Sport

NHL in der Nacht auf Montag

San Jose (mit Meier) – Minnesota (mit Niederreiter/1 Tor) 3:4nV

Toronto – Edmonton 1:0

St.Louis – Buffalo 3:2nV

Chicago – Arizona 3:1

Fans und Mitspieler feiern mit Torschütze Niederreiter (Nummer 22). Bild: AP

Energischer Niederreiter schiesst die Wild in der Overtime zum Sieg

11.12.17, 06:32 11.12.17, 06:48

Dank einem Treffer von Nino Niederreiter siegten die Minnesota Wild in San Jose mit 4:3 nach Verlängerung. Der Churer traf nach dreieinhalb Minuten der Extraschicht und zum insgesamt zehnten Mal in dieser Saison. Niederreiter beendete die Partie mit einer +3-Bilanz und wurde zum besten Akteur des Spiels ausgezeichnet.

Toll gemacht: Niederreiter erzwingt die Entscheidung mit viel Wucht. Video: streamable

Vor dem Treffer des Schweizers erlebten die Fans in San Jose eine Aufholjagd ihrer Sharks. Sie lagen nach 25 Minuten mit 0:3 im Rückstand und konnten diesen bis zur 55. Minute ausgleichen. (ram)

Die Schweizer Bilanz

statistik: nhl

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

02.05.2000: In St. Petersburg schreibt ein SMS Hockeygeschichte

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Halbzeit-Bilanz der NHL: Die jungen Schweizer etablieren sich in der besten Liga der Welt

Ein Grossteil der 31 NHL-Teams hat die Quali-Halbzeitmarke von 41 Spielen erreicht. Elf Schweizer Spieler sind seit Oktober mehr oder weniger regelmässig im Einsatz gestanden – eine Zwischenbilanz.

Jede Partie seiner Mannschaft hat nur ein einziger «Eisgenosse» absolviert: Nico Hischier. Ausgerechnet der Jüngste Schweizer, der vor wenigen Tagen das 19. Lebensjahr vollendete, stand ohne Ausnahme jedes Mal in der Aufstellung der New Jersey Devils. Damit hätte man noch vor dem Saisonstart nicht unbedingt rechnen dürfen.

Kevin Fiala (Nashville) und Timo Meier (San Jose) verpassten jeweils ein Spiel ihrer Teams. Alle anderen Akteure mussten mindestens drei Partien verletzt aussetzen. Von diesem …

Artikel lesen