Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Scheichs präsentieren ihr neues Spielzeug: Es heisst Xavi und sieht irgendwie nicht sooo glücklich aus

11.06.15, 18:47 12.06.15, 12:08

Wenige Tage nach seinem emotionalen Abschied bei Barcelona muss Triple-Sieger Xavi für seinen neuen Klub Al-Sadd SC in der Wüste von Katar zum nächsten Pflichttermin antanzen. Die Scheichs freuen sich offensichtlich ganz gewaltig über ihr neues Spielzeug, doch der 35-jährige Mittelfeld-Gott lächelt in seiner neuen Umgebung noch eher gequält. Kopf hoch, Xavi! Die zehn Millionen Euro pro Jahr werden den Barça-Herzschmerz schon bald vergessen machen. (dux)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Darum bleibt der FC Basel der grösste Schweizer Klub

Als Nicht-Basler kann man den FC Basel nur beneiden. Nach dem 1:7 gegen YB liegt der Verdacht zwar nahe, der Satz könnte mit Zynismus oder Sarkasmus gewürzt sein. Ist er aber nicht. Denn selbst ein 1:7, selbst eine Saison ohne Europacup und Meistertitel zwingt diesen Klub nicht in die Knie.

Gewiss, der Marktwert einzelner Spieler wird zusammensacken wie ein abgekühltes Soufflé. Die Transfererlöse werden einbrechen. Wahrscheinlich wird im Verlauf der Saison weiteres Personal ausgetauscht. …

Artikel lesen