Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

New Jersey – Philadelphia (mit Streit) 3:6

Playoffplatz wieder in Sichtweite – Streits Philadelphia siegt dank starkem Schlussdrittel

17.02.16, 07:33 17.02.16, 08:40


Philadelphia mit dem Schweizer Mark Streit feiert bei den New Jersey Devils einen seltenen Auswärtssieg. Die Flyers gewinnen dank einem starken Endspurt mit 6:3. Philadelphias Reaktion nach dem 2:2-Ausgleich gut zehn Minuten vor Schluss fiel heftig aus. Mit zwei Toren innerhalb von 50 Sekunden stellte das Team aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania die Weichen wieder auf Sieg.

Wayne Simmonds spielentscheidendes 3:2.
streamable

Für die Flyers war es erst der sechste Auswärtserfolg nach 60 Minuten in dieser Saison, der zweite in diesem Jahr. Streit erhielt mit 25:10 Minuten am meisten Eiszeit seiner Mannschaft. Der Berner Verteidiger blieb zwar ohne Skorerpunkt, beendete die Partie aber mit einer Plus-2-Bilanz.

Für die zuletzt kriselnden Flyers war es der zweite Sieg in den letzten sieben Partien. Nach rund zwei Drittel der Regular Season beträgt der Rückstand auf einen Playoff-Platz vier Punkte. (sda/tok)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

NHL-Scout Thomas Roost warnt: «Die besten Coaches sollen nicht Profis trainieren»

Die Schweizer U18-Nationalmannschaft hat am prestigeträchtigen Hlinka-Gretzky-Cup mit vier Niederlagen in vier Spielen blamabel abgeschnitten. Für den Schweizer NHL-Scout Thomas Roost eine Enttäuschung, aber keine Überraschung. Er hat aber Vorschläge, wie die Juniorenarbeit im Lande nachhaltig verbessert werden könnte.

Thomas Roost, die Schweizer U18 spielte zuletzt am Hlinka-Gretkzy-Cup. Wie wichtig ist dieses Turnier? Es ist ja mitten im Sommer.Thomas Roost: Es ist ein sehr wichtiges Turnier, denn nur bei diesem Vergleich tritt Kanada mit den jahrgangsbesten Junioren an. An der U18-WM im April fehlen jeweils einige der besten Spieler aufgrund der laufenden Junioren-Playoffs. Andererseits präsentieren die USA jeweils am Hlinka-Gretzky-Cup nicht ihr stärkstes Team, dieses spielt dann – im Gegensatz zu …

Artikel lesen