Sport

Schiri Viktor Kassai verärgerte die Bayern an diesem Abend. Bild: Daniel Ochoa de Olza/AP/KEYSTONE

Nach diesem Champions-League-Abend hilft nur noch die Wutrede

Real Madrid besiegt die Bayern im Champions-League-Viertelfinal. Das Spiel: Nebensache! Der Schiedsrichter: im Mittelpunkt. Und wieder einmal fragen wir: Wo bleibt der Videobeweis?

19.04.17, 07:22 20.04.17, 13:57

Etienne Wuillemin / Nordwestschweiz

Es reicht! Nach diesem Champions-League-Abend hilft nur noch eine Wutrede à la Trappattoni. «Flasche leer! Was erlauben Struuunz?!», hat die Trainer-Legende des FC Bayern einst geflucht.

Meine Gefühlslage ist gerade eben so ziemlich ähnlich. Und das hat einen einfachen Grund. Eigentlich hätte ich Lust, über ein ziemlich grossartiges Fussballspiel zu philosophieren. Über ein Fussballspiel, das zwei Sieger verdient hätte. Ein Fussballspiel, das Tempo hatte, Leidenschaft und viele gute Kombinationen.

Man könnte zum Beispiel fünf Erkenntnisse des Abends notieren:

  1. Man liebt ihn oder man hasst ihn. Aber Fakt ist: Sobald es wichtig wird, trifft Cristiano Ronaldo das Tor. Mehrfach. Immer. Er ist der Grösste.
  2. Franck Ribéry ist zurück. Welch Wohltat, den Franzosen wieder wirbeln zu sehen. Und Robben war auch schon schlechter.
  3. Das Pressing von Real Madrid ist eine Katastrophe (Okay, zum Glück ist das so, denn ansonsten müsste die Champions League bei dieser Truppe gar nie mehr erst ausgespielt werden).
  4. Die Leidenschaft und Leidensfähigkeit der Bayern-Innenverteidiger Boateng und Hummels ist ganz grosse Klasse. Wie die beiden sich verletzt über den Platz schleppen, dabei noch einen Ball nach dem anderen grossartig ablaufen und kluge Pässe spielen – unfassbar geil!
  5. Warum gewinnen die Bayern eigentlich die Champions League nicht mehr? Dafür Real Madrid auffällig häufig? Vielleicht hat einiges mit Toni Kroos zu tun. In dieser Form der beste Stratege der Welt!

Das sind fünf kleine Beispiele. Nur fünf. Es gibt noch viele, viele mehr. Aber nein, darüber darf ich nun ja nicht debattieren.

Weil ich mich endlos ärgern muss über Fehlentscheidungen. Und nein, nicht zum ersten Mal. Nicht zum zweiten Mal. Nicht zum dritten Mal. Zum etwa trillionsten Mal. Jeden verdammten Abend die gleiche Katastrophe. Fehlentscheidung über Fehlentscheidung.

Nein, ich bin kein Fan von Schiedsrichter-Bashing. Ob er Alain Bieri, Nikolaj Hänni oder Viktor Kassai heisst. Und darum klage ich auch nicht den Schiedsrichter an. Ich klage an, dass es auf der Fussball-Welt weiterhin Menschen gibt, die sich dem Video-Beweis verweigern wollen.

Hätte der Schiri den Bayern-Heisssporn Vidal auch nach Betrachtung von TV-Bildern vom Platz gestellt? Bild: Francisco Seco/AP/KEYSTONE

Warum nur? Weil nicht jede Szene zweifelsfrei aufgeklärt werden kann? Dann soll es eben auf zehn Szenen eine geben, die unklar bleibt. Aber dafür darauf verzichten, neun Fehlentscheidungen zurückzunehmen? Ich werde es nie verstehen.

Ich bin eigentlich kein Bayern-Fan. Aber dieser Auftritt in Madrid war herausragend. Hat Respekt verdient. Und doch, ich mag das Spiel von Real. Überfallartiges Angreifen. Schnelle Kombinationen. Spieler wie Kroos und Modric. Vollstrecker CR7. Darum haben sie den Sieg gegen die Bayern verdient und meinen Ärger eigentlich nicht.

Liebe FIFA, liebe UEFA, führt endlich den Videobeweis in den entscheidenden Spielen ein! Es ist genug getestet.

Ich habe fertig.

Umfrage

Braucht es den Videobeweis?

  • Abstimmen

3,696 Votes zu: Braucht es den Videobeweis?

  • 84%Ja, unbedingt!
  • 6%Ich weiss nicht.
  • 10%Nein, auf keinen Fall!

So soll das neue Stadion von Real Madrid aussehen

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
140
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
140Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • usländer 19.04.2017 18:12
    Highlight Schade gibt es nicht einen Artikel im Regelwerk der ausschliesst dass wenn Robben im Strafraum fällt nie ein Elfmeter gegeben wird.!
    30 10 Melden
  • Chloote 19.04.2017 17:57
    Highlight Das Ausscheiden des Fc Bayern gestern auf diese Art und Weise ist schon sehr, sehr schmerzlich!
    Ein SR der nicht auf der Höhe seiner Aufgabe war und leider mit seinen Fehlern das Spiel zugunsten von Real entschied.
    Der Platzverweis in der 84.Minute gegen Vidal war der Untergang für die Tapfer kämpfenden Bayern.
    Mit 1Mann weniger war es natürlich sehr schwierig, um sich vielleicht in der Verlängerung noch ins Elfmeterschiessen retten zu können.
    Durch die beiden gegebenen Abseitstore zum 2:2 und zum 3:2 durch Reals Ronaldo wurden dieses vorhaben der Bayern auf sehr Ärgerliche Weise zerstört.
    15 13 Melden
  • wendelsch 19.04.2017 16:24
    Highlight Der Videobeweis wird ein riesiges Mass an Emotionen aus dem Fussball entfernen, worüber könnten wir dann noch diskutieren? Uns aufregen? Das macht den Fussball zu diesem lebendigen und wilden Sport der er im Moment ist.
    15 23 Melden
    • heinigers 19.04.2017 17:30
      Highlight Lebendig und wild ist der Fussball nur im Stadion. Ob man nun einen Fehlentscheid vermutet und sich darüber auslässt oder der Videobeweis einen Entscheid festigt oder diesen wiederlegt ist egal. Die Emotion entsteht durch beides. Mir wäre es ohne Videobeweis auch wohler, aber unter den heutigen Umständen (finanzielle tragweite/auswirkung auf den schiri) ist ein Videobeweis im Profibusiness notwendig.
      10 4 Melden
  • umkala 19.04.2017 12:52
    Highlight Auch mit Videobeweis wird es Situationen geben die nicht eindeutig aufzulösen sind. Wer entscheidet dann?
    Und eine Regel fürs Handspiel gibt es nicht.
    Ausserdem haben die Videobeweis-Kritiker ein unglaublich gutes Argument. Wann wollt ihr das Spiel unterbrechen, wenn es z.B. um eine knappe Offsidesituation geht. Direkt abpfeifen damit man die Fernsehbilder sehen kann? Und wenn es dann kein Offside war? Die Entscheidung bleibt dann doch wieder beim Schiri hängen.
    Oder darf jeder Trainer 2 Mal pro Spiel den Videobeweis verlangen? Führt nur zu unnötigen Unterbrüchen und macht das Spiel kaputt.
    14 38 Melden
    • patnuk 19.04.2017 14:46
      Highlight Wie beim Testspiel Spanien-Frankreich wird der Videobeweis nur dann benützt bei bestimmten Situationen, im Testspiel waren es Torszenen, fiel ein umstrittenes Tor kommt das Video zum Zug, aber nur bei einem Tor, damit blieben die Interventionen gering und erstaunlicherweise kurz.
      Man müsste nur diesen Videobeweis auch bei einer roten Karte einführen, bei kritischem Platzverweis, also wenig oder gar nie, denn es gibt direkte rote Karten und doppelt gelb, ersteres bräuchte selten bis kein Videobewies.
      12 5 Melden
    • dintaifung 19.04.2017 16:11
      Highlight genau weil es ja kein Unterbruch gab bei den Diskussionen auf dem Feld zur Roten Karte gell...
      3 2 Melden
  • Elfranone 19.04.2017 12:31
    Highlight Man nehme an sie sind ein reicher Scheich und gönnen sich einen Fussballklub. Würden sie wirklich den Sport entscheiden lassen ob sie gut sind oder regeln sie das mit Geld? Mein Vertrauen bei der Fifa ist 0.
    Ich sage nicht das die Championsleaguespiele gekauft sind sondern viele Ligaspiele und wenn man den Videobeweis einführen würde dann wäre das auch in der Liga der Fall und das gefällt halt nicht kedem Investor...
    3 23 Melden
    • Platonismo 19.04.2017 17:25
      Highlight UEFA und FIFA sollte man dann aber schon noch unterscheiden können.

      ...
      20 0 Melden
    • Elfranone 19.04.2017 23:37
      Highlight ou tschuldigund traue trotzdem beiden nicht 😂
      2 1 Melden
  • Bundesrat 19.04.2017 11:56
    Highlight Bayern wurde um das Weitergekommen betrogen. Der Schiri war ein SKANDAL!
    Casemiro räumt Robben 3 Mal aus dem Weg, foult und foult, sieht aber nur eine Gelbe Karte
    Vidal spielt den Ball astrein, und fliegt vom Platz. Beim Stand von 2:1als das Momentum klar auf Bayerns Seite war.
    Lewandowski zieht alleine aufs Real Tor, wird jedoch fälschlicherweise wegen Abseits zurückgepfiffen.
    Beim 2:2 von Ronaldo, steht er ca. 1 Meter im Abseits.
    3:2 von Ronaldo ebenfalls Abseits
    Aber hut ab vor der Leistung der Bayern in Madrid. Das schaffen die wenigsten. Neuer hat sogar mit gebrochenem Fuss weitergespielt
    23 63 Melden
    • Saasi 19.04.2017 16:49
      Highlight Jaja natürlich. Wer sonst in der BL immer von den Schiris bevorzugt werden, wird in der CL noch nicht pro Bayern gepfiffen. Ein Skandal ist was fast an jedem Spieltag für die Bayern gepfiffen wird!! Natürlich waren es zwei Fehlentscheide, dass sagt ja niemand, aber auch die Bayern müssen wieder lernen Schiri Entscheide gegen sich zu respektieren. Gestern spielte die Pest gegen Cholera (für mich) und die Pest hat zum Glück gewonnen!!
      Goazen Athletic Bilbao <3
      16 16 Melden
    • usländer 19.04.2017 18:10
      Highlight und die erste Gelbe Karte wurde auch nur an Casemiro ausgesprochen, weil die Bayern-Spieler diese unbedingt sehen wollten... was frech ist... und der Elfmeter ist ja ganz klar auch kein Foul. Also ist aus meiner Sicht die Rote Karte für Casemiro nicht nötig jedoch müsste Vidal bereits in der ersten Halbzeit duschen gehen.
      11 5 Melden
    • Energia 19.04.2017 18:30
      Highlight und Vidal hätte schon früher vom Platz fliegen sollen und Robben sind beim 0:1 Flügel gewachsen... Dank dem Schiri hatte Bayern erst eine Chance und ich bin kein Real Fan oder Bayern hasser.
      9 3 Melden
  • C-Cello 19.04.2017 11:44
    Highlight Bin froh ist Bayern nicht durch einen fragwürdigen Elfer, provoziert durch den fliegenden Holländer und durch ein Eigentor von Real weitergekommen. Warum fallen Schiedsrichter immer auf das Pussy-Getue von Robben herein?
    72 23 Melden
    • Bundesrat 19.04.2017 12:09
      Highlight Den Penalty kann man ohne schlechtes Gewissen geben, da sind sich sämtliche Experten einig.
      Und der einzige mit konstantem "Pussy-Getue" ist Sergio Ramos. Selber immer am Leibchen zupfen, foulen und unfair Spielen, aber geht bei der kleinsten Berührung zu Boden.
      Hat er nicht nötig
      28 42 Melden
    • dododo 19.04.2017 15:28
      Highlight lieber bundesrat, du bist zu fest fan. jeder, der nicht gerade bayernfan ist hasst robben genau für dieses getue. die elenden schwalben gehören leider zum fussball und robben ist bestimmt nicht der einzige, aber bei der geringsten berührung ist flugwetter angesagt...
      22 5 Melden
    • C-Cello 19.04.2017 15:43
      Highlight @Bundesrat

      Bundesrat passt, viel Geschwätz um nichts. Nur sogenannte deutsche bzw. bayerische Experten wie Helmer oder Neururer die von 10m keinen Möbelwagen treffen sehen immer die besseren, benachteiligten Deutschen. Um die Leistung von Ramos zu bringen braucht es mehr als einen fliegenden Teppich!
      9 5 Melden
  • Roger Hügli (1) 19.04.2017 11:18
    Highlight Es sind nun mal längst nicht alle Entscheidungen schwarz oder weiss, man muss sich ja nur die Diskussionen NACH der xten Super-Zeitlupe in Fanforen oder Expertenrunden im TV anhören. "Berührung im Strafraum war da / nicht da", "der kleine Finger des Spielers oder die Haartolle von Ronaldo war abseits". Beim Handspiel im Strafraum blickt kaum noch jemand durch, x Interpretationen betreffend unnatürlicher Bewegung des Arms, Arm geht zum Ball oder nicht, aus kurzer Distanz etc.
    Der Videobeweis wäre erstmal dazu da, die klaren Fälle zu entlarven, die Diskussionen werden jedoch keineswegs aufhören.
    26 2 Melden
    • satyros 19.04.2017 12:23
      Highlight Der kleine Finger kann nicht Offside sein. Entscheidend für die Offsideposition sind nur Körperteile, mit denen ein Goal erzielt werden darf.
      13 5 Melden
  • elalbi 19.04.2017 11:17
    Highlight Schon den Penalty gegen Real in München vergessen? Wollten die Bayern mit einem Elfmeter u. einem Eigentor von Ramos weiterkommen? 6 zu 3 Tore?
    42 10 Melden
  • jellyshoot 19.04.2017 11:13
    Highlight Danke für die Zusammenfassung Herr Reich.

