Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Blitzstart von Leverkusen

Nach 9 Sekunden schlägt's beim BVB das erste Mal ein: Das ist das schnellste Tor der Bundesliga-Geschichte

23.08.14, 18:59 24.08.14, 09:13
GIF Bellarabi Dortmund Leverkusen 1:0

Das nennen wir dann wohl Kaltstart für Dortmund. Man glaubte die letzten «... alooooone» aus fast 80'000 Kehlen von «You'll never walk alone» noch in der Ferne hallen zu hören, da wurde es plötzlich mucksmäuschenstill. Neun Sekunden nach Anpfiff passte Son auf Sebastian Boenisch, der legte auf für Karim Bellarabi und der 24-Jährige, der letzte Saison an Braunschweig ausgeliehen war, bezwang aus zwölf Metern Mitchell Langerak zum 1:0. Schneller hat in der über 50-jährigen Geschichte der Bundesliga niemand getroffen. Bisher hielten Ulf Kirsten (2002 für Leverkusen gegen Kaiserslautern) und Giovane Elber (1998 für die Bayern gegen den HSV) mit elf Sekunden den Rekord.
Dortmund verliert die Partie am Ende 0:2 nach einem Tor von Stefan Kiessling in der 95. Minute. Josip Drmic kam nicht zum Einsatz. >> Hier geht es zu den Spielberichten der 1. Runde.
Gif: Dailymotion/Bundes 2014

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kein Witz – hier kassiert Duisburgs Goalie ein Tor, weil er gerade am Trinken ist 

Das (zu) viel zitierte Mantra «Solche Geschichte schreibt nur der Fussball» hat heute Nachmittag weiteren Nährstoff erhalten. In der Partie zwischen Duisburg und Ingolstadt in der 2. Bundesliga fällt in der 19. Minute ein Tor, wie wir es bis jetzt noch nicht gesehen haben. Der Schiedsrichter gibt einen vermeintlichen Treffer für Duisburg (fälschlicherweise) wegen Abseits nicht. Ingolstadt lanciert einen schnellen Gegenangriff, der mässig gefährlich aussieht. Der Verteidiger köpft den …

Artikel lesen