Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Premier League, 30. Runde

Liverpool – Everton 3:1 (2:1)

Burnley – Tottenham 0:2 (0:0)
Chelsea – Crystal Palace 1:2 (1:2)
Hull City – West Ham 2:1 (0:1)
Leicester – Stoke 2:0 (1:0)
Manchester United – West Brom 0:0
Watford – Sunderland 1:0 (0:0)

Southampton – Bournemouth 0:0

Philippe Coutinho, Sadio Mané und Roberto Firmino freuen sich auf ihre Art über den Führungstreffer gegen Everton.  Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Wie Conte das passieren? Chelsea verliert zuhause – ManU mit Nullnummer gegen West Brom

Chelsea verliert in der Premier League erstmals seit dem 4. Januar. Der Leader unterliegt in einem «kleinen» Londoner Derby Crystal Palace vor eigenem Anhang 1:2. Tottenham hingegen gewinnt bei Burnley 2:0 und liegt jetzt noch sieben Punkte hinter den «Blues».

01.04.17, 15:22 02.04.17, 11:18

FC Liverpool – Everton 3:1 (2:1)

50'000 Zuschauer.
Tore: 8. Mané 1:0. 28. Pennington 1:1. 31. Coutinho 2:1. 60. Origi 3:1.

Das 1:0 durch Sadio Mané 

Video: streamable

Das 1:1 durch Matthew Pennington

Video: streamable

Das 2:1 durch Philippe Coutinho

Video: streamable

Das 3:1 durch Divock Origi

Video: streamable

Chelsea – Crystal Palace 1:2 (1:2)

41'000 Zuschauer.
Tore: 5. Fabregas 1:0. 9. Zaha 1:1. 11. Benteke 1:2.

Das 1:0 durch Cesc Fabregas

Video: streamable

Das 1:1 durch Wilfried Zaha

Video: streamable

Das 1:2 durch Christian Benteke

Video: streamable

Burnley – Tottenham 0:2 (0:0)

21'684 Zuschauer. 
Tore: 66. Dier 0:1. 77. Son 0:2.

Das 0:1 durch Eric Dier

Video: streamable

Das 0:2 durch Son Heung-Min

Video: streamable

Leicester – Stoke City 2:0 (1:0)

31'958 Zuschauer
Tore: 25. Ndidi 1:0. 47. Vardy 2:0. – 
Bemerkungen: Stoke City ohne Shaqiri (verletzt).

Das 1:0 durch Wilfred Ndidi

Video: streamable

Das 2:0 durch Jamie Vardy

Video: streamable

Manchester United – West Brom 0:0

75'397 Zuschauer.

Die Riesenparade von Ben Foster gegen Marcus Rashford

Video: streamable

Hull City – West Ham 2:1 (0:1)

20820 Zuschauer.Tore: 18. Carroll 0:1. 53. Robertson 1:1. 85. Ranocchia 2:1.

Das 0:1 durch Andy Carroll

Video: streamable

Das 1:1 durch Andrew Robertson

Video: streamable

Das 2:1 durch Andrea Ranocchia

Video: streamable

Watford – Sunderland 1:0 (0:0)

20'805 Zuschauer.
Tor: 59. Britos 1:0.
Bemerkungen: Watford ohne Behrami (verletzt).

Das 1:0 durch Miguel Britos

Video: streamable

Die Tabelle

Alle Spieler mit mehr als 100 Toren in der Premier League

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 03.04.2017 09:25
    Highlight And the Spurs go marching on :D

    Habe eigentlich den Gedanken schon aufgegeben, noch Meister zu werden. Spannend könnte es jedoch doch noch werden jetzt.
    2 1 Melden
  • Bluetooth 01.04.2017 19:33
    Highlight Sehr unnötige Niederlage von Chelsea eine Woche vor dem Knüller gegen Man City. Nächste Woche heisst verlieren verboten, sonst könnte es noch spannend werden mit Tottenham.
    9 0 Melden
  • Boogie Lakeland 01.04.2017 19:32
    Highlight ManUtd Du frustriertst mich. Einfach langweilig und uninspiriert! Ich wurde damals in den 90er Fan wegen der Spielweise und Philosophie vom Verein. Titel waren auch geil aber ich fand ihr System einfach geil. Leider seit viiiiiiielen Jahren unerreicht, selbst als es nochTitelgewinne gab.
    Schade!
    7 0 Melden
    • Amboss 02.04.2017 00:23
      Highlight Wie wahr...
      Im Prinzip müsste ManUnited jetzt bewusst ein drei, vier Jahre "unten durch" und in der Zeit mit neuen Spielern und intelligentem Staffel eine neue Spielphilosophie lernen.
      Nur: Das geht nicht. Sie sind zum Erfolg verdammt. Schon Europa League ist eigentlich zu wenig.
      Zum Erfolg verdammt und unendlich Kohle. Das , was man aktuell sieht, ist das Ergebnis dieser Konstellation
      1 0 Melden

Sensation! Roma haut Barça aus der Champions League – auch Liverpool im Halbfinal

Die ersten Halbfinalisten der Champions League heissen Liverpool und AS Roma. Manchester City schaffte die heraufbeschworene Wende nicht, Barcelona verspielte in Rom seinen 4:1-Vorsprung.

Im März 2017 hatte der FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain nach einem 0:4 im Achtelfinal-Hinspiel zur grossen Wende angesetzt und das zweite Duell 6:1 gewonnen. Diesmal scheiterten die Katalanen nach klarem Vorsprung (4:1) überraschend in der Runde der letzten acht.

Innenverteidiger Kostas Manolas stürzte das Stadio Olimpico mit dem 3:0 in der 82. Minute in grenzenlose Ekstase. Der Grieche der AS Roma verwertete einen Corner per Kopf und belohnte das Heimteam für einen beherzten Auftritt, …

Artikel lesen