    Sie haben den Fehlentscheid vergessen wo Lewandowski alleine aufs Tor läuft und Abseits gepfiffen wird. War jedoch keins.
    Weiss leider die Spielminute nicht mehr. Das wäre aber sehr wahrscheinlich entscheidend gewesen.
    21 29 Melden
  • René Obi 19.04.2017 10:58
    Highlight Mal kein Bayern-Dusel... Wobei der erste Fehlentscheid die Bayern noch früher geschwächt hätte. Also doch etwas Dusel. Was nachher kam, ist allerdings wirklich sehr bitter für sie.
    42 9 Melden
  • neal_17 19.04.2017 10:44
    Highlight 84. Minute, schaut auf den linken Fuss von Asensio. Vidal trifft ihn zuerst am Fuss, dann den Ball. Foul und wegen den summierten Fouls die 2. gelbe Karte.
    28 48 Melden
    • Jaing 19.04.2017 10:58
      Highlight So ein Unsinn.
      30 14 Melden
    • Sämuu 19.04.2017 10:59
      Highlight RIESEN BS!
      27 14 Melden
  • Ohniznachtisbett 19.04.2017 10:16
    Highlight Ja, es waren zu viele Fehlentscheide. Wobei: hätte der Ref Vidal zurecht in der 48. vom Platz geschickt, hätte Bayern noch länger zu 10. spielen müssen...Als er dann gehen musste, wars ein Fehler. Das zweite Abseitstor ist kaum zu sehen, alle in vollem lauf, Offsidelinie der Ball... Also sprechen wir noch von 2 krassen Fehlentscheiden, Casimero muss vom Platz, und das 1. Offside Tor MUSS er einfach sehen. Aber Rumenigge regt mich dermassen auf. Letztes Jahr hat er nach dem Juve-Spiel von "das ist Fussball" etc. geplappert, kaum betriffts halt mal Bayern toibelet er... Unsympathisch...
    133 9 Melden
    • äti 19.04.2017 11:28
      Highlight Geld, nicht Sport regt so auf.
      3 6 Melden
  • die 200 19.04.2017 10:14
    Highlight Wie bitte??? Beschissen worden???? Die Bayern waren schon immer beschissen...
    74 45 Melden
    • AJACIED 19.04.2017 10:36
      Highlight Wow sehr originell 🙈
      29 7 Melden
  • Yotanke 19.04.2017 10:11
    Highlight Nicht erst seit gestern weiss man, dass der Videobeweis auch endlich im Fussball Einzug halten sollte. Es kann nicht sein, dass alle im Stadion (via Videowürfel) und vor dem TV den Fehlentscheid mitbekommen, aber der Schiri darf nicht auf seinen Entscheid zurückkommen. Aber die Bayern sollten nicht jammern. Vidal hätte z.B. längst vom Platz gestellt gehört. Und das 2:1 FCB wurde ebenfalls aus einer Offside-Position erzielt. Ein guter Kommentar dazu:
    http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussball/Das-Gejammere-der-Bayern--und-was-sie-dabei-alles-vergessen/story/30123595?google_editors_picks=true
    22 10 Melden
  • Yippie 19.04.2017 10:10
    Highlight Es gibt im Fussball sehr viel Ermessenspielraum, welchen man auch nicht mit dem Videobeweis reduzieren wird. Aber alleine für die Offsidesituationen lohnt sich der Videobeweis schon.

    Die Schiedsrichter könnten sich aber auch selbst einen Gefallen machen, in dem sie die Regeln wieder klarer umsetzen bzw. die Regeln klarer definiert werden. Z.B. die zweite gelbe Karte von Vidal kann man geben, da er nicht nur den Ball trifft und sein seitliches Einsteigen mit gestrecktem Bein als gefährliches Spiel ausgelegt werden kann. Ich bin mir nicht sicher, ob da der Videoschiri anders entschieden hätte.
    21 6 Melden
  • thelegend27 19.04.2017 09:53
    Highlight It's on the internet, must be true
    41 8 Melden
  • redman87 19.04.2017 09:46
    Highlight Das Lewandowski-Abseits gehört auch meiner Ansicht nach auch noch in die Aufzählung. Lewa alleine vor dem Tor - Marcelo hebt Offside auf - Schiri pfeift.

    Beim 2:2 war es sehr schwierig das Offside zu erkennen, da Costa direkt nach Ballabgabe in die Gegenrichtung läuft. Zwar ein Fehler, aber kaum zu erkennen für den Linienrichter.
    43 1 Melden
    • Yippie 19.04.2017 10:54
      Highlight Dazu kommt beim 2:2 noch, dass der Ball in Richtung des Linienrichters gespielt wird, was es schwierig macht den Abspielzeitpunkt des Balles zu erkennen.
      11 0 Melden
  • The Punisher 19.04.2017 09:32
    Highlight der grösste ist ronaldo noch lange nicht...
    44 55 Melden
    • Yo_Mo 19.04.2017 12:48
      Highlight habe gehört Peter Crouch soll sogar über zwei Meter gross sein
      30 0 Melden
  • maxi 19.04.2017 09:32
    Highlight das sich die bayern über den schiri beschweren ist schon bezli schizo... sind es nicht die bayern die jahr für jahr unzählige Entscheidungen zu ihren gunsten haben die kein normaler mensch versteht?
    103 28 Melden
    • pontifex_maximus 19.04.2017 10:18
      Highlight Beispiele?
      13 45 Melden
    • maxi 19.04.2017 10:51
      Highlight penudle im hinspiel? jedes zweite buli weekend? cl finale und diverse spiele gegen den bvb wo ribery rot hätte sehen müssen... liste belibig verlängerbar
      52 3 Melden
    • pontifex_maximus 19.04.2017 13:09
      Highlight du bisch au bits a penudle.
      3 18 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 15:45
      Highlight Nur ein beispiel:
      Man lässt solange nachspielen, bis die Bayern den Ausgleichstreffer schiessen.
      13 2 Melden
  • thegreif 19.04.2017 09:31
    Highlight Jedes Team bekommt 3 Coaches Challanges um eine Spielsotuation vom Schiedsrichter noch mal ansehen zu lassen.
    Während dieser Zeit ruht die Matchuhr.
    Wäre doch mal ein Anfang.
    75 7 Melden
  • Dummbatz Immerklug 19.04.2017 09:31
    Highlight Zuerst: wenn Bayern verliert, war es ein guter Abend 🙊🙊

    Dann: aber nicht so!! Fussball ist nicht mehr das langsame Gekicke zu Zeiten des Schwarz-Weiss-TV. Fussball ist aufregend, interessant und SCHNELL!!

    DARUM LASSE ICH FÜR DIE FIFA-UEFA-SESSELFURZER EXTRA DEN CAPS-LOCK DRIN! STEHT IHR MAL AUF DEN PLATZ ALS SCHIRI. IHR WÄRT SOFORT FÜR HILFSMITTEL 😡😡😡
    64 6 Melden
  • Daniel Lopez 19.04.2017 09:29
    Highlight videobeweis kommt in der bundesliga ab nöchscht johr.die angere länder weisi nid.aber a dr wm 2018 wirdses ou gä
    8 19 Melden
  • Meinungsvielfalt 19.04.2017 09:26
    Highlight Mimimimimimimimi
    18 31 Melden
  • offspring 19.04.2017 09:21
    Highlight Videobeweissystem à la Rugby einführen, dort funktioniert es tadellos auch für Sanktionen im Nachgang. Zugleich könnte man auch noch den Respekt vor dem Schiri übernehmen... :-)
    57 1 Melden
    • äti 19.04.2017 10:12
      Highlight Genau!
      17 1 Melden
  • DerTaran 19.04.2017 09:19
    Highlight Wer sieht das Muster? Wieder entscheidet ein Schiedsrichter ein Spiel zugunsten einer spanischen Mannschaft.

