Sport

Party auf Ibiza

Sieben Finger für die Kamera – Schweinsteigers fieser Wink für seinen «best friend» Neymar

05.08.14, 10:44

Bastian Schweinsteiger geniesst seine fussballfreie Zeit nach dem Gewinn des WM-Titels auf der Partyinsel Ibiza in vollen Zügen. Am Freitag feierte der Bayern-Mittelfeldspieler – übrigens ohne Dauerfreundin Sarah Brandner –  im VIP-Berich des angesagten «Ushuaia Clubs» mit Freunden zur Musik von Star-DJ David Guetta seinen 30. Geburtstag.

Am Samstag war dann gemäss der Bild Relaxen am Strand angesagt, bevor sich «Schweini» erneut ins Nachtleben stürzte. Im «Pacha» traf er nicht nur auf It-Girl Paris Hilton, sondern auch auf Fussball-Kollege Neymar.

Die Superstars scheinen sich trotz der 1:7-Schmach für Brasilien im WM-Halbfinal blendend zu verstehen. Zumindest machen auf Twitter einige Fotos der beiden Fussballer bei bester Laune die Runde. Neymar schenkte Schweinsteiger sogar ein mit «The Best Friend» signiertes Brasilien-Trikot. 

Das Bild dazu entstand wohl zu späterer Stunde. Schweinsteiger trägt darauf das gelbe Trikot mit Neymars Nummer 10 und sieht so geschafft aus wie nach 90 Minuten plus doppelter Verlängerung.

Zwei Tage zu spät gratulierte Neymar dem Deutschen per Instagram dann auch noch zum Geburtstag. Und das, obwohl sich Schweinsteiger am Samstagabend einen fiesen Scherz nicht verkneifen konnte. Auf einem gemeinsamen Foto hält der Weltmeister verdächtige sieben Finger in die Kamera, während Neymar seinen üblichen Gruss zeigt. Dass die sieben Finger nicht für Schweinsteigers Trikotnummer stehen, ist wohl klar. (pre)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen