Sport

Egal, was passiert: Die 31. Olympischen Sommerspiele werden mal wieder die besten aller Zeiten. Bild: Mark J. Terrill/AP/KEYSTONE

3 Tonnen Feuerwerk und Kampf gegen Klimawandel  – der schwierige Spagat bei der Eröffnungsfeier von Rio

Sie soll fröhlich und bunt werden, aber auch nachdenklich stimmen. Die Organisatoren der olympischen Eröffnungsfeier in Rio de Janeiro (1.00 Uhr MESZ) haben sich trotz Spardruck einiges vorgenommen für das Fest am Freitag.

05.08.16, 09:14 05.08.16, 09:31

Die Eröffnungsfeier soll eine farbenfrohe Hommage an Brasiliens Vielfalt werden. Es gebe drei grosse Themen, sagte der Produzent Abel Gomes am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

Am Anfang stehe der «Garten». «Wir sind der letzte natürliche Garten der Welt», meinte Gomes mit Blick auf das Amazonasgebiet. Das zweite Thema sei die Vielfalt: Indigene, Schwarze, Weisse, das friedliche Zusammenleben unterschiedlichster Kulturen und Religionen. Drittes Thema werde die Lebensfreude in Brasilien sein.

Die Fackel kommt näher, aber wer entzündet die Flamme? Topfavorit ist momentan Pelé.
Bild: Charlie Riedel/AP/KEYSTONE

Klimawandel, Umweltzerstörung

Durch ein geringeres Budget als bei anderen Eröffnungsfeiern gab es einen grossen Spardruck – die genauen Kosten nannten die Organisatoren trotz Nachfragen aber nicht. Eine Botschaft der Feier im Maracanã-Stadion sei der Kampf gegen Klimawandel und die Umweltzerstörung. «Wir müssen aufhören, unsere Heimat, den Planeten, zu attackieren. Er ist bedroht», sagte der künstlerische Direktor, der bekannte brasilianische Filmregisseur Fernando Meirelles («City of God»).

Als einzige Nicht-Brasilianerin wird die aus James-Bond-Filmen bekannte britische Schauspielerin Judi Dench («M») indirekt dabei sein. Sie wird zugeschaltet und soll ein Gedicht auf Englisch vortragen, die brasilianische Schauspielerin Fernanda Montenegro wird dies auf Portugiesisch tun. 45 Staats- und Regierungschefs werden erwartet. Auch der Sänger Gilberto Gil und das Model Gisele Bündchen sind dabei. Zu den Abwesenden wird Russlands Präsident Wladimir Putin gehören.

In Rio ist alles bereit. Alles? Naja, fast alles ...
Bild: AP

Noch weitere Zahlen: drei Jahre Vorbereitung, 12'000 Kostüme, 5000 Freiwillige, 3000 Kilo Feuerwerk. Auch die besten Samba-Schulen werden dabei sein – allerdings bereiteten die zu kleinen Tore im Stadion Probleme. Die aus dem Karneval bekannten riesigen Wagen sind zu gross. Kritik gibt es wegen der weiten Wege. Das olympische Dorf liegt 30 Kilometer vom Maracanã entfernt.

Es wird mit drei Milliarden Zuschauern in aller Welt gerechnet, allerdings wird die Feier in den europäischen Nachtstunden stattfinden. Sie wird gegen 01.00 Uhr Schweizer Zeit beginnen (20.00 Uhr in Rio de Janeiro).

Ein Drittel der Schweizer Athleten dabei

Zahlreiche Athleten der diversen Nationen werden auf die Teilnahme an der Eröffnungsfeier verzichten. Einige haben schon am ersten oder zweiten Tag nach der Eröffnungsfeier ihren Wettkampf, andere sind noch gar nicht angereist. Bei den Schweizern sind dies etwa mit der Triathletin Nicola Spirig und Springreiter Steve Guerdat gleich zwei Olympiasieger von London. Rund ein Drittel der gut 100-köpfigen Schweizer Olympia-Athleten von Rio werden mitlaufen.

Nicht alle Schweizer Athleten wollen oder können bei der Eröffnungsfeier dabei sein. Bild: KEYSTONE

Die Entzündung des Feuers soll eine Überraschung sein. Medienberichten zufolge ist Fussball-Legende Pelé von IOC-Präsident Thomas Bach für die Entzündung eingeladen worden. Der mittlerweile 75-jährige Pelé musste jedoch um die Erlaubnis seiner US-Sponsoren bitten, welche die Rechte an seinem Markennamen tragen. «Als Brasilianer würde ich es sehr gerne machen», sagte der dreifache Weltmeister. (sda/dpa/reuters)

Die Schweizer Fahnenträger bei Olympia

Unvergessene Olympia-Momente: Sommerspiele

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • atomschlaf 05.08.2016 18:00
    Highlight Ausgerechnet im Amazonasurwaldabholzerstaat Brasilien soll während der Olympia-Eröffnungsfeier gegen Umweltzerstörung gemahnt werden. Nur noch peinlich.
    9 1 Melden
  • kleiner_Schurke 05.08.2016 10:31
    Highlight Muss ich den immer und überall an den Klimawandel denken? Ich holze den Amazonas ja nicht ab, ich handle nicht mit dem Holz, ich kaufe kein Tropenholz und ich fahre keinen SUV, nein ich habe ja noch nie ein Auto gekauft und Sparlampen benutze ich seit dem 80er Jahren. Ich kaufe nur Biofleisch usw. und verbrenne keine 3 Tonnen Feuerwerk. Und dann kommt der grosse Klimapostel und will mich bezüglich des Klimawandels nachdenklich stimmen. Nachdenklich stimmt mich das schon... in der Tat.
    13 2 Melden

Das umstrittenste Gold von Phelps – oder ist es «der grösste Betrug des Jahrhunderts»?

16. August 2008: Michael Phelps hat bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Grosses vor. Er will Mark Spitz' Rekord von sieben Goldmedaillen knacken. Es gelingt. Allerdings auf sehr dramatische Art und Weise.

Dass Michael Phelps in Peking der Mann ist, den es zu schlagen gilt, ist allen klar. Der Amerikaner dominierte schon in Athen 2004 mit sechs Gold- und zwei Bronzemedaillen. Nun ist der 23-Jährige noch besser. Er gilt als Favorit in allen acht Wettbewerben, in welchen er sich gemeldet hat. Schafft er den Sweep, würde er den eigentlich für die Ewigkeit gedachten Rekord von Landsmann Mark Spitz knacken. Dieser dekorierte sich in München 1972 mit sieben olympischen Goldmedaillen.

Die Mission …

Artikel lesen