    Ich bin sowiso der Meinung, die Champions League hat in den letzten Jahren jede Attraktivität verloren​.
    53 85 Melden
    • äti 19.04.2017 10:14
      Highlight Das andere Muster: Deutsche/Bayern Dusselgoals.
      26 11 Melden
    • AJACIED 19.04.2017 10:50
      Highlight Duselgoals haben nicht zwingend mit Schiri Entscheidungen zu tun aber Easy da ist widr ein Bayern hater am Werk! 🙈
      Bringt nix mir zurück zu schreiben bin koan Bayern Fan ✊️
      8 19 Melden
  • fabianhutter 19.04.2017 09:18
    Highlight Kann mir jemand helfen. In der zweiten Hälfte hat Boateng im Strafraum einen Madrilenen abgeräumt. Nach der Wiederholung hat Dani Kern sofort und ohne Zweifel dem Schiedsrichter zugestimmt, dass es kein Elfmeter war.
    Weiss jemand welche Szene ich meine und kann mir verraten wieso das auf keinen Fall ein Elfmeter war. Gestern am Fernseher sah es für mich sehr Elfmeterverdächtig aus...
    28 21 Melden
    • Sprudli 19.04.2017 09:45
      Highlight Du hast schon recht. Wäre ein klarer Elfer. Wieso Kern da auf nicht Elfmeter tendiert und bei Robben sagt es sei 50/50 ist mir schleierhaft. Wenn es einen diskutablen Elfmeterentscheid gab, dann jenen von Robben. Foul von Boateng wäre ein klarer Penalty.
      Leider ein ganz schwacher Abend des Schiri-Trios, welchen die beiden tollen Teams nicht verdient haben. Bayern nicht, sowie Real nicht.
      31 12 Melden
    • Fly Boy Tschoko 19.04.2017 09:47
      Highlight Klar den Ball gespielt.
      9 27 Melden
    • bibaboo 19.04.2017 09:52
      Highlight Boateng gegen Casemiro, war allerdings in der 1. Hälfte der Verlängerung. M.E. eher keim Elfmeter, Bayern hätte sich allerdings auch nicht allzu sehr beschweren dürfen.
      14 5 Melden
  • ujay 19.04.2017 09:18
    Highlight ....und Robben fliegt immer noch🤔
    83 19 Melden
    • hoi123 19.04.2017 09:25
      Highlight War ein klarer Elfer!
      28 53 Melden
    • Citation Needed 19.04.2017 10:26
      Highlight Wir waren uns einig: im Spiel hätten wir 50% Schwalbe 50% Foul gesehen, nach SloMo klar Foul. So gesehen hat Schiri richtig entschieden.
      18 10 Melden
  • moedesty 19.04.2017 09:14
    Highlight Leute schaut euch das letztjährige Juve - Bayern spiel an. 2-3 krasse Fehlentscheide gegen Juventus, die das Weiterkommen gekostet haben. Kommentar des damaligen Trainers Guardiola: "Juventus, du bist zu gross um dich zu beschweren". Schade war heute nicht Guardiola der Trainer.
    104 8 Melden
    • Meinungsvielfalt 19.04.2017 09:26
      Highlight Danke modesty
      15 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 09:35
      Highlight Die Bayern müssen sowieso gar nichts von wegen "Der Schiri hilft dem gegner" sagen. Keine Mannschaft erhält wahrscheinlich mehr Unterstützung durch das Schiedrichtergespann. Vor allem war Real deutlich besser und ist hochverdient weitergekommen. Typisch bayern wieder mal alles auf den schiri schieben.
      47 15 Melden
    • Micha Moser 19.04.2017 10:12
      Highlight Typisch alles auf den Schiri zu schieben? Real hat verdient gewonnen, aber die Fehlentscheidungen kann man nicht wegkommentieren. Besonders die Offside Tore und die ungerechtfertigte Rote Karte ärgert natürlich.
      9 11 Melden
    • AJACIED 19.04.2017 10:52
      Highlight Hochverdienten okkkkkkk 😄
      2 13 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 12:23
      Highlight Bin übrigens kein Real Fan. Die rote Karte wäre einfach früher eingetroffen, wenn es gerecht gewesen wäre.
      12 2 Melden
  • Philipp Burri 19.04.2017 09:14
    Highlight Sorry aber 95% aller Fussballspiele sind langweilig. Das liegt in der Natur des Spieles, welches verglichen mit anderen Spielen langsam ist vorallem in Anbetracht der Grösse des Feldes.

    Was den Fussball zum international erfolgreichsten macht sind die Emotionen und nichts lässt diese so hoch kochen wie vermeintliche Fehlentscheide der Schiris.

    Diese Sportart, die wegen des finanziellen Perpetuum Mobiles CL und fehlender Salary Caps langweiliger geworden ist also jemals zuvor, kann es sich nicht erlauben noch mehr an emotionalem Kapital einzubüssen. FIFA und UEFA wissen das...
    43 46 Melden
  • Frank8610 19.04.2017 08:55
    Highlight Das einzig schöne an diesem spiel ist dass eine der unsympathischsten mannschaften rausgeflogen ist. Jetzt hoffen dass real auch noch rausfliegt.


    Und ich bin für den video beweis. Dazu noch reine spielzeit, damit dieses lächerliche am boden wälzen um zeit zu schinden mal ein ende nimmt.
    71 34 Melden
    • AJACIED 19.04.2017 10:53
      Highlight Ach real ist seeeehr viel Sympathischer. Klar
      3 16 Melden
    • Frank8610 19.04.2017 11:28
      Highlight Hast du den zweiten satz nicht gelesen?
      7 1 Melden
  • Captain Downtown 19.04.2017 08:54
    Highlight Die grossen Mannschaften kennen die wissenschaftlichen Auswertungen und sicher Daten von unzähligen Statistik-Firmen: Sie wissen, dass sie bei Fehlentscheidungen aufgrund mehrerer Faktoren die Gewinner sind. Zwischendurch verliert auch Bayern oder Barca ein Spiel bei dem die Fehlerquote zu ihren Ungunsten ausfällt, aber alle dominierenden Mannschaften werden sich aufs äusserste hüten, sich ihr Leben schwerer zu machen und auf diesen Vorteil verzichten. (Auch nicht dass plötzlich noch Neymar oder Robben jedesmal nachträglich noch wegen Schwalben gesperrt werden ;-)
    31 5 Melden
  • alingher 19.04.2017 08:51
    Highlight Eigentlich muss man nur akzeptieren, dass in der Regelauslegung nicht zählt, was tatsächlich passiert, sondern was der Schiedsrichter wahrnimmt. Das ist meist richtig, manchmal falsch.

