Sport

Das Bild des Anstosses: Kevin Schläpfer feiert mit Biel-Fans – und wusste angeblich nicht, was er für ein Shirt trug. bild: zvg

Nach «Scheiss Olten»-Fauxpas: Kevin Schläpfer ist ein Opfer seiner Naivität

Kevin Schläpfer lässt sich mit einem «Scheiss Olten»-Shirt ablichten. Das Verhalten des neuen Kloten-Trainers anlässlich des Cup-Duells zwischen dem EHC Olten und dem EHC Biel gibt immer noch Rätsel auf.

26.10.17, 09:09 26.10.17, 09:33

marcel kuchta / aagauerzeitung

Sie sorgten am Sonntagnachmittag bei vielen Fans im Oltner Kleinholz für Kopfschütteln: EHC-Biel-Fans kreierten für das einmalige Cupspiel zwischen dem einstigen Erzfeind Olten und dem A-klassigen Biel (3:4 n.V.) schwarze T-Shirts und Pullover mit der Aufschrift «Scheiss Olten». Beinahe der gesamte Gästesektor der Bieler trug die extra angefertigten Kleidungsstücke. Auch der brandneue Kloten-Trainer und ehemalige Biel-Headcoach Kevin Schläpfer zeigt sich mit einigen johlenden Biel-Fans in einem solchen angefertigten Shirt.

Wer hätte gedacht, dass die Partie zwischen Olten und Biel noch so zu reden gibt? Bild: KEYSTONE

Er habe nicht bemerkt, was draufstand, wehrte sich Schläpfer danach. Wie kann es sein, dass man sich ein T-Shirt anziehen lässt und minutenlang nicht bemerkt, was draufsteht und sich sogar noch damit ablichten lässt – Arm in Arm mit Vertretern der Bieler Hardcore-Fanszene, die allesamt einen Pullover mit demselben, unmissverständlichen Aufdruck («Scheiss Olten») tragen?

Schläpfers Erklärungen, wonach er nicht mitbekommen habe, welche Message er da auf seiner Brust verbreitete, klingen auf den ersten Blick unglaubwürdig. Und doch gibt es keinen Grund, an der Glaubwürdigkeit des neu ernannten Kloten-Trainers zu zweifeln. Ein Erklärungsversuch.

Fehlendes Motiv

Ganz zuerst dies: Was in dieser Affäre völlig fehlt, ist ein Motiv. Kevin Schläpfer war selber Spieler beim EHC Olten – ein beliebter dazu. Auch während seiner Amtszeit beim EHC Biel als Spieler, Sportchef oder Trainer gab es keinerlei Animositäten oder gar Streit mit Olten. Von beiden Seiten heisst es ganz klar, dass man immer ein gutes Verhältnis untereinander hatte. Es gibt also keinen Grund für Schläpfer, dem EHCO irgendetwas heimzuzahlen – schon gar nicht auf so eine primitive Art und Weise.

Den Kern der Sache trifft wohl eher ein Charakterzug von Kevin Schläpfer: Er ist extrovertiert, geht auf die Menschen zu und sucht lieber einmal zu viel als einmal zu wenig das Gespräch. Schläpfer ist, wie man so schön sagt, «volksnah».

Kevin Schläpfer ist bekannt als einer, der gerne sagt, was er denkt. Bild: KEYSTONE

Das bringt es mit sich, dass er sich auch gerne mal in die Fanmeute begibt und mit dem «Fussvolk» kommuniziert. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass er für einen Moment die Übersicht verliert. Hier ein «Hallo», da ein Selfie, dort ein kurzer «Schwatz».

Deshalb – auch wenn es vielen Olten-Fans vermutlich sehr schwerfällt, das zu glauben – ist es nachvollziehbar, dass Kevin Schläpfer gar nicht realisierte, was da im Bieler-Fangetümmel mit ihm geschah.

Grosse Portion Naivität

Dass er sich ein Shirt anziehen lässt und sich damit einfach so fotografieren lässt, zeugt natürlich von einer grossen Portion Naivität – was er selber auch eingestand. Aber Kevin Schläpfer hat schlicht nicht damit gerechnet, dass er für die Bieler «Scheiss»-Aktion missbraucht wird.

Was Kevin Schläpfer momentan sicherlich nicht gebrauchen kann, ist Unruhe von ausserhalb Klotens. Aber das hat er sich selbst eingebrockt. Bild: KEYSTONE

Selbst wenn das Foto für den EHCO schwer verdaulich ist, so darf man dem «Hockeygott» aus diesem unabsichtlichen Fehler keinen Strick drehen und sollte die Sache auf sich beruhen lassen. Viel eher sollte man seinen Unmut gegen die Bieler Fans richten, die mit ihren primitiven Anfeindungen nicht nur im Stadion ein schlechtes Bild abgaben, sondern nun auch noch ihre eigene Kultfigur, den «Hockeygott» Schläpfer, in den Dreck gezogen haben.

Umfrage

Glaubst du Kevin Schläpfer, dass er nicht wusste, was auf seinem Shirt stand?

  • Abstimmen

1,887 Votes zu: Glaubst du Kevin Schläpfer, dass er nicht wusste, was auf seinem Shirt stand?

  • 12%Ja, ich ziehe auch immer Shirts an, ohne sie anzuschauen.
  • 30%Nein, das ist eine ziemlich billige Ausrede.
  • 21%Ich weiss nicht. Ich mein: Stadion, johlende Fans, Emotionen und so.
  • 25%Mir egal. Hauptsache Kloten steigt ab.
  • 11%Mir egal. Hauptsache er rettet Kloten.

Die sollten das alle mal etwas despacito nehmen:

2m 44s

Despacito mit Eishockey-Spielern

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

Hätte Olten Kevin Schläpfers Shirt unter dem Hallendach, sie würden es jetzt wohl runter nehmen:

Unvergessene Eishockey-Geschichten

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

02.05.2000: In St. Petersburg schreibt ein SMS Hockeygeschichte

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mastermaan 26.10.2017 17:56
    Highlight Ganz ehrlich, viel schlimmer als Schläpfer sind all die Bieler- "Fans", die für so ein Shirt noch Geld ausgeben...ziemlich lachhaft. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.
    18 3 Melden
  • Pana 26.10.2017 14:26
    Highlight Das wollen wir nur mal klarstellen,
    Damit man uns richtig versteht.
    Wir haben nichts gegen Olten,
    Wir würden nur nie zum EHCO gehn.

    Wir würden nie zum EHC Olten gehen!
    (Niemals zu den Oltnern gehen!)
    Wir würden nie zum EHC Olten gehen!
    (Nie zu den Scheiss Oltnern gehen)
    7 31 Melden
    • mastermaan 26.10.2017 17:49
      Highlight und du bist?
      8 0 Melden
    • Pana 26.10.2017 19:37
      Highlight Nicht Campino.
      0 9 Melden
    • Pajassfan 26.10.2017 23:24
      Highlight Wow, ist das schlecht :D
      9 0 Melden
  • Mr. Minit 26.10.2017 14:03
    Highlight Er soll 5000.- in die Juniorenkasse des EHC Olten geben und gut ist. Dann hat der EHC Olten was davon und er überlegt eventuell das nächste Mal was.

    Nur der Verband mit dem Bieler an der Spitze hält sich natürlich still. Andere (Vereine) werden für solche Sachen gebüsst.
    22 8 Melden
    • ujay 26.10.2017 18:08
      Highlight 😂😂😂bei so einem Sche..s soll sich der Verband einschalten? Mach dich nicht lächerlich.
      5 8 Melden
  • Quilker 26.10.2017 13:38
    Highlight Mit diesem Peino geht in Kloten nix... Auf 2021 warten...
    11 9 Melden
  • Toastbrot 26.10.2017 13:17
    Highlight Vorbildfunktion? Fernsehexperte? Naiv? Der Schläpfer, der darf das. Peinlich.
    30 12 Melden
  • play off 26.10.2017 13:12
    Highlight Super Fans, die den Gegner beleidigen, statt die eigene Mannschaft zu unterstützen. Im Hockey sind leider bald die gleichen hirnlosen Gestalten unterwegs wie im Fussball.

    Wie wärs das nächste mal mit einem Hopp Biel Shirt?
    36 9 Melden
    • vingt-cinq zero deux 26.10.2017 13:29
      Highlight "Super Fans, die den Gegner beleidigen, statt die eigene Mannschaft zu unterstützen."

      Das eine schliesst ja das andere nicht aus ;)))
      7 23 Melden
  • Sportfan 26.10.2017 13:08
    Highlight Kevin ist einfach nicht älter geworden. Macht für ein "Bisch en Geile Siech" alles und überlegt sein Tun zu wenig. Vielleicht kann der das ja jetzt bei Kloten lernen.

