Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«ICH BIN DER GRÖSSTE»

Alis Boxhandschuhe sind 836'500 Dollar wert

Bild: AP/AP

«ich bin der grösste»

836'500 Dollar für Boxhandschuhe bezahlt

Ein Stück Sportgeschichte ist in New York für 836'500 Dollar versteigert worden. Ein unbekannter Sammler zahlte den Betrag für die Boxhandschuhe, mit denen Muhammad Ali vor genau 50 Jahren seinen ersten Weltmeistertitel erkämpfte. 

23.02.14, 15:58 23.02.14, 16:37

Selbst für das Auktionshaus war der hohe Preis eine Überraschung: Heritage Auctions hatte für die braunen Lederhandschuhe von Muhammad Ali etwa 500'000 Dollar erwartet. Hingeblättert hat ein unbekannter Sammler dann 836'500 Dollar. Er zahlte den Betrag für die Boxhandschuhe, mit denen Muhammad Ali vor genau 50 Jahren seinen ersten Weltmeistertitel erkämpfte. 

Vor 50 Jahren besiegt Cassius Clay (links) Sonny Listen. Bild: AP/AP

Der Kampf vom 25. Januar 1964 ist noch heute eine Legende. Ali, damals noch Cassius Clay, hatte den favorisierten Sonny Liston besiegt und seinen ersten Weltmeistertitel geholt. In die Sportgeschichte ging der Kampf auch deshalb ein, weil Clay anschliessend immer wieder «Ich bin der Grösste!» in die Mikrofone gebrüllt hatte.

Auch die Beatles waren fasziniert von Cassius Clay alias Ali.  Archivbild 1964: AP/AP

«Der Preis zeigt, dass Ali heute noch genau so respektiert und beliebt ist wie damals», sagte Chris Ivy, Chef der Sportabteilung bei Heritage, nach der Auktion. «Nur (der Baseballspieler) Jackie Robinson könnte ihm den Titel des einflussreichsten Mannes in der Sportgeschichte Amerikas streitig machen. Aber nicht einmal Robinson könnte es in der internationalen Beliebtheit mit ihm aufnehmen. Ali gehört der ganzen Welt.» (whr/sda)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mai, Internationaler Monat der Masturbation

20 erstaunliche Fakten zum Thema Masturbation um Ihnen mehr Wonne im Mai zu schenken – bei Nummer 16 werden Sie zwei Mal schlucken müssen

Beste Wünsche zum internationalen Monat der Masturbation! Während des Wonnemonats Mai gilt es, dem Thema Onanie, dem Wichsen, fünf gegen Willi, einen von der Palme wedeln, et cetera vermehrt Beachtung zu schenken. Hier haben wir für Sie 20 gute Gründe, Hand an sich zu legen. Viel Spass dabei! 

1. Der International Masturbation Month wurde 1995 ausgerufen, um die ehemalige US-Gesundheitsministerin Joycelyn Elders zu ehren, die ein halbes Jahr zuvor von Präsident Bill Clinton gefeuert …

Artikel lesen