Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Als Weltbester kann man sich sowas leisten

LeBron James löst Vertrag bei Miami Heat auf 

24.06.14, 17:52
Miami Heat forward LeBron James (6) tries to get past San Antonio Spurs forward Kawhi Leonard (2) during the first half in Game 5 of the NBA basketball finals on Sunday, June 15, 2014, in San Antonio. (AP Photo/David J. Phillip)

Dass James seine Option zieht, sorgt zusätzlich für viel Bewegung auf dem ab 1. Juli geöffneten Transfermarkt. Bild: David J. Phillip/AP/KEYSTONE

Der Basketball-Superstar LeBron James, der vierfache MVP der NBA, testet den Markt. Der 29-Jährige nutzte seine Ausstiegsklausel aus dem noch zwei Jahre gültigen Vertrag mit den Miami Heat und kann nun als «unrestricted free agent» seine Möglichkeiten abwägen.

Bei Miami, das ihn ebenfalls wieder verpflichten kann, hätte er in der kommenden Saison 20 Millionen Dollar verdient. James war 2010 von Cleveland nach Florida gewechselt und gewann mit den Heat 2012 und 2013 den Titel. In diesem Jahr unterlag Miami im Final gegen die San Antonio Spurs mit 1:4 Siegen. (tom/si/apa/reu)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Steve Rogers 24.06.2014 19:47
    Highlight Wetten, dass er zu San Antonio Spurs geht weil die jetzt besser waren als seine Miami Heats ? Anders kann ich mir das nicht erklären. Sebastian Vettel würde auch am liebsten für ein besseres Team fahren weil nach 4 Titeln sein Red Bull ne Gurke ist.....
    0 0 Melden

«Walter Scheibli der NBA»: Chick Hearn verpasst nach 36 Jahren wieder ein Spiel der Lakers

20. Dezember 2001: Chick Hearn ist als Reporter der Los Angeles Lakers eine lebende Legende. Er ist die Stimme des ruhmreichen Basketballklubs und verpasst unfassbare 36 Jahre lang kein einziges Spiel, ehe ihn sein Herz im Stich lässt.

Francis Dayle Hearn beginnt 1960 für die Lakers zu arbeiten, mit dem Umzug des Franchise von Minneapolis nach Los Angeles. Der damals 43-Jährige wird zur Stimme des Klubs für die Radio- und TV-Übertragungen. Sein Livekommentar ist derart gut und prägnant, dass er mitunter für den Aufschwung des Teams in der neuen Stadt verantwortlich gemacht wird.

Hearn gehört zum Team wie die Spieler – im Rückblick vielleicht sogar noch ein wenig mehr als die Spieler. «Chick», wie er von allen genannt …

Artikel lesen