Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Londoner halten Rang vier

Arsenal bodigt Newcastle 

28.04.14, 22:51 29.04.14, 14:47

in der 26. Minute spitzelt Laurent Koscielny eine Freistossflanke von Santi Cazorla zur Führung über die Linie. 

Gif: dailymotion/FootballHighlights

Drei Minuten vor dem Pausentee macht der deutsche Internationale Mesut Özil das 2:0. Nach zwei gescheiterten Abschlussversuchen von Olivier Giroud gelangt der Ball zum Spielmacher, der aus Offsideposition keine Mühe hat, die Kugel einzuschieben. Es ist der erste Treffer im neuen Jahr für Özil.

Gif: YouTube/MaxShow200

In der 66. Minute lanciert Aaron Ramsey Mesut Özil, dieser spielt eine scharfe Flanke auf den ersten Pfosten, wo Giroud zum 3:0 Endstand einköpfeln kann.

Gif: YouTube/FootballLeague

Die Londoner können ihren Vorsprung auf Everton auf vier Punkte ausbauen und bleiben somit auf Rang vier, der zur Qualifikation für die Champions League berechtigen würde.

Premier League, 36. Runde

Arsenal -Newcastle 3:0



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Keine Verletzung, alles okay!» Das sagt Kololli über seinen Sturz in den Stadiongraben 

Es war DIE Szene des gestrigen Europa-League-Abends! FCZ-Mittelfeldspieler Benjamin Kololli schiesst den FCZ beim zypriotischen Cupsieger AEK Larnaca in der 61. Minute per Penalty zum 1:0-Sieg. Beim Torjubel rennt der 26-jährige Kosovo-Nationalspieler zu den mitgereisten Fans, überspringt zuerst die elektronische Bandenwerbung, dann eine Betonmauer. Dumm nur, dass dahinter ein Graben folgt und es mehrere Meter in die Tiefe geht.

Kololli taucht ab, hat aber Glück im Unglück. Er kommt ohne …

Artikel lesen