Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kimbo Slice (rechts) kämpft gegen James Thompson.
Bild: Rich Schultz/AP/KEYSTONE

Die Kampfsport-Welt trauert: Kult-Fighter Kimbo Slice ist tot

Geht es nur nach Zahlen, ist Kimbo Slice ein kleiner Fisch. Dennoch eroberte der Muskelberg die Herzen der Fans. Nun ist er bloss 42-jährig gestorben.

07.06.16, 07:56 07.06.16, 08:35


Kampfsportfans auf der ganzen Welt trauern um Kimbo Slice. Das Herz des 42-Jährigen hat am Montagabend (Ortszeit) in einem Spital in Fort Lauderdale (Florida) aufgehört zu schlagen. Gemäss Polizeiangaben wird von einem natürlichen Tod ausgegangen.

Slice, mit bürgerlichem Namen Kevin Ferguson und Vater von sechs Kindern, erlangte als Strassenkämpfer im Internet Ruhm. Millionenfach wurden die Videos der Fights angeschaut, in denen der bärtige Hüne seine Gegner mit blossen Fäusten vermöbelte. Gekämpft wurde nicht in einem Ring, sondern in Gärten, in Hinterhöfen oder an Häfen.

Zwei der Streetfights, die Kimbo Slice zur Internet-Berühmtheit machten. YouTube/Besnik A. Behluli

Wenig Kämpfe, viel Ruhm

2007 debütierte Slice als MMA-Fighter – und er gewann dabei gleich in der ersten Runde durch K.O. Insgesamt brachte es der Kampfsportler auf überschaubare 8 MMA-Kämpfe (5 Siege), ehe er zum Boxen wechselte, wo er unbesiegt blieb: 7 Kämpfe, 7 Siege, davon 6 durch K.O.

Es sind deshalb nicht die reinen Zahlen, die Kimbo Slice zu einer Kampfsportlegende gemacht haben. Vielmehr trugen dazu sein Auftreten und seine Brachialgewalt bei. Er habe MMA massgeblich beeinflusst, wird Scott Coker zitiert, der Präsident der Kampfserie Bellator. «Wir sind alle schockiert und unendlich traurig.»

Ein Highlight-Video von Kimbo Slices MMA-Kämpfen.
YouTube/Total Sport

In einem Monat wäre Kimbo Slice ein weiteres Mal der Star in der Manege gewesen. Sein Fight gegen James Thompson war als Hauptkampf von Bellator 158 in London vorgesehen.

22.01.2010: Beim Einmarsch ist «Uzzy» mindestens Ali oder Tyson – dann fällt er wie ein Sack

21.06.1969: Boxer Norbert Grupe gibt das lustigste «Interview» der Geschichte, indem er einfach schweigt

28.06.1997: Mike Tyson beisst im legendärsten Boxkampf aller Zeiten ein Stück von Evander Holyfields Ohr ab

24.06.1998: Ein MMA-Fight mit 196 Kilo Gewichtsunterschied – und einem unerwarteten Ende

01.10.1975: Der «Thrilla in Manila» zwischen Ali und Frazier wird zum (ewigen?) Höhepunkt der Box-Geschichte

13.12.1997: Stefan Angehrn zermürbt Torsten May und träumt vom grossen Geld – stattdessen landet er in der Schuldenfalle

11.02.1990: Gegen 42:1-Aussenseiter James Douglas geht Mike Tyson im 38. Kampf erstmals k.o.

30.10.1974: Die «Biene» Ali sticht «Bär» Foreman im «Rumble in the Jungle»

05.11.1994: 20 Jahre nach dem «Rumble in the Jungle» wird George Foreman ältester Boxweltmeister aller Zeiten

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

20.08.1931: Happy Birthday, Don King! Die schrägste und kontroverseste Figur der Sportwelt erblickt das Licht der Welt

08.03.1971: Der «Kampf des Jahrhunderts» und die Auferstehung eines Champions

04.01.2010: Stucki Christian fliegt nach Japan, um sich mit Sumoringern zu messen – dabei entsteht dieses witzige Bild

