Sport

NHL, Spiele mit Schweizer Beteiligung

Vancouver Canucks (mit Weber, ohne Bärtschi/überzählig und Sbisa/verletzt) – Pittsburgh Penguins 2:3

Webers Vancouver unterliegt Pittsburgh

05.11.15, 07:51

Die Vancouver Canucks reagieren zu spät gegen die Pittsburgh Penguins und kassieren eine 2:3-Niederlage.

Vancouver, das mit Yannick Weber, aber ohne Sven Bärtschi (überzählig) und Luca Sbisa (verletzt) agierte, sah sich in der 51. Minute mit einem 0:3-Rückstand konfrontiert. Der erste Treffer war bereits in der 5. Minute gefallen. Sidney Crosby (Powerplay) und Eric Fehr (Shorthander) bauten die Führung der Penguins im Schlussdrittel aus.

Vancouvers Reaktion erfolgte zu spät: Jannik Hansens 3:2-Anschlusstreffer fiel erst 67 Sekunden vor Schluss. (si/zap)

Die Highlights der Partie zwische Pittsburgh und Vancouver.
nhl.com

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen