Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rafael Nadal of Spain celebrates after defeating Roger Federer of Switzerland during their semifinal at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 24, 2014. (AP Photo/Aaron Favila)

Nadal zu stark

9 emotionale Momente von Federers Pleite

Nadal besiegt den Schweizer im Halbfinal der Australian Open. Da Bilder manchmal mehr sagen als Worte, lassen wir die Akteure gleich selber zeigen, wie es ihnen heute ergangen ist.

Seltenes Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

Ein Federer der jubelt, sah man heute so gut wie nie. GIF: SRF

Geniale Schläge

Animiertes GIF GIF abspielen

Nadal passiert den aufgerückten Federer perfekt. Solche Szenen vermisste man beim Schweizer.  GIF: SRF

Federer ideenlos

Animiertes GIF GIF abspielen

Was will er da machen? Wenn Nadal solche Bälle spielt, hat Feder in der momentanen Verfassung einfach keine Chance. GIF: SRF

Häufiges Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Spanier zeigte den Zuschauern, wie man man sich richtig freut. Emotionaler geht es kaum. GIF: SRF

Nadals «Bobo»

Animiertes GIF GIF abspielen

Einmal mehr bewies der Spanier seine Klasse. Trotz Wunde an der Hand spielte er Federer an die Wand. Kurz ein wenig «bläseln» und weiter ging es. GIF: SRF

Federer frustriert 

Animiertes GIF GIF abspielen

Nicht nur aus diesem Grund machte es Federer sichtlich keinen Spass, heute zu spielen. GIF: SRF

Entscheidende Punkte

Animiertes GIF GIF abspielen

Bei den entscheidenden Punkten liess Nadal seine ganze Klasse aufblitzen. Wie hier beim Punkt, der zu seinem zweiten Matchball führte. GIF: SRF

Der Matchball

Animiertes GIF GIF abspielen

Federer verhaut seinen letzten Ball des Turniers und verhilft damit Nadal zum Finaleinzug. GIF: SRF

Hände in die Höhe

Animiertes GIF GIF abspielen

Dem Spanier ist der Erfolg zu gönnen. Trotzdem lassen wir diese Szene lieber ein wenig schneller ablaufen. GIF: SRF



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

«Diese Ekstase macht süchtig» – Federer holt den neunten Titel in Basel

Roger Federer (ATP 3) ist nicht ganz Hundert. An den Swiss Indoors in Basel feierte er seinen 99. Turniersieg, den 9. in Basel und den 4. hintereinander. Den Final gegen Marius Copil (ATP 93) gewann Federer nach Rückstand in beiden Sätzen in 94 Minuten 7:6 (7:5), 6:4.

Die Siegerehrung zog sich in die Länge. Roger Federer dankte allen - in englisch, französisch und schweizerdeutsch. Er verdrückte am Ende Freudentränen und meinte, er sei der glücklichste Mensch der Welt. Federer war bewegt und bewegte die Massen. «Es ist immer sehr emotional hier», so Federer.

In seiner Dankesrede blieb Federer bei den Offiziellen hängen. Bei jenen Leuten, die hinter den Kulissen arbeiten - wie beispielsweise den Verantwortlichen fürs «Hawkeye» - das «Adlerauge», das die …

Artikel lesen
Link zum Artikel