Sport

Schon so richtig eingelebt: Lukas Podolski trifft im ersten Spiel für Galatasaray und verteilt auch gleich seine erste Ohrfeige

23.07.15, 10:44 23.07.15, 12:44

Die Rangelei (ab 2'24") und das erste Gala-Tor (ab 3'08") von Podolski. YouTube/Kyliann22

Lukas Podolski hat bei Galatasaray Istanbul keine lange Anlaufzeit benötigt. Bei seinem Debüt für den türkischen Rekordmeister erzielte der 30-jährige deutsche Weltmeister beim 2:1 gegen den spanischen Erstligisten Celta Vigo gleich sein erstes Tor. In der 38. Minute traf er listig zum 2:0. Zuvor hatte Podolski bereits den Elfmeter zum 1:0 herausgeholt.

Fünf Minuten vor seinem Treffer lieferte sich Podolski allerdings auch eine Auseinandersetzung mit dem argentinischen Verteidiger Gustavo Cabral. Stirn an Stirn wurden zunächst ein paar böse Worte ausgetauscht, dann täuschte «Prinz Poldi» einen Kopfstoss an und wischte seinem Kontrahenten mit der Hand ins Gesicht. Cabral konterte mit zwei linken Haken. Glück für beide: Der Schiedsrichter liess Gnade vor Recht gelten und verteilte keine Karten. (pre)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniele De Rossi ohrfeigt den Gegner – erst danach wird's aber richtig peinlich

Die AS Roma büsst an der Spitze der Serie A etwas an Terrain ein, weil sie bei Abstiegskandidat Genoa bloss ein 1:1 holt. Einen grossen Anteil am Punktverlust hat Romas Captain Daniele De Rossi: Der Routinier fliegt zum 15. Mal in seiner Karriere vom Platz. Bei einem Eckball verpasst De Rossi seinem Gegenspieler Gianluca Lapadula eine Ohrfeige, als wäre er Bud Spencer. Dann macht sich der Täter dreist auch noch zum Opfer, rollt auf den Boden und hält sich das Gesicht. Aber der …

Artikel lesen