    Natürlich könnte man auch die Spieler und Ball mit Sensoren, GPS Empfängern und Sendern bestücken und das Spielfeld mit Infrarotscannern und hochauflösenden Kameras überwachen. Dann könnte ein zentraler Rechner mit verschwindend kleiner Fehlerquote darüber entscheiden, ob ein Spieler im Abseits stand, der Ball über die Torlinie rollte, die Hand zum Ball ging, das Bein oder der Ball getackelt wurde. Toll ne?
    19 17 Melden
  • FrancoL 19.04.2017 08:41
    Highlight Ich bin eher ein Bayern-Fan, gebe aber klar zu dass auch bei einem Videobeweis, die Madrilenen immer noch gewonnen hätten- Am Anfang stand der Fehlentscheid der zum Elfmeter führte, Vidal hätte schon früher vom Feld gestellt werden müssen, klar wäre auch Casemiro vom Feld geflogen. Aber gestern hätte wohl auch mit allen möglichen Videobeweisen Real gewonnen.
    Nicht zu vergessen dass Robben mit einer gelben Karte wohl auch bei seiner ständigen Gestik gegen den Schiri vom Feld geflogen wäre.

    Ich stütze den Video-Beweis, denke aber nicht dass gestern Real den Sieg gestohlen hat.
    100 11 Melden
  • tb.7783 19.04.2017 08:35
    Highlight Ich bin für den Videobeweis wie in NFL oder so. Schiedsrichter entscheidet und kann das Video konsultieren. Es müssen eindeutige Beweise gefunden werden, dass der Entscheid falsch war. Mit dieser Änderung sollte gerade noch die Absolute Spielzeit(60 Min.) eingeführt werden. Simulieren und unnötige Auswechslungen in der Schlussphase könnten so reduziert werden.
    28 12 Melden
  • Radiochopf 19.04.2017 08:34
    Highlight der fliegende Holländer wird nicht erwähnt bei den Fehlentscheidungen?.. wäre es 2:1 geblieben und die Bayern hätte in der Verlängerung/Elfmeterschiessen gewonnen, würde man wohl jetzt nur über diesen Penalty reden..
    56 26 Melden
  • pistolpete 19.04.2017 08:34
    Highlight Das war doch eine Klasse-Partie. Und die Schiedsrichter werden schon seit langem auf den bevorstehenden Videobeweis eingeübt. Die Fersehzuschauerschiedsrichter können dann gemütlich mit Chips in der Fresse und Bier im Armgelenk nachziehen. Selbst unser Roger National, der nun wirklich ein scharfes Auge hat, hatte seine Anlaufschwierigkeiten mit dem computergesteuerten Hawk-Eye.
    19 4 Melden
  • Tom Garret 19.04.2017 08:29
    Highlight Mit dem Video Beweis hätten wir heute am Tag nach dem Spiel kaum weniger Diskussionen.
    Die Menschheit sollte wieder lernen das nicht alles immer zu 100% korrekt läuft. Akzeptieren das es manchmal auch ungerechtigkeit gibt. Es gehört zum Leben. Immer dieser Ruf nach Perfektion mit der Illusion dass dann alles besser wäre... Und wenn man nicht wie Lemminge das selbe ruft sondern etwas weiter denkt wird man vom Rest niedergeblitzt. Aber es hat bis heute noch niemand eine wirklich faire Lösung präsentieren können für den Videobeweis. Bitte zeigt mir die Lösung...
    35 55 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 08:38
      Highlight Ah ja, anstatt Blitze wäre ich offen für Konstruktive Vorschläge wie genau man das denn nun hötte machen sollen gestern betreffend der umstrittenen Szenen so dass heute alle zufrieden sind und sich niemand benachteiligt fühlt. Denn das ist ja das Ziel
      14 20 Melden
    • The oder ich 19.04.2017 09:07
      Highlight Hast Du letztes Jahr die Rugby-WM geschaut? So sehen souveräne Schiris mit Videobeweis aus!
      20 5 Melden
    • Joe-B 19.04.2017 09:15
      Highlight Die Lösung ist schlichtweg der Videobeweis.
      Das Argument, dass im echten Leben auch nicht alles korrekt und fair ist... (ungläubiges Kopfschütteln) macht hier überhaupt keinen Sinn. Fussball ist da, um unserem grauen Alltag zu entfliehen, sich von allfälligen Problemen des Alltags abzulenken. Davon mal abgesehen, steckt im Fussball dermassen viel Geld (Sponsoring, Wetten etc.), dass man das nicht von impulsiven Entscheidungen des Schiris abhängig machen kann/darf. Stellen Sie sich doch vor, sie hätten CHF 1000.00 auf ein bestimmtes Ergebnis gewettet und dann versaut ihnen genau der Spieler....
      10 10 Melden
    • Joe-B 19.04.2017 09:21
      Highlight ..., der vorhin vom Platz hätte gestellt werden müssen, die Wette mit einem Tor.
      Ich bitte nun Sie, mir zu erklären, was am Videobeweis nicht gut sein soll. Denn wenn das Spiel ohnehin unterbrochen ist, beispielsweise bei einem Elfmeterpfiff oder ähnlichem, kann man sich wohl ein paar wenige Sekunden (und es sind nur wenige, wie ja die Pilotversuche zeigen) Zeit nehmen, und die Situation analysieren. Ich bin überzeugt, dass am Ende mehr Personen glücklich sind, denn A: die Fans des Siegerteams sind zufrieden, da ihr Team gewonnen hat. Die Fans des Verliererteams müssen sich nach dem Spiel....
      3 2 Melden
    • chnobli1896 19.04.2017 09:22
      Highlight Wenn man damit nur schon 1 von 10 eklatanten Fehlentscheidungen beheben kann ist das ein Fortschritt. Und ich denke man könnte so 8 von 10 Fehlentscheidungen verhindern. Meine Idee: Spiel weiterspielen lassen bis zum nächsten Unterbruch (oder bis die Gefahr vorbei ist) und wenn am Ursprung eine Regelwidrigkeit passiert ist, dann zählt die ganze Szene nicht.
      3 6 Melden
    • Joe-B 19.04.2017 09:22
      Highlight .... nicht anhören, dass ihr Team nur wegen dem Schiri weiter gekommen ist. Ich persönlich wollte ja nicht FC Barcelona Fan sein, nach dem Skandalspiel gegen PSG.

