Sport

Schnell! Federer nimmt uns auf Wimbledon-Tour: Er zieht Hewitt auf und erhält Hochzeitseinladung – aber bald ist der Spuk vorbei

26.06.15, 17:40 26.06.15, 19:14

Roger Federer benutzt kurz vor Wimbledon erstmals Periscope. Die App ist auf Livestreaming ausgelegt, doch seit Kurzem können die Videos auch am PC und Laptop immerhin 24 Stunden lang angeschaut werden. Um 15 Uhr machte der Schweizer die Tour. Das Video ist jetzt also noch unter diesem Link bis am frühen Samstagnachmittag verfügbar. 

Für alle, die dies verpassen. Hier die wichtigsten Quotes Federers während seinem Rundgang mit CEO Richard Lewis:

«Unglaublich: 11 Stunden, 5 Minuten. Oh! Mein! Gott!»

Federer vor der Gedenktafel an den Rekordmatch zwischen Mahut und Isner 2010

Federer unterwegs mit Richard Lewis. Bild: Twitter

«Nun, ich wäre gerne Teil davon gewesen. Aber das nächste Spiel hätte ich sicher verloren. Die beiden Jungs schrieben Geschichte.»

Was Federer zum Spiel zwischen Mahut und Isner denkt

«Hey Lleyton! Ich filme für Periscope ... Haha ... Zeig mal einen guten Aufschlag!»

Federer läuft an einem Court vorbei, auf welchem Hewitt und Tomic trainieren.

Hewitt vor seinem Ass. screenshot: Periscope.

«Okay ... Ein Ass.»

Lleyton Hewitt schlägt daraufhin ein Ass (obwohl dies nicht im Bild ist)

«Wow, ein Ass!»

Federer zu Hewitts Aufschlag

«Ich nehme keine Eisbäder. Ich bin Old School. Ich bade nur in warmem Wasser. Es ist zu kalt.»

Federer auf die Frage, ob er Eisbäder mag

«Das ist der Weg zum Henman Hill ... Murray Mound? Für mich bleibt es Henman Hill.»

Als CEO Lewis einwerfen will, dass der Hügel einen neuen Namen hat

Da geht's zum Henman Hill. Screenshot: periscope

«Lieblingsgegner? Na ja, alle, welche ich schlage.»

Auf die Frage eines Users, wer sein Lieblingsgegner sei

«Wow, eine Hochzeitseinladung. Okay ... Nein, beschäftigt bin ich nicht – also, haltet mich auf dem Laufenden!»

Ein User schickt Federer eine Hochzeitseinladung

«Jedes Mal, wenn ich hier rein komme, ist es speziell.»

Federer beim Betreten des Klubhauses

Der Eingang zum Klubhaus. screenshot: periscope

«Hey! Die Trophäen sind nicht hier. Wo sind die Trophäen? Weg? Nein, Mann! Die wollte ich euch zeigen!»

Im Klubhaus stehen die Siegerpokale nicht in ihren Vitrinen. Federer ist enttäuscht

Im Klubhaus. Links und rechts von Federer sollten die Trophäen ausgestellt sein Bild: twitter.

«Da schlägt dein Herz schneller.»

Federer geht vom Klubhaus die letzten Meter Richtung Center Court

Die letzten Meter vor dem Center Court screenshot: periscope

«Gratis-Tickets? Das ist schwierig. Bisschen spät dran.»

Auf die Frage eines Users, ob er Gratis-Tickets geben könne

«Und ja, normalerweise ist hier ein Netz, hihi.»

Federer betritt den Center Court und stellt fest, dass noch einiges fehlt

Auf dem Center Court. screenshot: periscope

«Na, wie sieht es aus? Grün?»

Federer macht eine Nahaufnahme vom Center Court

«Ich hoffe es.»

Federer auf die Frage, ob er an ein gutes Wimbledon glaubt

Hier gibt es das ganze Video. Aber wie gesagt: Nur bis am frühen Samstagnachmittag! (fox)

Und tschüss! Das Abschluss-Periscope-Selfie. screenshot: periscope

Und hier gibt es übrigens eine sehr coole 360-Grad-Aufnahme von Wimbledon, welche man frei bewegen kann. Auf dem Smartphone ist's absolute Spitzenklasse:

(fox)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Losglück für Federer in Melbourne – kommt es zum Halbfinal-Duell mit Djokovic?

Roger Federer trifft zum Auftakt des Australian Open auf den Slowenen Aljaz Bedene (ATP 51). Der Titelverteidiger ist in der gleichen Tableau-Hälfte wie Novak Djokovic und Stan Wawrinka.

Der Weg zur Titelverteidigung beim Australian Open ist für Roger Federer nicht so steinig wie befürchtet. In der 1. Runde trifft der Schweizer auf den Slowenen Aljaž Bedene (ATP 51), gegen den er noch nie gespielt hat. In der 2. Runde wird wohl der Deutsche Jan-Lennard Struff (ATP 53) warten. Danach könnte es zum Duell mit Richard Gasquet (ATP 31) kommen. 

Sam Querrey (ATP 13) und der gesundheitlich angeschlagene Milos Raonic (ATP 23) sind die wahrscheinlichsten Gegner im …

Artikel lesen