    Aber was solls, das Bild wir frühestens in der Liga Quali oder spätestens nächste Saison an der Oltener Garderobentür kleben, wenn Kloten zu Gast ist! :-)
    17 9 Melden
  • Dogbone 26.10.2017 12:57
    Highlight Meine Fresse, diese Bieler Fans sind einfach nur daneben! Eine unglaublich infantile Aktion, überhaupt solche Shirts zu drucken geschweige denn, ihren ehemaligen Coach da mit reinzuziehen. Schade, aber bei Biel war ich das letzte Mal im Stadion!
    23 13 Melden
    • SteveLaCroix 26.10.2017 14:26
      Highlight Was mich an dem Bild mehr stört, als die Aufschrift der T-Shirts (zu dumm um überhaupt nur darüber zu sprechen!) sind die verpixelten Fratzen der Deppen rund um Schläpfer herum! Ein paar wenige werfen ein schiefes Licht auf alle Biel-Fans, warum auch noch anonymisieren? Aufdecken, welche Idioten das waren!
      24 3 Melden
  • goldmandli 26.10.2017 12:45
    Highlight Das ist doch keine story. Schläpfer war als Fan an dem Spiel und nicht beruflich. Hauptsache man kann sich wiedermal über etwas irrelevantes aufregen.
    34 29 Melden
  • sven_meye 26.10.2017 11:37
    Highlight Ach Schläpfer glaube ich das. Er hat sich ja auch direkt bei er GL entschuldigt. Und selbst wenn es nicht so wäre, wärs kaum ein Weltuntergang.
    56 13 Melden
  • WhoRanZone 26.10.2017 11:09
    Highlight "Selbst wenn das Foto für den EHCO schwer verdaulich ist, so darf man dem «Hockeygott» aus diesem unabsichtlichen Fehler keinen Strick drehen und sollte die Sache auf sich beruhen lassen."

    Komisch, mit diesem Artikel bezweckt ihr doch genau das Gegenteil...?
    63 12 Melden
  • Goon 26.10.2017 11:02
    Highlight 6:
    Mir egal, hauptsache Raöpi steigt nicht auf
    38 31 Melden
    • play off 26.10.2017 13:08
      Highlight Es steigt der auf, der es verdient. Sport ist ja zum Glück kein Wunschkonzert. Und wer ist Raöpi? Und der Kommentar ist total am Thema vorbei. Aber Hauptsache ein bisschen bashing.
      17 16 Melden
    • Goon 26.10.2017 13:29
      Highlight Hey playoff 😁

      Schön dich zu lesen. Habe deine Kommentare zu meinen schon vermisst.

      Raöpi isch finnisch für Rappi 😉
      15 8 Melden
  • niklausb 26.10.2017 11:01
    Highlight Der Sturm im Wasserglas.....
    Oder Kevin Schläpfer hat die Story selbst gepusht damit er eine schnellen Ausweg aus dem Schluefweg, hat denn er hat bereits gemerkt das Hopfen und Maltz verloren ist.
    27 15 Melden
  • Goldjunge Krater 26.10.2017 10:51
    Highlight Der Lügner Schläpfer und der Lügner Lehmann; da scheinen sich ja zwei gefunden zu haben! Wird hoffentlich mit dem Abstieg für Kloten-, und dem Karrierenende als Trainer für Schläpfer enden.
    22 52 Melden
  • Max Dick 26.10.2017 10:48
    Highlight Passiert jedem mal, dass er das Kleingedruckte übersieht :D
    45 7 Melden
  • MaskedGaijin 26.10.2017 10:44
    Highlight Wo ist das Problem? Was auf dem Shirt steht stimmt.
    50 51 Melden
    • Hochen 26.10.2017 13:18
      Highlight Hahaha du bist ja lustig! Würdest sicher am lautesten brüllen wens gegen deinen Club ginge!
      15 14 Melden
  • Buyer's Remorse 26.10.2017 10:34
    Highlight Verstehe den Aufruhr nicht ganz, ist doch ein superschönes Shirt. 👍🏼
    49 35 Melden
  • Ville_16 26.10.2017 10:07
    Highlight Sturm im Wasserglas
    24 7 Melden
  • StevieG 26.10.2017 10:05
    Highlight Text aus dem Artikel der AZ:
    "Schläpfer suchte sofort das Gespräch mit den EHCO-Verantwortlichen und entschuldigte sich in aller Form. [...]
    Beim EHC Olten hat man die Entschuldigung zur Kenntnis genommen und wird von sich aus keine weiteren Schritte unternehmen. Man wisse, dass Kevin Schläpfer keinen Groll gegenüber dem Verein hege.

    Obwohl im Nachgang noch ein Telefongespräch zwischen Kevin Schläpfer und Ligadirektor Denis Vaucher stattgefunden habe, hat der EHC-Kloten-Trainer keine Strafe zu befürchten. Die Sache sei erledigt."

    War sicher nicht klug von KS, aber ist doch erledigt..
    35 8 Melden

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen