Sport

Inspiriert von Monty Phyton?

Roger Federer probiert zur Freude der Zuschauer lustige Aufschlagsvarianten aus 

04.09.14, 19:04

In der Nacht trifft Roger Federer in den Viertelfinals bei den US Open auf Gael Monfils. Die Stimmung beim Schweizer scheint derzeit ziemlich aufgeräumt zu sein, zumindest wenn man das Training der Weltnummer 3 mit seinem schwedischen Trainer Stefan Edberg als Massstab nimmt. 

Beim Aufschlagstraining zeigt der Basler zur grossen Freude der Trainingsbesucher verschiedene «Figuren». Ob einbeiniger Service oder Schwingbewegung à la Boris Becker, von uns gibt's eine glatte «Zehn» für die lustige Vorstellung. Auch Federer scheint Spass an seiner schauspielerischen Leistung zu haben. Hoffentlich begeistert er auch im Viertelfinale die Zuschauer so wie im Training. (syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Draft, Durchfall und der dreifache Federer – unsere 10 Lieblingsmomente des Sportjahres

Artikel lesen