      Habe fertig ;)
      3 0 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 09:53
      Highlight Werde Konkret! Was genau wird alles per Video überprüft? So das dann alles Perfekt ist und du in deine Perfekte Welt abtauchen kannst und alles Korrekt ist danach? Und wie sähe das Praktisch aus?
      4 2 Melden
    • Iko5566 19.04.2017 09:55
      Highlight Strittige Situation und darauf folgende Diskussionen wird es immer geben ja. Jedoch könnten solch krasse Fehlentscheide wie 1 Meter im Abseits vermieden werden. Das finde ich schon fair. Wiso Sie den Videobeweis als unfair ansehen, leuchtet mir beim besten Willen nicht ein..
      4 0 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 10:08
      Highlight Ich sehe den Videobeweis nicht als unfair an. Ich sehe es mehr als Fass ohne Boden. Und als Schiri darfst du dir erst recht keinen Fehler mehr erlauben wenn du die Möglichkeit der Digitalen Kontrolle hast. Das heisst, zur Sicherheit lässt du die Szene lieber kontrollieren.
      Die Frage ist auch, was darf man denn überhaupt überprüfen? Und wann und wie geschieht das? Es ist ganz klar, bei einfachen Szenen wie dem ersten Offside gestern gibts keine Probleme und keine Diskussionen. Aber schon beim zweiten Offside oder beim Penalty wirds schwierig. Bei Fouls und Schwalben noch viel schweieriger...
      3 0 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 10:16
      Highlight @Joe-B, absolut, man kann gewisse Szenen mit Videobeweis korrigieren. Aber wie du richtig sagst geht dem Penalty Pfiff ja erst ein Unterbruch voraus. Das hat dann zur Folge das einfach bei jeder strittigen Szene auf Penalty entschieden wird, weil man dann ja nachschauen kann ob es wirklich einer war. Es würde zu viel mehr Unterbrüchen führen. Wenn es eine gute Lösung gibt, die den Spielfluss nicht stört wäre ich sofort dafür. Aber ich sehe beim Fussball, wie er momentan funktioniert, keine faire Möglichkeit für den Videobeweis die nicht zu neuen kontroversen oder mehr Unterbrüchen führt...
      5 2 Melden
  • Butterscotch&hardcandy 19.04.2017 08:28
    Highlight Videobeweis hin oder her, Bayern wäre dennoch ausgeschieden!
    57 33 Melden
  • Jaing 19.04.2017 08:28
    Highlight Das 3. Tor Ronaldos war wohl auch Offside.
    42 12 Melden
  • Roger Hügli (1) 19.04.2017 08:27
    Highlight Bei Real Madrid gegen Bayern München kann ich eine neutrale Meinung dazu abgeben und selbst aus dieser neutralen Sicht war das ganz einfach extrem ärgerlich, weil das Spiel einen anderen Verlauf verdient gehabt hätte.
    Am meisten ärgert mich, dass man Vidal für ein sauberes Tackling mit Gelbrot vom Platz stellt. Streng genommen sollte er zwar zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr auf dem Platz stehen, trotzdem kann der Schiedsrichter in der besagten Szene unmöglich eine gelbrote Karte geben.
    33 13 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 08:41
      Highlight Man könnte auch sagen, Vidal ist ziemlich naiv nachdem er schon Gelb hatte und eigentlich auch schon Gelb Rot hätte sehen können, so einzusteigen. Aber die Fehler immer erst beim Schiri zu suchen ist einfacher.
      Wie hätte denn der "andere" Verlauf ausgesehen wenn du ja selber schreibst Bayern hätte noch früher dezimiert spielen müssen? Wäre das besser gewesen?
      36 23 Melden
    • Roger Hügli (1) 19.04.2017 08:56
      Highlight "Verlauf" war vielleicht der falsche Ausdruck, ich hätte mir halt bloss gewünscht, dass das Schiedsrichtergespann nach dem Spiel gar kein Thema gewesen wäre.
      Ich finde, Real Madrid hat sicher nicht unverdient gewonnen, aber ich hätte das Ganze lieber ohne diesen faden Beigeschmack gehabt.
      12 2 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 09:17
      Highlight Ja da haben wir ja was gemeinsam :-) Nur wird das von den Medien leider immer mehr geschürt. Und Medien sind auch Meinungsmacher.
      Ich fand das Spiel als neutraler Betrachter sehr unterhaltsam, trotz, oder zum Teil auch dank den Umstrittenen Entscheiden...
      14 1 Melden
    • Citation Needed 19.04.2017 10:40
      Highlight Gegen die Dummheit eines Vidal, der schon nach 5 Min die erste Karte abholte, hilft keine Technologie.. Und der Umstand, dass Marcelo, der in letzter Zeit häufiger als überheblicher Arbeitsverweigerer denn als Leistungsträger auftrat, gestern göttlich spielte, trug auch viel dazu bei, dass Real auch ohne Schiri-Patzer gestern einfach besser war. Hätte Bayern nicht das Hinspiel verbockt wär die Diskussion vielleicht berechtigt.
      7 0 Melden
  • Ketchum 19.04.2017 08:24
    Highlight "Das war nichts", sagte Dani Kern bei einer Schwalbe Ronaldos - doch, das war gelb! Robben hätte für seinen Flug auch gelb verdient, obwohl die Aktion schon penaltywürdig war. Aber so fliegen, muss kein Mensch.
    Das Bayern-Out lag aber nicht nur am Schiri, sondern auch daran, dass Ancelotti vercoacht hat. Vidal hätte er dringend rausnehmen müssen. Und er hatte zu viele Angeschlagene & Alte (Alonso, Ribéry) die nicht mehr 120 Minuten frisch sind, aufs Feld geschickt.
    23 13 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 08:43
      Highlight Und Real hätte den Sack schon in der ersten Hälfte zu machen müssen. Warum spricht niemand über all die vergebenen Chancen? Es hätte durchaus 2:0 zur Pause stehen können...
      11 18 Melden
    • greeZH 19.04.2017 09:12
      Highlight Weil vergebene Chancen und Fehlentscheidungen der Schiedsrichter zwei paar Schuhe sind?
      22 3 Melden
  • Tooto 19.04.2017 08:20
    Highlight Videobeweis: Ja!
    Man hat ja im Test Länderspiel von Frankreich gesehen, wie gut es geht.
    Aber trotzdem an die Bayern-Fans: Die Fehlentscheide im 1. Spiel hätten halt besser genutzt werden müssen, bringt nichts jetzt noch nachzutrauern :)
    39 4 Melden
  • Marsupilami123 19.04.2017 08:20
    Highlight Es sind ja nicht nur andere millionenschwere Sportarten mit Videobeweis wie American Football, Eishockey, Tennis und Rugby. Nein, sogar im Feldhockey gibt es seit Jahren den Videobeweis. Aber im Fussball ist das unmöglich. Das soll einer verstehen.
    27 4 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 08:43
      Highlight Ja und es ist ja nicht so, dass diese Sportarten ziemlich total anders sind als Fussball?
      4 19 Melden
    • Marsupilami123 19.04.2017 08:58
      Highlight Tom Garret, was willst du damit sagen? Das es unmöglich ist? erst kürzlich in der Länderspielpause wurde der Videoschiedsrichter beim Spiel zwischen Frankreich und Spanien getestet! Der hat drei Fehlentscheide revidiert, innert wenigen Sekunden!
      13 2 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 09:26
      Highlight Natürlich ist es Möglich. Es wird mehr und längere Unterbrüche geben weil immer mehr überprüft werden muss. Und man stelle sich vor es gibt einen Fehlentscheid weil der Schiri die Szene NICHT kontrolliert hat. In allen von dir aufgezählten Sportarten wird die Zeit gestoppt und es gibt viele Spielunterbrüche. Zudem werden beim Hockey keine Szenen während dem Spiel angeschaut, nur Tor oder nicht Tor. In der NFL ist es was ganz anderes (und ich schaue viel NFL). Da hast du in ca 3 Stunden etwa 20 Minuten wirkliche Spielzeit (gibt gute Statistiken dazu).
