Sport

Nächstes Jahr sagt Usain Bolt der Leichtathletik-Bühne «Tschüss». Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Ausgesprintet – Superstar Usain Bolt hört nach der WM 2017 definitiv auf

15.11.16, 12:05 15.11.16, 12:29

Der Supersprinter Usain Bolt will seine unglaubliche Karriere nach der Leichtathletik-WM 2017 in London definitiv beenden und sich auch nicht zu einer «Verlängerung» überreden lassen. «Ich weiss, wann es Zeit ist zu gehen», sagte der neunfache Olympiasieger aus Jamaika dem TV-Sender Sky Sports News auf seiner Trainingsanlage in Kingston.

Usain Bolt wird nach der WM 2017 aufhören. Bild: EPA/AAP

Immer wieder hatte es Spekulationen gegeben, der schnellste Mann der Welt würde eventuell bis zur WM 2019 oder sogar bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio weitermachen. Doch Bolt hat das nun erneut dementiert.

In London würde er – wenn alles nach Plan läuft – mit der jamaikanischen Sprintstaffel am 12. August 2017 sein allerletztes Rennen bestreiten. Neun Tage vor seinem 31. Geburtstag soll endgültig Schluss mit dem Sport sein, sagte der elffache Weltmeister, denn er wolle sich nicht blamieren.

«Je älter du wirst, desto mehr musst du opfern, umso disziplinierter musst du sein», sagte der Weltrekordhalter über 100 und 200 Meter. «Und ich glaube persönlich nicht, dass ich diese Disziplin habe.» Die aussergewöhnliche Karriere des Jamaikaners kommt jetzt auch in die Kinos. «I Am Bolt» heisst der Dokumentar-Streifen, der Ende November Premiere hat. (sda/dpa)

Alle Leichtathletik-Weltrekorde

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • c-bra 15.11.2016 14:24
    Highlight Da wird sich aber noch jemand ärgern weil er 2009 seinen Sprint nicht voll durchgezogen hat. Glaube nämlich kaum, dass er die Zeit noch einmal unterbieten kann.
    0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 15.11.2016 13:05
    Highlight anscheinend soll er danach zum bvb gehen xD
    4 0 Melden

Die Krönung der sportlichen Schöpfung: Am 8. Tag erschuf Gott Usain Bolt

Keine andere Nummer kann es im Zirkus Olympia mit dem Finale über 100 Meter aufnehmen. Nach seinem Sieg in der Königsdisziplin strahlt Usain Bolts Ruhm für die Ewigkeit.

Nur bei einem Blitzschlag wird in so kurzer Zeit so viel Energie entladen wie während den knapp 10 Sekunden des Sprints über 100 Meter. Die Königsdisziplin. Die intensivsten zehn Sekunden der Olympischen Sommerspiele. Ja, vielleicht der ganzen Olympiade – der vier Jahre umfassenden Zeitspanne zwischen den Spielen. Ich verzichte auf vieles im Leben. Aber niemals auf das olympische Finale über 100 Meter.

Es gibt keinen einen anderen Wettkampf mit dieser intensiven Faszination. Bereits …

Artikel lesen