Sport

So erlebt ein Fan im Stadion die Ereignisse – Betten werden angeboten #bedforawayfans

11.04.17, 21:09 12.04.17, 06:52

Marc ist am frühen Dienstagmorgen mit seinen Freunden Richtung Dortmund aufgebrochen. Es sollte ein grosser Champions-League-Abend werden, stattdessen mussten sie das Stadion – ohne jeglichen Fussball gesehen zu haben – wieder verlassen.

Im Interview mit watson beschreibt Marc, wie er die Situation erlebt hat.

Hoi, Marc. Wie habt ihr von den Ereignissen mitbekommen?
Marc:
Bereits vor dem Stadion haben wir erfahren, dass sich irgendwas ereignet hat. Allerdings noch nicht was.

Und dann seid ihr wie gewohnt ins Stadion?
Ja, wir konnten sogar unser Bier mit reinnehmen und die Kontrollen waren äusserst lasch. Im Stadion wurden wir dann via Stadionspeaker informiert, dass es zu einem Vorfall gekommen ist.

Wie ging es weiter, als die Spielverschiebung bekannt geworden ist?
Zunächst wurden wir gebeten, sitzen zu bleiben und nicht in Panik zu geraten. Nun können wir langsam das Stadion verlassen, es hat überall Security, die zu Gelassenheit aufrufen. Die Situation ist sehr ruhig.

Und guckt ihr nun morgen das Spiel?
Das wissen wir noch nicht. Eine Hotelnacht haben wir zwar gebucht, aber wir müssten sonst noch viel regeln. Mal schauen.

Der Fussball steht zusammen

Falls Marc ein Bett zum Schlafen braucht, sollte er sich auf Twitter rumschauen. Denn da spielt sich gerade Grossartiges ab. Unter dem Hashtag #bedforawayfans können sich Monaco-Fans einen Platz für die Nacht suchen. DAS ist Fussball!

(qae/lae)

Die grössten Champions-League-Aufholjagden seit 1993

Fussball-Quiz

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Dieses logische Rätsel hat noch niemand unter 10 Minuten geschafft. Bist du der erste?

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pokefan 11.04.2017 21:36
    Highlight Ihr kriegt uns nie unter! Hass Intoleranz und Verachtung wird verlieren.
    26 2 Melden

Basel im Achtelfinal, sackt 27 Millionen ein und Wicky sagt: «Dürfen nicht zufrieden sein»

Basel qualifiziert sich dank dem vierten Sieg im 6. Gruppenspiel für die Achtelfinals der Champions League. Den 2:0-Erfolg bei Benfica Lissabon sichern Mohamed Elyounoussi und Dimitri Oberlin.

>>> Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen.

>>> Hier gibt's alle Tore der anderen Partien.

Der Sieg in Lissabon ist das i-Tüpfelchen auf eine aussergewöhnliche Kampagne, die der Schweizer Meister so erfolgreich abschloss wie noch nie –  mit zwölf Punkten aus sechs Spielen gegen den englischen Rekordmeister, den portugiesischen Champion und dem Zweiten aus Russland. Keineswegs eine Gruppe, die zum Durchmarsch einlud.

Trotzdem sagt Trainer Raphael Wicky kurz nach der …

Artikel lesen