      4 0 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 09:36
      Highlight Wenn man den Videobeweis will, dann muss man einfach in Kauf nehmen, dass sich das Spiel total verändert. Gerade weil man ja immer bei der ganzen Banbreite nach dem Videobeweis schreit. Schau dich durch die Kommentare. Schwalben, Gelbe Karten, Penalty, Offside, alles soll mit dem Videobeweis gelöst werden. Fussball ist aber ein Sport der viel interpretation zulässt. Das führt immer zu Diskussionen. Ob Gelb oder nicht lässt sich ja nicht genau messen wie ob der Ball über der Linie ist oder nicht. Oder ob Schwalbe oder nicht. Was hilft uns der Video beim Penalty gestern? Ist da etwas eindeutig?
      4 2 Melden
  • COOCO M.B. 19.04.2017 08:17
    Highlight Der Fussball ist heutzutage viel zu schnell und dynamisch geworden als das ein Schiri ohne Videobeweis etwas in stritigen Situationen erkennen kann . Schade das dies in letzter Zeit so häufig vorkommt .
    21 4 Melden
    • Marsupilami123 19.04.2017 08:23
      Highlight Absolut. gerade bei Ronaldo's drittem Treffer (da wo Marcelo vorlegt) ist der Linienrichter zu langsam, kann dem unglaublichen Tempo der Spieler nicht mithalten (läuft ca 5 Meter dahinter nach) und kann so das Offside gar nicht sehen.
      24 1 Melden
  • Züzi31 19.04.2017 08:17
    Highlight Dann aber bitte auch gleich diese verfluchten Schwalben alle 5 Minuten, in jedem Spiel. Dagegen hätte man vor Jahren etwas machen sollen.
    47 1 Melden
    • Posersalami 19.04.2017 08:30
      Highlight Ja bitte! Am besten für jede nachträglich gesichtete Schwalbe 1 Spielsperre aussprechen. Dann spielen gewisse Spieler halt nur noch die halbe Saison, aber das ist dann deren Entscheidung.
      23 1 Melden
  • Ketchum 19.04.2017 08:12
    Highlight Bei Abseitsfragen und auch Tätlichkeiten, die der Schiedsrichter nicht sieht, wäre der Videobeweis sinnvoll. Aber Szenen wie Vidals und Casemiros durchaus gelb-rot-würdige Fouls oder auch Robbens Flug im Strafraum sind auch Interpretationssache - da würde nur die Entscheidung an den Mann in der Videokabine delegiert.
    17 5 Melden
    • Marsupilami123 19.04.2017 08:22
      Highlight aber die Interpretation entsteht dann nach Videostudium (2-3 verschiedene Winkel, verlangsamt).
      9 3 Melden
    • Bruno S. 88 19.04.2017 08:52
      Highlight @Ketchum
      Entscheidet ein Schiri innert milisekunden aus schlechtem Winkel mit 22 Spieler um sich und 60'000 Fans im Stadion gleich gut und zuverlässig korrekt wie der Assistent in der Videozentrale in Ruhe mit dem idealen Bildmaterial?
      10 3 Melden
    • Ketchum 19.04.2017 09:36
      Highlight Jein. Nein, aus mathematischer, streng logischer Sicht. Ja, bzw. sogar besser, weil er im Spielrhythmus ist, seinen Massstab kennt. Und wenn alles unter Videobeweis fällt, haben wir alle 5 Minuten einen. Das macht das Spiel zwangsläufig zäh
      3 1 Melden
    • Ketchum 19.04.2017 09:51
      Highlight Es gibt auch Vorgeschichten. Vidals erste Gelbe war eher hart. So früh im Spiel auch mal ein Mittel des Refs, um den Tarif durchzugeben damit das Spiel nicht ausartet. Vielleicht sagt er sich dann, wenn der Match im Rahmen bleibt, lasse ich diesem Spieler später ein Foul mehr durchgehen
      0 3 Melden
    • Citation Needed 19.04.2017 13:40
      Highlight Ketchum: ein guter Schiri kompensiert nicht. Wenn er eine Gelbe zieht um zu beruhigen, dann ist die gesetzt und eine weitere Szene desselben Spielers sollte unabhängig von dieser Vorgeschichte taxiert werden. Auch wichtig: der Spieler weiss, dass er verwarnt ist. Wenn man sieht, wie die Jungs teilweise Pässe im Mikromilligrammbereich feindosieren, dann erwarte ich auch, dass die bemerken, wann sie verwarnungswürdig reingrätschen. Ja, Vidal hat den Ball noch berührt. Aber wie oft hat ein Schiri ein Foul nicht gesehen? Ergo ist es auch denkbar, dass einer eine Mikroballberührung nicht sieht.
      2 0 Melden
    • Ketchum 19.04.2017 18:51
      Highlight Kompensieren heisst, den Elfer für Team A geben, weil er vorher einen für B gegeben hat. Das machen gute Schiris tatsächlich nicht. Auch hat ein Spieler nach einer harten Gelben keinen Freipass, das meine ich nicht. Aber vermutlich sind sich auch gute Schiris manchmal nicht 100% sicher. Bei solchen 55/45- bis 50/50-Entscheiden können solche Überlegungen wohl tatsächlich reinspielen.
      1 0 Melden
    • Ketchum 19.04.2017 18:54
      Highlight Ja, teilweise Pässe im "Mikromilligrammbereich" dosieren - aber dann Freistösse wie gestern Alaba ums Dreifache übers Tor hauen ... Immer wieder faszinierend
      1 0 Melden
    • Citation Needed 19.04.2017 21:22
      Highlight Ketchum, Du sagst es! Aber Pass is nich Torschuss (Rücklage, passiert den Besten! 😜), Fuss dem Gegner auf den Knöchel stellen is nich Pass. Will damit nur sagen, man kann sehr wohl etwas Risiko rausnehmen, hätte jeder anstelle von Vidal getan..
      Beim Kompensieren hast Du bezgl. Bezeichn. Natürlich recht. Aber egal wie's heisst, der Versuch über's Spiel hinweg auszugleichen ist zum Scheitern verurteilt, denn je nachdem hält der Ref 10 offene Rechnungen pendent.. da raucht der Kopf und leidet der Moment..
      1 0 Melden
  • HAL9000 19.04.2017 08:12
    Highlight Also ich empfehle dir/euch, wenn ihr euch so regelmässig aufregt und stosst ab Fussball den Sport zu wechseln.
    Problem gelöst, Nerven gespart.
    18 22 Melden
  • Bruno S. 88 19.04.2017 08:06
    Highlight Wir müssen aber auch fair bleiben. Was heutzutage von einem Schiri verlangt wird ist nicht menschlich. Er soll mit blosem Auge innert milisekunden entscheiden, während alle anderen die Möglichkeit bekommen die Szene 5 mal aus verschiedenen Winkeln zu betrachten in super SlowMo! Ein echt undankbarer Job. Oder der Linienrichter. Wie soll er den genauen Moment des Zuspiels erkennen, wenn bei einer Abseitssituation der Passgebende und der Spieler im Abseits sich nicht gleichzeitig in seinem Blickfeld befinden?! Und dabei gehts es dann auch noch um cm!! Im Zeitalter von 4k tv und matrix kameras!
    65 4 Melden
    • Robi14 19.04.2017 08:17
      Highlight Genauy deswegen brauchts den Videobeweis
      21 4 Melden
    • Tom Garret 19.04.2017 08:35
      Highlight Das grösste Problem sind die Medien. Vor allem auch im Schweizer Fernsehen. Da wird oft Meinung verbreitet. Seit wann entscheidet der Moderator wann der Schiri Gelb zu zeigen hat und wann nicht? Er ist der Spielleiter. Und wenn er Vidal erst auf dem Platz lässt und erst später findet dass ers nun definitiv übertriben hat dann ist das auch seine Entscheidung. Wir sprechen hier nicht von Tennis wo man nur entscheiden muss ob Ball über Linie oder nicht. Es geht um Foul oder nicht Foul, Vorteil oder nicht, Gelb oder Rot... Zudem hat das Spiel wenig unterbrüche wo man das alles überprüfen könnte...
      16 10 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 08:06
    Highlight Vidal hätte früher vom Platz fliegen müssen. Robben hätte Gelb sehen müssen, wie es Dani Kern schon angekündigt hatte. Selbst dieser hat sich dann gewundert dass es stattdessen Penalty gibt.