22.08.2010: Wenger stürzt König Abderhalden und darf sich selber krönen lassen

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

06.02.1988: Der berühmteste Griff in die Eier 

13.09.1985: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie – das schlimmste Foul im Schweizer Fussball lässt beide bis heute nicht los

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

24.09.1983: Der «Schlächter von Bilbao» setzt Maradona mit der «brutalsten Blutgrätsche aller Zeiten» für 108 Tage ausser Gefecht

Alle Artikel anzeigen

Die besten Sprüche von Muhammad Ali

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
27
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Patrick Toggweiler 07.06.2016 08:42
    Highlight RIP Kimbo. Die Kampfsportszene verliert damit sehr viel Unterhaltungswert.
    26 2 Melden
  • Nosgar 07.06.2016 08:35
    Highlight Eine Legende, auch wenn er bei den Profis nicht mithalten konnte. RIP.
    Wer sich für die Street Fight- Szene interessiert, sollte sich die Doku Dawg Fight auf Netflix anschauen. Hat mich gefesselt, obwohl Kampfsport nicht so meine Sache ist.
    17 2 Melden
  • Fumo 07.06.2016 08:28
    Highlight Streetfight... MMA...
    Dachte es geht um einen Kampfsportler, dabei ist Rüpel die einzig richtige Bezeichnung.
    16 76 Melden
    • Fendant Rüpel 07.06.2016 08:48
      Highlight Vielen Dank für die Blumen
      40 2 Melden
    • 's all good, man! 07.06.2016 09:33
      Highlight Es gibt Momente, in denen sagt man vielleicht einfach besser mal gar nichts. Aber nein, unser Fumo hat auch hier noch irgendwas rumzumosern...
      32 6 Melden
    • Fumo 07.06.2016 09:39
      Highlight Die Meinungsfreiheit erlaubt mir meine Meinung zu äussern und dir der Meinung zu sein dass meine Meinung nicht deiner entspricht.
      19 48 Melden
    • Nameless Hero 07.06.2016 10:06
      Highlight Es verbietet dir niemand, etwas schlechted über Tote zu sagen. Ausser vielleicht der Anstand.
      37 7 Melden
    • Datsyuk * 07.06.2016 10:14
      Highlight Ah, du kennst ihn gar nicht! ;) Schade, Fumo..

      Alles Gute, Kimbo!
      17 0 Melden
    • Fumo 07.06.2016 10:28
      Highlight Oh Anstand. Den suche ich bei Freizeitbeschäftigungen wie Streetfight und MMA eben auch ;)
      5 40 Melden
    • rYtastiscH 07.06.2016 10:47
      Highlight @Nameless Hero Nach dieser Logik dürfte man auch nichts schlechtes über Hilter und Konsorten sagen. Kritik ist auch post mortem erlaubt.

      @Fumo MMA ist Kampfsport! Die Streetfights waren ausgemacht mit den Gegnern, die beiden Kontrahenten treten sich immer mit gebührendem Respekt gegenüber, was Rüpelhaftigkeit ausschliesst. Dir gefällt es nicht und das ist dein Recht - ebenso dies mitzuteilen.
      Ich glaube aber, darum ging es dir gar nicht *zwinker*
      22 0 Melden
    • Fumo 07.06.2016 11:11
      Highlight Meiner Meinung nach haben Kämpfe in denen alles erlaubt ist keine Disziplin und wo es keine Disziplin hat kann man, immer noch meiner Meinung nach, nicht von Sport reden. Darum ging es mir.
      MMA ist genau so rüpelhaft.
      3 26 Melden
    • happyhippie 07.06.2016 11:48
      Highlight @Fumo

