Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Luxus-Schiff «Silver Cloud Liner» beherbert während Olympia die US-Basketballer. bild: silversea.com

Keine Lust aufs olympische Dorf: US-Basketballer wohnen auf Kreuzfahrtschiff

Die US-Basketballer werden in Rio nicht in das Olympische Dorf einziehen. Die NBA-Stars um Kevin Durant haben andere Übernachtungspläne.

28.07.16, 18:30 29.07.16, 06:25


Ein Artikel von

Das olympische Dorf in Rio ist ihnen offenbar nicht gut genug. Die US-Basketballprofis ziehen stattdessen auf den edlen «Silver Cloud Liner». Das Luxusschiff wird unweit der Copacabana seinen Anker werfen und stellt für jeden Spieler ein Einzelzimmer.

Für die Frauen der NBA-Stars steht extra ein Schönheitssalon zur Verfügung. Somit können Kevin Durant, Carmelo Anthony sowie DeMarcus Cousins Beruf und Freizeit verbinden. Während der Spiele halten sich die Basketballer in Rio auf, danach geht es wieder zurück auf das Schiff.

The U.S. men's Olympic basketball team poses for a photo with head coach Mike Krzyzewski, left, and managing director Jerry Colangelo, right, during a news conference Monday, June 27, 2016, in New York. (AP Photo/Mary Altaffer)

Dieses US-Team soll angeführt von Kevin Durant in Rio Gold holen.
Bild: Mary Altaffer/AP/KEYSTONE

Eine Woche auf dem Dampfer kostet rund 12'000 Euro – kein Problem für die reichen Spieler, die während einer NBA-Saison mehrere Millionen US-Dollar verdienen. Statt mit den anderen Athleten aus aller Welt in einem Dorf zu wohnen, gibt es für die Stars nun neben den Spielen noch Luxusurlaub. «Das Olympia-Dorf ist nicht der beste Ort, um sich vorzubereiten», sagte Craig Miller, Sprecher des US-Teams. (mru/pre)

Die Wettkampfstätten der Olympischen Spiele 2016 in Rio

Fakten zu den Olympischen Spielen von Rio 2016

Die Wettkampfstätten der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro

Mit diesen 14 Olympia-Zahlen kannst du bei deinen Freunden ganz schön angeben

Bist du besser als damals in der Schule? 7 Lückentexte zu den Olympischen Spielen

Vier Entscheidungen mehr als in London: Das ist neu bei den Olympischen Spielen

Gewinnt die Schweiz in Rio ihre 200. Medaille an Olympischen Sommerspielen?

Fidschi träumt dank der Rückkehr des Rugbys von der allerersten Olympia-Medaille der Geschichte

Kein Federer, kein Wawrinka – aber diese Schweizer gehören in Rio zu den Favoriten

Die erfolgreichsten Teilnehmer olympischer Sommerspiele

Die 10 erfolgreichsten Schweizer an Sommerspielen? Ich behaupte: Du kennst keinen einzigen!

Der Zeitplan der Olympischen Spiele 2016 in Rio: Alle Entscheidungen in der Übersicht

Fussball-Gold muss her: Der wichtigste Olympia-Wettkampf für Gastgeber Brasilien

Beachvolleyball an der Copacabana – bestimmt eines der Highlights der Olympischen Spiele

Keine Lust aufs olympische Dorf: US-Basketballer wohnen auf Kreuzfahrtschiff

Silber und Bronze hat Nino Schurter schon. In Rio zählt für ihn deshalb nur der Olympiasieg

Rekord! Mit 109 Athleten treten so viele Schweizer Olympioniken an wie seit 20 Jahren nicht mehr

Ein gelber Kater und ein Artischocken-Kopf: Die Maskottchen von Rio heissen Vinicius und Tom

Stets missachtet, endlich berücksichtigt: Rio erhielt die Olympischen Spiele im fünften Anlauf

Einmal um die ganze Welt für den grossen Traum von Olympia: Judoka Ciril Grossklaus greift an

Sitzstreiks, üble Wasserschlachten und zu viel Alkohol – Kuriositäten aus 120 Jahren Olympia 

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ignorans 29.07.2016 06:57
    Highlight Wo bleibt denn da der olympische Geist...
    13 13 Melden
    • Littlepage 29.07.2016 07:26
      Highlight Ich könnte mir vorstellen, dass die Betten im Olympischen Dorf nicht für 2.10m-Hünen gerüstet sind.
      43 1 Melden
    • Hoppla! 29.07.2016 12:06
      Highlight Der olympische Geist; ein romantischer Mythos! Spätestens seit Profis und Staatsamateure teilnehmen können ist das Geschichte.

      Aber im ernst; wer von uns würde freiwillig in einer Jugendherberge übernachten wenn man auch anders kann? Ich sicher nicht.
      5 0 Melden
  • phreko 29.07.2016 06:37
    Highlight Als ob Federer im Olympiadorf gewohnt hätte.
    Öffentlich sollte man eher die Golfstars abprangern. Die kommen gar nicht erst an die Olympade.
    19 4 Melden
  • herschweizer 28.07.2016 23:42
    Highlight Wer getraut sich denn schlussendlich in dieses Dorf?
    27 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 29.07.2016 09:05
      Highlight Die 98% Teilnehmer, die von ihrem Sport nicht leben können ...
      27 1 Melden
    • herschweizer 29.07.2016 12:25
      Highlight Die 98% sind grob geschätzt?
      1 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 29.07.2016 15:05
      Highlight ja
      1 0 Melden
  • bokl 28.07.2016 23:08
    Highlight Ich hab mit Roger und Stan in Peking mitgefiebert und finde Roger hätte Olympiagold in Wimbledon verdient gehabt. Andererseits stören die Millionenschweren Superstars gewaltig. Olympische Spiele sollten die :
    Bühne für Sportler sein, die sonst nur Insidern bekannt sind. Sportschützen oder Kanuten z. B. Würde ich sonst nie schauen, aber Olympia ist ist die Bühne. ATP, WTA- oder NBA-Stars brauchen diese nicht. Aber wo zieht man die Grenzen? Mehr als 250K Einnahmen durch Sport im Olympiajahr = keine Teilnahme?
    7 34 Melden
    • Herr Unicorn 29.07.2016 07:05
      Highlight Also sollte man als erfolgreicher Athlet in seiner Sportart nicht an Olympia teilnehmen, damit andere auch Chancen haben?

      Sie haben es ja mindestens genau so verdient, wenn sie sich minutiös auf diese Spiele vorbereiten, um eine Weltklasseleistung abzuliefern.
      20 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 29.07.2016 09:24
      Highlight Ist noch nicht so lange her, da war es so ...
      2 3 Melden
  • Micha Moser 28.07.2016 19:34
    Highlight Sehe da kein Problem, haben doch recht :D
    50 5 Melden
    • Nosgar 29.07.2016 08:12
      Highlight Die anderen olympischen Dörfer waren ja auch schön. Jetzt ist es eine schlecht gebaute Hochhaussiedlung.
      11 0 Melden
  • Pana 28.07.2016 19:15
    Highlight Kanuslalom ist eine olympische Disziplin? Ich kannte die Sportart noch nicht einmal :D
    24 2 Melden

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

26. Juli 1992: Die Gegner? Statisten. Olympiagold? Ein Spaziergang. Die US-Basketballer um Jordan, Barkley, Johnson und Co. dominieren in Barcelona nach Belieben. Das erste Spiel gegen Angola gewinnen sie mit 68 Punkten Vorsprung.

Sommer 1992. Dänemark ist bei der Fussball-EM in Schweden völlig überraschend Europameister geworden, doch nur einen Monat später interessiert sich auf dem alten Kontinent niemand mehr für Fussball. Plötzlich spricht jeder über Basketball, über das «Dream Team», über Michael Jordan, Magic Johnson, Larry Bird, Charles Barkley und ihre Teamkollegen. Doch nicht nur Europa, die ganze Welt freut sich auf das «Dream Team» aus den USA.

Dass erstmals die besten Basketballer der Welt bei Olympia …

Artikel lesen