Sport

Selbstvermarktung ist alles: Lanciert Sterling schon bald seine eigene Marke? Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Verrückte Selbstvermarktung: Sterling nennt sich neu RS7 und Balotelli bringt eigenen Schuh mit «Mohawk» auf den Markt

Vergesst Ronaldo-Marke «CR7», jetzt kommt «RS7» von Raheem Sterling. Aber nicht nur der Manchester-City-Spieler sorgt mit seinem Schuh für Aufsehen, Balotelli lanciert einen eigenen Treter mit einem ganz besonderen «Feature».

18.08.15, 11:28 18.08.15, 12:13
Nik Dömer
Nik Dömer

Zeit für etwas Fussball-Trash-Talk: 

Da ist einer aber ziemlich innovativ. Am vergangenen Sonntag beim Spiel gegen Chelsea wurde auf dem Fussballschuh von Manchester-City-Zuzug Raheem Sterling die Überschrift «RS7» und der Name seiner Tochter «Melody Rose» gesichtet. 

Sterling mit seinen eleganten Treter beim Spiel gegen Chelsea.  quelle: twitter

Ob der 20-Jährige Stürmer damit wirklich eine eigene Marke lancieren will, oder sich einfach nur einen schlechten Scherz erlaubt hat, ist noch offen. Fakt ist, dass man gewisse Ähnlichkeiten mit der Marke «CR7» von Ronaldo feststellen kann. Sterling hatte vor der Saison bei Liverpool noch die 31 auf seinem Trikot, nun trägt er – gleich wie Cristiano – die Nummer 7. So oder so, Ronaldo wird an dieser Aktion bestimmt keine Freude haben. 

Ronaldo posiert auf den Plakaten in Mailand mit seiner CR7-Unterwäsche.  Bild: Getty Images Europe

Balotelli lanciert Kinderschuh

Wo wir gerade bei Fussballschuhen sind. Auch «Liverpool-Bankwärmer» Mario Balotelli feilt mächtig an seiner Selbstvermarktung. Er lanciert einen «Puma-evoPOWER»-Schuh mit einem «Mohawk» Feature auf dem Markt. Ein Treter mit Irokesenschnitt als Anlehnung für die Frisur von Super Mario. Natürlich darf der bekannte Spruch «Why always me?» auch nicht darauf fehlen. Immerhin: Das ist im Vergleich zu Sterling innovativ. 

Der neuste Marketing-Streich von Balotelli. quelle: Twitter

Natürlich gibt es zu den Schuhen auch noch der passende Ball dazu:

Die besten Sprüche von Balotelli 

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 18.08.2015 20:14
    Highlight Ich sag jetzt lieber nicht, wie Balotelli's Schuh für mich aussieht...🙈
    1 0 Melden
  • droelfmalbumst 18.08.2015 14:31
    Highlight alle jammern CR7 sei dies und das, aber dann wollen doch alle so sein wie er... hhhmmmmmm :)
    1 2 Melden
  • frankyfourfingers 18.08.2015 12:37
    Highlight auch Audi wird sich freuen! hat Sterling auch 560 PS?
    9 0 Melden
  • Androider 18.08.2015 11:36
    Highlight Hahaha Sterling, einer der überbewertesten Spieler. Als ob der jemals an das Niveau von CR 7 rankommt. Bin ja auch nicht der grösste Fan von C. Ronaldo, aber Sterling macht sich hier einfach nur lächerlich.
    17 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen