Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen-Abfahrt in Crans-Montana

1. Andrea Fischbacher (Ö)

2. Anna Fenninger (Ö)

3. Tina Maze (Slo)

7. Fabienne Suter (Sz)

10. Dominique Gisin (Sz)

15. Joana Hählen (Sz)

16. Fränzui Aufdenblatten (Sz)

Andrea Fischbacher of Austria reacts following the women's FIS Alpine Skiing World Cup Downhill race in the Swiss resort of Crans Montana March 2, 2014.  REUTERS/Ruben Sprich   (SWITZERLAND - Tags: SPORT SKIING)

Bild: Keystone

Ösi-Doppelsieg in Crans-Montana

«Fischi» angelt sich ihren dritten Weltcupsieg – Suter gute Siebte

Mit der hohen Startnummer 29 fährt die Österreicherin allen um die Ohren, sogar ihrer zweitplatzierten Landsfrau Anna Fenninger. Als beste Schweizerin klassiert sich etwas überraschend Fabienne Suter auf Rang 7.

02.03.14, 09:38 02.03.14, 14:20

Ticker: 2.3.14 Abfahrt Frauen Crans Montana



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir sind keine Ski-Nation mehr! Die Schweiz steht vor ihrem härtesten Winter

Am Wochenende startet die Ski-Saison. Rücktritte, Verletzungen und kaum junge Athleten, welche die Lücken füllen: Der alpinen Sektion von Swiss-Ski steht ein ganz schwieriges Jahr bevor. Die Durchhalteparole, dass die Schweiz ein junges Team hat, welches noch im Aufbau ist klingt zwar schön, hilft aber wenig. 

Vorbei sind die Zeiten von Pirmin Zurbringen, Vreni Schneider, Mike von Grünigen oder Didier Cuche. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen die Schweiz der Übermacht Österreich im Skifahren noch Paroli bieten konnte.

Für den am Samstag startenden Weltcup-Winter sieht es düster aus. Die Schweiz wird sich im Nationencup statt mit Italien und der USA um Rang 2, mit Schweden um Rang 5 streiten. Österreich, Italien, die USA und Frankreich sind auf dem Papier deutlich besser aufgestellt. Die Schweiz …

Artikel lesen