Sport

«O’er the land of the free … and the home of the brave!» Bild: AP

Cool wie sonst was: Aretha Franklin singt die US-Hymne eeeeewig lange

25.11.16, 08:00 25.11.16, 11:36

Thanksgiving, das bedeutet in sehr vielen amerikanischen Familien: viel American Football im TV und noch mehr Truthahn auf dem Tisch. In diesem Jahr siegten die Detroit Lions (16:13 gegen die Minnesota Vikings), die Dallas Cowboys (31:26 gegen die Washington Redskins) und die Pittsburgh Steelers (28:7 gegen die Indianapolis Colts).

Die Schlagzeilen gehören aber nicht einem Footballer, sondern einer 74-jährigen Frau: Aretha Franklin. Die «First Lady of Soul» sang vor dem Spiel in Detroit die Nationalhymne – und wie! Franklin setzte sich ans Klavier, spielte und sang «The Star-Spangled Banner» exakt 4 Minuten und 35 Sekunden lang.

Fox Sports ermittelte umgehend, dass die Hymne damit doppelt so lange dauerte wie üblich. Bei den letzten zehn Super Bowls brachte es die Hymne auf durchschnittlich 1 Minute, 57 Sekunden.

Unbeantwortet bleibt eine andere Frage: Wann gab es das wohl zuletzt, dass die Übertragung eines Football-Spiels 4 Minuten und 35 Sekunden lang dauerte, ohne dass sie von Werbung unterbrochen wurde? (ram)

Make Football Great Again: Stadien zum Essen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • blobb 25.11.2016 13:28
    Highlight WOW
    1 0 Melden
  • hello world 25.11.2016 09:23
    Highlight This woman is just amazing...
    1 0 Melden
  • Linus Luchs 25.11.2016 09:17
    Highlight Es ist sicher kein Zufall, dass Aretha Franklin gerade jetzt die USA-Hymne Wort für Wort zelebriert. "Über dem Land der Freien und der Heimat der Tapferen." Das war eine Botschaft an die neue Regierung und ein Appell an die Menschen in den USA, sich die Freiheit nicht nehmen zu lassen. Manche Spieler und ein Teil des Publikums haben das sehr wohl verstanden.
    9 0 Melden
  • AdiB 25.11.2016 09:01
    Highlight Fox stört es nur das sie die hymne im cospel-soul stil sang und nicht country-mettal. Aretha ist eine musikikone und wenn sie musik macht dan richtig. Diese hymne in dem stil hat wahrscheinlich viel mehr menschen berührt als in 2 min durchsingen um es getan zu haben.
    wie aretha schon sagte, RESPEKT!
    9 0 Melden

Fiala trifft zum dritten Mal in Serie – Hischier mit zwei Assists bei Devils-Sieg

Kevin Fiala mit einem wegweisenden Tor und Nico Hischier mit zwei Assists tragen wesentlich zu den Siegen von Nashville und New Jersey bei.

Die Nashville Predators mit Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber stoppten einen Serie von fünf Siegen der Dallas Stars. Beim 5:2-Erfolg in Texas erzielte Fiala im ersten Drittel das 1:0. Der Ostschweizer traf damit im dritten Spiel hintereinander. Josi gab den Assist zum 4:0.

Die New Jersey Devils übernahmen mit einem überzeugenden 4:1-Sieg in Columbus …

Artikel lesen