Sport

NHL-Resultate vom Freitag

Minnesota (mit Niederreiter) – Chicago 5:4
Carolina – Colorado (ohne Berra) 3:2
Buffalo – Philadelphia (mit Streit) 3:1
Calgary (ohne Hiller) – Montreal 2:6
Arizona – Vancouver (mit Sbisa,Weber, ohne Bärtschi) 3:4​

Chaos vor dem Blackhawks-Tor, nur Nino Niederreiter (l.) behält die Übersicht.
Bild: Jim Mone/AP/KEYSTONE

Minnesota siegt dank Niederreiters viertem Saisontor – auch Streit trifft, Sbisa mit zwei Assists

31.10.15, 08:33 31.10.15, 14:09

Die Minnesota Wild gewinnen in einem turbulenten Spiel 5:4 gegen Stanley-Cup-Champion Chicago. Schütze des entscheidenden Tores im Schlussdrittel ist der Bündner Nino Niederreiter.

Am Ende hiess der Titel auf der NHL-Website in Anlehnung an das englische «Joyride» «Joy-Reiter», übersetzt der «Glücks-Reiter». Der 23-jährige erzielte das Siegesgoal für das Heimteam nach nur 32 Sekunden des Schlussdrittels. Zuvor war Minnesota zweimal in Führung gegangen, zum 1:0 und zum 3:2, das sie sogar auf 4:2 ausbauen konnten. Erst Niederreiters viertes Saisontor reichte aber zum Sieg.

Das vierte Saisontor von Nino Niederreiter.
nhl.com

Die kompletten Highlights der Partie Wild vs. Blackhawks.
nhl.com

Ein starkes Spiel zeigte Luca Sbisa beim 4:3-Erfolg der Vancouver Canucks in Phoenix. Der Zuger leistete die Vorarbeit zu den ersten beiden Treffern der Kanadier und wurde als zweitbester Spieler der Partie ausgezeichnet.

Die Highlights der Partie Coyotes vs. Canucks.
nhl.com

Mark Streit erzielte für Philadelphia zwar dreieinhalb Minuten vor Schluss sein drittes Tor der Saison, es war jedoch nur noch das Ehrengoal bei der 1:3-Niederlage in Buffalo.

Die Highlights der Partie Sabres vs. Flyers.
nhl.com

(pre/si)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Man of the Match!» Fiala trifft bei «Preds»-Sieg im Powerplay und im Penaltyschiessen

Kevin Fiala wird bei Nashvilles 3:2-Heimsieg nach Penaltyschiessen über die Anaheim Ducks zum besten Spieler der Partie gewählt. Der Ostschweizer erzielte das 1:0 in Überzahl und das Siegtor im Penaltyschiessen.

Fiala eröffnete das Skore in der 29. Minute und erzielte das siegbringende erste Tor für Nashville im mit 2:0 gewonnen Penaltyschiessen. Im Powerplay traf Fiala vor dem gegnerischen Tor nach einer schnellen Passfolge mit einem direkten Abschluss in die hohe Torecke. Der 21-jährige …

Artikel lesen