Sport

Premier League, 34. Runde

Everton – Manchester United 3:0

Arsenal – Chelsea 0:0

Kampf um Platz 2: Arsenal punktet gegen Leader Chelsea, ManU verliert bei Everton

26.04.15, 18:54 26.04.15, 19:50

Arsenal – Chelsea 0:0

Im Emirates Stadion von Arsenal sahen die Zuschauer keine Tore. Die Gunners hatten niemand anderes als Spitzenreiter Chelsea zu Gast. Der Londoner Stadtrivale hat nach dem 0:0 nun 77 Punkte auf seinem Konto – und damit zehn Punkte Vorsprung auf die ersten Verfolger. Diese sind punktgleich Manchester City und Arsenal.

Der Aufreger des Tages: Arsenal-Goalie Ospina rammt Oscar, der eine Gehirnerschütterung erleidet und zur Kontrolle in den Spital muss. gif: gfycat

Autsch, der sitzt …

Everton – ManU 3:0

Zwei Zähler hinter den Co-Leadern liegt Manchester United, das den Sprung auf Rang 2 verpasst hat. Im Goodison Park des FC Everton kassierte ManU eine 0:3-Niederlage. James McCarthy schon nach fünf Minuten, John Stones (35.) und Kevin Mirallas (74.) schossen die Tore für die Blauen aus Liverpool. (ram)

Die drei Everton-Tore

gif: gfycat

gif: gfycat

gif: gfycat

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Basel im Achtelfinal, sackt 27 Millionen ein und Wicky sagt: «Dürfen nicht zufrieden sein»

Basel qualifiziert sich dank dem vierten Sieg im 6. Gruppenspiel für die Achtelfinals der Champions League. Den 2:0-Erfolg bei Benfica Lissabon sichern Mohamed Elyounoussi und Dimitri Oberlin.

>>> Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen.

>>> Hier gibt's alle Tore der anderen Partien.

Der Sieg in Lissabon ist das i-Tüpfelchen auf eine aussergewöhnliche Kampagne, die der Schweizer Meister so erfolgreich abschloss wie noch nie –  mit zwölf Punkten aus sechs Spielen gegen den englischen Rekordmeister, den portugiesischen Champion und dem Zweiten aus Russland. Keineswegs eine Gruppe, die zum Durchmarsch einlud.

Trotzdem sagt Trainer Raphael Wicky kurz nach der …

Artikel lesen