Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das mit dem Ausschwingen klappt schon mal ganz gut – man müsste halt nur noch den Ball treffen

16.03.15, 22:25 17.03.15, 09:53

So ein Luftloch kann ganz schön lästig sein: Im Flugzeug. Wenn man indes im Tennis ein Luftloch schlägt, dann ist das etwa so, als ob man im Fussball ein Tunnel geschoben bekommt oder im Hockey in doppelter Überzahl einen Treffer kassiert. Unterlaufen ist dieser Fauxpas der US-Amerikanerin Madison Brengle in ihrem Erstrunden-Match gegen Flavia Pennetta in Indian Wells. Dass sie danach ausgeschieden ist, verwundert nicht weiter – zumal das Selbstvertrauen wohl ziemlich am Boden war. 

(cma)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Anschauen, bevor YouTube es sperrt: Roger Federer mit Bear Grylls in der Wildnis

Vor einigen Tagen sind Ausschnitte von Roger Federers Auftritt in der Überlebens-Sendung von Bear Grylls erschienen. Unter anderem sahen die Fans, wie ihr Idol in den Bündner Bergen ein Fischauge ass. Am Sonntagabend ist nun in den USA die gesamte Episode ausgestrahlt worden. Zu unserem Glück hat es ein User auf YouTube hochgeladen. Besser schnell anschauen, bevor es gelöscht wird …

Der Maestro bestreitet heute in Wimbledon seine Achtelfinal-Partie. Um 14 Uhr trifft Roger Federer auf den …

Artikel lesen