      Mixed Martial Arts ist ein anerkannter Kampfsport mit unglaublich vielen Regeln. Und im Prinzip ist er aus verschiedenen Kampfsportarten zusammengewürfelt. Boxen, Thaiboxen, Judo, BJJ, Ringen etc. Es ist immer ein Ringrichter dabei und wem es zu viel wird kann abklopfen. Bevor man etwas verurteilt, sollte man sich darüber informieren ;)
      14 0 Melden
    • Fumo 07.06.2016 11:57
      Highlight Oh weil ich es verurteile habe ich mich automatisch nicht informiert... DAS ist die Killerargumentation schlechthin, die leider daneben geht.
      Wie du sagst ist es eine Mischung aus so gut wie alles, also darf man auch alles machen. Es gibt keine Beschränkungen, nein nicht mal ein Verbot den Gegner wenn wehrlos am Boden zu traktieren. Sowas ist für mich kein Sport sondern einfaches Frustabbau für wer zu wenig Disziplin hatte um echter Kampfsportler zu werden. Also Bruce Lee Anhänger, mehr nicht.
      6 29 Melden
    • roger.schmid 07.06.2016 12:17
      Highlight @Fumo: wenn man keine Ahnung hat, besser mal die Fre.....

      und von mma hast du null Ahnung wie man lesen kann.
      22 7 Melden
    • Fumo 07.06.2016 12:36
      Highlight Weil es nicht deiner Meinung entspricht habe ich null Ahnung? Gut, deine Meinung.
      3 18 Melden
    • rYtastiscH 07.06.2016 13:22
      Highlight @Fumo Es ist erstaunlich wie Sie es schaffen trotz ganz klarer Unwissenheit an Ihrem Standpunkt festzuhalten.

      Ich führe auch gerne aus. Ihre Aussage: [...]Es gibt keine Beschränkungen,[...] - Falsch
      Es gibt ganz klare Regeln und auch "Fouls" (z.B. Haare ziehen, Tiefschlag, sämtliche Angriffe gegen Augen oder sonstige Körperöffnungen etc.) Desweiteren gelten auch für die von Ihnen beanstandeten Bodenkämpfe Regeln. Folglich ist ihre ganze Argumentation dahin.

      Ah und niemand sagt, Sie hätten keine Ahnung, weil Sie es verurteilen. Sondern weil Sie Aussagen machen, die ganz klar darauf hinweisen
      19 1 Melden
    • rYtastiscH 07.06.2016 13:28
      Highlight Oh ich glaube ich hab es erst jetzt verstanden. Sie beziehen sich mit der Aussage "Keine Beschränkungen" auf die Streetfights (was auch nicht ganz korrekt ist, aber natürlich einfach gesagt ist, da nirgends ein offizielles Regelwerk vorhanden ist - im Gegensatz zu MMA). Sorry dafür.

      Beim MMA bleib ich aber bei meinem Standpunkt. Mixed Martial Art wörtlich Übersetzt bedeutet gemischte Kampfkunst. Was aber nicht bedeutet, dass alles erlaubt ist. Mag sein das dieser Eindruck entsteht, wenn man kurz 2-3 min YT-Videos ansieht.

      Sie dürfen es nicht mögen, aber dann bitte mit korrekten Fakten.
      5 1 Melden
    • 's all good, man! 07.06.2016 13:35
      Highlight Schau, Fumo, das ist doch genau der Punkt. Gut, ist vielleicht auch etwas meine Schuld, weil ich es losgetreten habe, aber jetzt ist hier ein völlig unnötiger Faden entstanden in einem Artikel, der das gar nicht verdient hat. Nicht, weil dir jemand deine Meinung verbieten will, sondern weil du es irgendwie schaffst, zu allem eine Meinung haben zu müssen und diese auch immer gerne kund tust. Der gute Mann ist gestorben und es wäre vielleicht einfach auch okay gewesen, für einmal nicht gleich wieder loszuwettern. Sorry, wenn ich da etwas auf dich persönlich ziele, aber mich nervt das einfach.
      8 2 Melden
    • stiberium 07.06.2016 13:42
      Highlight Erschreckend ist doch eigentlich, dass sich daraus eine solche Industrie entwickelt. Moderne Gladiatorenkämpfe, befriedigung menschlicher Sensationsgeilheit. Man kann davon ja halten was man will, die Kämpfer machen sich aber kaputt auf lange sicht, wenn sie denn lang leben.
      12 0 Melden
    • Fumo 07.06.2016 13:51
      Highlight Dann wären wir wieder beim Punkt den ich als Antwort erwähnt habe: "Die Meinungsfreiheit erlaubt mir meine Meinung zu äussern und dir der Meinung zu sein dass meine Meinung nicht deiner entspricht."
      Wenn es dich also nervt, überspringe meine Kommentare und fordere keine Diskussion heraus.

      @rYtastiscH
      Die Beschränkungen sind Alibis. Man darf mit den Faäusten schlagen, Kopf, Ellenbogen, Knie, Füsse. Man darf Boxen wenn der Gegner liegt. Dass man nicht auch noch Haare reissen braucht ist da ja klar, für was wenn ich alles effektivere könnte?
      2 9 Melden
    • rYtastiscH 07.06.2016 14:14
      Highlight @Fumo Das sind keine Alibis. Hier vereinfacht nachzulesen: https://en.wikipedia.org/wiki/Mixed_martial_arts_rules

      Der richtige Katalog ist etwas umfassender. Wieder machen Sie falsche Aussagen. Es ist eben nicht erlaubt mit dem Kopf den Gegner zu attackieren. Ellbogen, Knie, Schienbein etc. sind alles erlaubte Körperteile im Thai- und Kickboxen (welche in MMA einfliessen).

      Desweiteren ist ein Angriff in die Weichteile immer noch das "effektivste", wenn Sie so wollen. Auch jeglicher Druck auf die Augen (die Finger sind beim MMA "frei") würden garantiert schneller zur Aufgabe führen.
      3 2 Melden
    • Fumo 07.06.2016 14:26
      Highlight Mit den Thai- und Kickboxing ist es ja das selbe. Aber eben es ist nur meine Meinung und die beruht nicht auf Unwissen sondern auf meine Meinung. Du darfst eine andere vertreten aber meine bleibt meine, ob es dir gefällt oder nicht.
      0 11 Melden
    • happyhippie 07.06.2016 14:38
      Highlight und was ist das für eine Aussage mit "..nein nicht mal ein Verbot den Gegner wenn wehrlos am Boden zu traktieren"

      Der am Boden liegende ist zwar in der schlechteren Position, hat aber die selben Möglichkeiten wie der, der auf ihm ist. Und ein guter MMA-Fighter weiss sich zu befreien. ;)
      5 1 Melden
    • 's all good, man! 07.06.2016 15:04
      Highlight Okay, wie du meinst. ^^
      3 0 Melden
    • supremewash 07.06.2016 23:51
      Highlight @Fumo deinen Standpunkt haben wir begriffen, aber die Weise wie du darauf beharrst, ist kindisch.
      4 0 Melden
  • Micha Moser 07.06.2016 08:14
    Highlight Ich weiss noch als wir seine Youtube Fights in der Schule bewunderten. Auch wenn ich Kampfsport mittlerweile nichtmehr so "cool" finde ist er ne Legende. RIP
    27 1 Melden

32 wichtige Blöffsack-Sätze, damit du auch bei WM-Gurkenspielen brillieren kannst

Wenn die Schweizer Nati spielt, redet jeder mit. Aber bei Partien wie Marokko – Iran oder Polen – Senegal wird das schon schwieriger. Hier sind deshalb wichtige Sätze zum Auswendiglernen. Nicht, dass noch jemand merkt, dass du eigentlich keinen blassen Schimmer hast …

Die Termine der drei wichtigsten Vorrunden-Spiele der WM 2018 hast du dir wohl schon lange notiert. Am Sonntag, 17.6. spielt die Schweiz gegen Brasilien, am Freitag, 22.6. gegen Serbien und am Mittwoch, 27.6. gegen Costa Rica, sämtliche Partien beginnen um 20 Uhr.

Aber natürlich wirst du auch möglichst viele der 45 anderen Partien der Gruppenphase anschauen wollen. Und da du selten alleine vor dem TV sitzt, wirst du mit deinem Wissen angeben wollen. Wir kennen dich ja, streite es nicht ab.

Lieber …

Artikel lesen