    Dann fliegt auch noch Casemiro. Steht also 0:0 - mind. 2 Real-Tore sind korrekt erzielt worden. Das erste von King CR7 und das von Asensio.

    Unter dem Strich 2:0 für Real mit gleich vielen Spielern auf dem Platz.
    22 42 Melden
    • Marsupilami123 19.04.2017 08:17
      Highlight in welcher Parellelwelt lebst du?
      28 10 Melden
    • Zrombi 19.04.2017 08:32
      Highlight ok du erzählst lustige Sachen.. Aber ich denke das Real auch ohne Fehlentscheidungen weitergekommen wäre, da Vidal schon eine halbe Stunde früher vom Platz hätte müssen und der Penalty keiner war..
      19 4 Melden
    • charliebrown 19.04.2017 08:44
      Highlight Da verwechselst Du aber etwas gewaltig mein Lieber! Wenn es nach 90min 1-0 für Real gestanden hätte, wäre es gar nie zu einer Verlängerung gekommen! Somit wäre auch das Tor von Asensio nie gefallen.
      8 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 11:18
      Highlight Zrombi und Co.: Logisch Mitdenken ist bei Ihnen kein Thema? :D Oder muss man Kommentare künftig tubelisicher verfassen, damit auch Analphabeten draus kommen?
      0 3 Melden
  • Bruno S. 88 19.04.2017 07:55
    Highlight Es gibt keine sinnvollen Argumente gegen den Videobeweis. Keine!
    Jeder der das Gegenteil behauptet, hat entweder keine Ahnung von Technik oder sonstige Interessen bei denen der Fussball nicht im Vordergrund steht!
    41 9 Melden
    • Hashtag 19.04.2017 11:18
      Highlight Es gibt schon Argumente dagegen, selbst nach dem gestrigen Abend noch. Der Penalty und die Frage ob Gelb-Rot bei Vidal kurz nach der Pause und bei Casemiro in der 80' kann wohl auch durch den Videobeweis nicht eindeutig beantwortet werden.
      Ausserdem gibt es Situationen die den Videobeweis überfordern. Was machst du wenn ein Spieler Gelb-Rot sieht aber die erste Gelbe war keine? Wird bei jeder möglicherweise noch Spielentscheidenden Situation nachgeschaut?
      Ich sag nicht gar kein Videobeweis aber zu denken es gibt nachher keine Diskussionen mehr und alles läuft fair ist etwas naiv.
      2 0 Melden
  • chnobli1896 19.04.2017 07:54
    Highlight Ich verstehe es auch nicht. Man könnte vielleicht beim Videobeweis (wenn der eingeführt wird) noch Product Placement machen oder einen Werbebanner einblenden. Vielleicht wird es dann attraktiver für UEFA / FIFA / etc.?
    25 3 Melden
  • Oliver Bongni 19.04.2017 07:52
    Highlight Es wird ja wohl einen Grund geben, wieso Perez den Videobeweis + Torkamera in der spanischen Liga nicht will...
    Denn wer wäre sonst dieses Jahr an der Spitze?!!
    19 28 Melden
    • ponebone 19.04.2017 08:28
      Highlight Ganz sicher nicht Barcelona!
      17 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 08:43
      Highlight Sags uns bitte ...... mit Fakten und Analysen bitte
      13 0 Melden
  • Bruno Wüthrich 19.04.2017 07:51
    Highlight Die Fehlentscheide haben dieses Spiel nachhaltig geprägt. So, wie sie gelaufen ist, muss man sagen, dass die Unparteiischen die Partie zu Gunsten von Real Madrid entschieden haben. Von einem verdienten Sieg zu sprechen, ist deshalb mehr als verwegen.

    Wie es heraus gekommen wäre, wenn es diese Fehlentscheide nicht gegeben hätte, wissen wir nicht. Wir können es nicht wissen und werden es nie erfahren. Wir können nur spekulieren.

    Der Fussball auf höchster Ebene ist berechenbar geworden. Der Videobeweis würde ihm ein weiteres Stück Unberechenbarkeit nehmen.

    Ob das wirklich gut wäre?

    15 38 Melden
  • admir.stoekli 19.04.2017 07:50
    Highlight Wie wärs, wenn man das Alter der Bayern einmal hinterfrägt und analysiert, weshalb ein Coman nicht oder Kimmich erst spät reinkamen? Das Ausscheiden der Bayern ist über die zwei Spiele nicht nur auf den Schiri zurückzuführen ;-)
    41 12 Melden
  • riqqo 19.04.2017 07:50
    Highlight Bei PSG und Barca hiess es noch: Barca hat nicht aufgegeben, Paris scheisse gespielt. Und heuer ist der Schiri bzw. die UEFA schuld?
    28 18 Melden
    • Mighty 19.04.2017 08:20
      Highlight Hab ich auch gedacht, dabei war der Skandal dort noch grösser..
      19 4 Melden
    • greeZH 19.04.2017 09:08
      Highlight Was redest du da? Die ganze Welt sagte es war ein Skandal. Ob nun Barca oder Madrid profitiert tut dem nichts zur Sache. Die stehen sich um nichts nach.
      6 1 Melden
    • Captain Downtown 19.04.2017 09:08
      Highlight So schnell wechselt die Perspektive. Gewinnt Barca (oder eine andere grosse Mannschaft) so ein Spiel: Für viele alles in Ordnung, kein Problem etc.
      Ist es umgekehrt, wird sich der Clubpräsident und alle Fans für die Absetzung des Schiedsrichters einsetzen. Entweder sind die alle so blöd, dass sie es nicht reflektieren können. Oder einfach skrupellos und moralfrei (eher wahrscheinlich). Nerven tut es auf jeden Fall.
      4 3 Melden
  • Don Alejandro 19.04.2017 07:47
    Highlight Mit dem Videobeweis entfällt für die Wettmafia ein wichtiges manipulatives Instrument und ein Millionengeschäft. Ein Schelm wer dabei einen Zusammenhang mit der Entscheidungsunfähigkeit der FIFA sieht...
    25 12 Melden
  • jellyshoot 19.04.2017 07:38
    Highlight mit video-beweis kann die fifa und die uefa ihre spiele nicht mehr so schieben wie es jetzt gemacht wird!!! #mafia
    27 11 Melden
    • Zrombi 19.04.2017 08:35
      Highlight #Aluhut
      10 7 Melden
  • Posersalami 19.04.2017 07:36
    Highlight Das war gestern garnix, wieder hat ein Schiedsrichter ein Spiel entschieden mit krassen Fehlern (bin weder Bayern noch Real Fan). Hoffentlich hat er genug bekommen, bin gespannt wann der das nächste mal international pfeiffen darf 😠
    Schade, war ein tolles Fussballspiel.
    16 18 Melden
  • skeeks 19.04.2017 07:32
    Highlight Kann ich so nur unterschreiben!
    13 2 Melden

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen