Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA-Final, Spiel 6

Cleveland – Golden State 115:101, Stand: 3:3

epa05371248 Cleveland Cavaliers forward LeBron James (C) dunks as Golden State Warriors guard Stephen Curry (R) and Golden State Warriors forward Andre Iguodala (L) look on during the NBA Finals basketball game six between the Golden State Warriors and the Cleveland Cavaliers at the Quicken Loans Arena in Cleveland, Ohio, USA, 16 June 2016.  EPA/LARRY W. SMITH CORBIS OUT

Aufgepasst, hier kommt King James angeflogen. Bild: LARRY W. SMITH/EPA/KEYSTONE

King James wie von einem anderen Stern: Die Cavs erzwingen gegen die Warriors ein siebtes Spiel

17.06.16, 06:03


Der NBA-Champion wird in einer «Finalissima» ermittelt. Die Cleveland Cavaliers erzwingen mit dem 115:101 gegen die Golden State Warriors ein siebtes Spiel.

Die Cavaliers starteten furios und führten bereits nach dem ersten Viertel mit 31:11. Klay Thompson brachte die Gäste zum Ende des dritten Viertels mit zwei Dreiern auf neun Punkte heran. Im Schlussabschnitt entschied jedoch LeBron James die Partie. Clevelands Superstar war mit 41 Punkten, elf Assists und acht Rebounds überragender Akteur.

James vs. Curry: Erst der Block und dann noch ein bisschen Trashtalk.
streamable

Die entscheidende Partie wird in der Nacht zum Montag in Oakland ausgetragen. Noch nie in der Geschichte der NBA hat es ein Team geschafft, im Final nach 1:3 noch den Titel zu holen. Die Cavaliers lagen am 11. Juni nach vier Spielen eben mit diesem Resultat im Rückstand. (pre/sda)

Die Karriere des Kobe Bryant: 20 Momente aus 20 Jahren NBA

Unvergessene NBA-Geschichten

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

13.01.1999: Michael Jordan verkündet seinen zweiten Rücktritt, lässt damit die Basketball-Welt stillstehen und die Nike-Aktie absacken

05.04.1984: Kareem Abdul-Jabbar knackt den NBA-Punkterekord, den er bis heute besitzt

27.05.1991: Air Jordans Chicago Bulls laufen auf dem Weg zum ersten Titel die Gegner davon – wortwörtlich

19.04.1990: Heute kostet ein böser Tweet in der NBA 25'000 Dollar – früher konnte man für dieses Geld eine Massenschlägerei anzetteln

19.02.1996: Das ist tatsächlich Shaqs einziger Dreier in 1423 NBA-Spielen

21.03.2012: Erst der umjubelte Dreier, dann die grosse Showeinlage – der Hollywood-Auftritt des Mick Pennisi

02.03.1962: 100 Punkte in einem einzigen NBA-Spiel – diesen Rekord knackte nicht einmal Air Jordan

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • de_spy 17.06.2016 07:22
    Highlight Egal, welches Team nun am Ende den Titel holt, an LeBron als MVP führt kein Weg vorbei.
    6 0 Melden
    • Töff aus Leidenschaft 17.06.2016 09:32
      Highlight Bin total deiner meinung
      Unglaubliche playoffs von King james.
      Beide hättend den titel verdient, jedoch würde ich es leBron sehr gönnen wen er den titel zum ersten mal in seine heimatstadt bringt!
      2 0 Melden

Neuer Weltrekord

Einen Basketball aus 25 Metern rückwärts im Korb versenken? Für einen echten Harlem Globetrotter eeeeasy

Artikel lesen