Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Samstag

Washington Capitals – Nashville Predators (mit Josi) 4:1

Edmonton Oilers – Vancouver Canucks (mit Bärtschi, ohne Sbisa und Weber) 2:0

Calgary Flames (ohne Hiller) – Colorado Avalanche 3:4nP

Winnipeg Jets – Chicago Blackhawks 0:4

Buffalo Sabres – Ottawa Senators 3:1

Anaheim Ducks – Boston Bruins 4:0

Lauter Niederlagen für die Schweizer in der NHL



Sämtliche Schweizer verlassen in der Nacht auf Samstag in der NHL das Eis als Verlierer. Roman Josi gelingt immerhin ein Assist.

Josi verlor mit Nashville bei den Washington Capitals 1:4. Der Berner Verteidiger gab in der 24. Minute im Powerplay den Pass zum 1:0 von Filip Forsberg. Es war der 40. Assist für Josi in dieser Saison und der 51. Skorerpunkt insgesamt. In der 41. Minute stand es aber schon 4:1 für Washington.

Die Vancouver Canucks verloren bei den Edmonton Oilers 0:2. Bei Vancouver stand einzig Sven Bärtschi im Einsatz, der das Eis mit einer Minus-1-Bilanz verliess. Luca Sbisa und Yannick Weber sind weiter verletzt. Die Calgary Flames unterlagen gegen Colorado Avalanche 3:4 nach Penaltyschiessen. Torhüter Jonas Hiller war bei den Flames einmal mehr Ersatz. (ram/sda)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article