Sport

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

Bild: KEYSTONE

Heute Abend beginnt die diesjährige Ausgabe des Schweizer Eishockey-Cups. Doch vorher musst du dein Wissen über den einzigartigen K.O.-Wettbewerb in diesem Quiz beweisen. Keine Angst: Die Chancen richtig zu liegen, sind immer fifty-fifty.

19.09.17, 13:59 19.09.17, 14:34
Adrian Bürgler
Adrian Bürgler

1.Wo tragen die Argovia Stars ihr Cup-Spiel gegen die SCL Tigers aus?
argovia stars
Kunsteisbahn Aarau
Kunsteisbahn Oberwynental, Reinach
2.Gegen welches unterklassige Team scheiterte der HC Davos 2015 sensationell früh im Cup?
KEYSTONE
EHC Wetzikon
EHC Dübendorf
3.Wessen Logo sehen wir hier?
sihf.ch
HC Sion-Nendaz 4 Vallées
EHC Seewen
4.Welche zwei Teams sind eigentlich Rekordsieger des Schweizer Cups?
KEYSTONE
SC Bern und HC Ambri-Piotta
ZSC Lions und HC Neuchâtel Young Sprinters
5.Welcher Spieler lief einst für den EHC Brandis auf?
Noah Schneeberger
Reto von Arx
6.Welche Mannschaft ist das erfolgreichste Cup-Team seit Wiedereinführung des Wettbewerbs?
KEYSTONE
SC Bern
EHC Kloten
7.Gleich in der ersten Cup-Runde kommt es zum Derby zwischen Olten und Langenthal. Doch welcher Klub hat eigentlich das grössere Stadion?
KEYSTONE
Olten (Kleinholz)
Langenthal (Schoren)
8.Welcher Torhüter hexte die Ticino Rockets 2016 gegen Bern zum Sieg?
KEYSTONE/TI-PRESS
Gauthier Descloux
Sandro Zurkirchen
9.2015 blamierte sich der Verband bei der Auslosung der Cup-Viertelfinals bis auf die Knochen. Welches Team, das bereits ausgeschieden war, wurde dennoch einem Viertelfinal zugelost?
EHC Visp
Fribourg-Gottéron
10.Wo haben die ZSC Lions seit der Wiedereinführung des Cups bisher die meisten Cup-Heimspiele ausgetragen?
KEYSTONE
Hallenstadion, Zürich
Deutweg, Winterthur
11.Welches ist das bisher erfolgreichste, unterklassige Team des Cups?
Jakob Menolfi
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Visp
12.Genf-Servette darf gleich mit zwei Teams antreten. Neben dem National-League-Team ist auch Genève-Servette Association, Genfs zweite Mannschaft am Start. Wie kommt das?
KEYSTONE
Die zweite Mannschaft gewann letzte Saison die Fair-Play-Wertung.
Die zweite Mannschaft hat sich auf dem sportlichen Weg qualifiziert.

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

1m 32s

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Video: Angelina Graf

Eishockey Saison 2017/18

Da ist das Ding! – Hischier punktet mit Zauber-Assist zum ersten Mal in der NHL 

Standvelofahren statt Eishockey spielen – ein Treffen mit Streit 12 Jahre nach dem Debüt

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Hitzköpfe im Romand-Derby – hier geraten Tanner Richard und Barry Brust aneinander

Deine Tinder-, Sex- und WhatsApp-Gewohnheiten verraten uns, welcher Hockey-Spieler du bist

«Das ging mir unter die Haut» – Streithähne McSorley und Kurmann im Versöhnungs-Gespräch

Routiniers, Scharfschützen, Verrückte – die neuen NL-Söldner im Überblick

Wie werden im Eishockey eigentlich alle Statistiken erfasst? Zu Besuch im Hallenstadion

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

«Kein Schüssli von Nüssli» – dafür lässt der Tigers-Oldie den ZSC uralt aussehen

Als Eishockey-Fan musst du dich nicht nur an neue Liga-Namen gewöhnen

Eishockey von A bis Z – mit diesen Begriffen wirst du vor dem Saisonstart zum Experten

Mathias Seger, eine überzählige Symbolfigur

Du willst in eine Schweizer Hockey-Fankurve? Diese 13 Starter-Kits rüsten dich perfekt aus

Die Captains des SCB und ZSC im Doppel-Interview: «Es gab noch keine Lohnerhöhung»

16 Dinge, die kein Schweizer Eishockey-Fan jemals sagen würde

Doppelt so viele Hockey-Einzelrichter wie bisher – und wie böse ist der nächste Antisin?

Teamkollege gesucht – so sehen die Kader der National-League-Teams vor den Testspielen aus

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Boogie Lakeland 19.09.2017 18:03
    Highlight 6/12- fifty fifty halt
    2 0 Melden
  • Janis 19.09.2017 17:24
    Highlight 10 von 12 Punkten🎉
    4 0 Melden
  • Pat the Rat (der Echte) 19.09.2017 14:35
    Highlight Passt!

    Du hast 10 von 12 Punkten
    Du bist sozusagen der EHC Kloten des Schweizer Cups! Doch doch, das ist für einmal extrem positiv gemeint.

    Damit kann ich als langjähriger Fan des EHC gut leben ;-)
    27 8 Melden
    • Santale1934 19.09.2017 15:59
      Highlight Schliesse ich mich an ;-)

      Hoffen wir nur, dass wir heute auch den Sieg einfahren und im Cup weiterhin erfolgreich sind!

      EHCK1934 <3
      13 3 Melden
    • Scrj1945 19.09.2017 16:27
      Highlight Als rappi fan bin ich jetzt beleidigt! Wie kann man als kloten bezeichnet werden?! Nein ist natürlich spass. 10 von 12 punkten sind nicht schlecht. Wünsche allen zwei schöbe cup abende
      9 2 Melden
    • welefant 19.09.2017 17:35
      Highlight Hoffen auf den cup?
      Möchtet ihr nicht lieber auf den ersten punkt im echten leben hoffen/wetten/wünschen/bestechen?
      6 13 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen