Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So funktioniert Werbung 2.0

Alles nur ein PR-Gag – neues Video enthüllt die Wahrheit über den Sex im Anspielkreis

27.02.15, 11:13 27.02.15, 11:39

Ein Videoclip, der ein Pärchen beim Sex im Stadion von Charlton Athletic zeigt, hat gestern im Internet die Runde gemacht und für viel Aufsehen gesorgt. Darin ist zu sehen, wie sich zwei Unbekannte, die sich nachts auf den Rasen des Valley-Stadions geschlichen haben, beim Mittelpunkt ihren Liebeshunger stillen.

Die Überwachungskameras nehmen den Koitus auf und das Video landet im Netz. Charlton Athletic scheint überrumpelt vom Rummel und kündigt eine Untersuchung an. Alles nur fake oder rotzfrech, fragt sich unterdessen die Internetgemeinde. 

Mittlerweile ist klar, dass es sich um einen geschickt inszenierten Marketing-Gag handelt. Charlton Athletic löst das Rätsel mit der Veröffentlichung eines zweiten Videos auf. Mit dem PR-Gag will der englische Zweitligist eine besondere Aktion promoten. Hobby-Fussballer können nämlich «The Valley» mieten, um selbst einmal auf dem Stadionrasen zu «skoren».

video: youtube/Oh La La

(pre)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Papa Valon tröstet Baby Neymar – und 6 weitere unheimliche Begegnungen 

Neymar hat in der Nacht nach dem Spiel gegen die Schweiz wohl noch von Valon Behrami geträumt: So intensiv wurde er vom Tessiner während des Matchs betreut.

Als Erinnerung bleiben ihnen die Schmerzen – und uns dieses ikonische Bild:

Dabei hätte alles so anders kommen können, wären die beiden nur in anderen Situationen aufeinander getroffen. (Wobei: So richtig angenehm wäre auch das für den Brasilianer nicht geworden.)

Wir haben da mal was gebastelt: 

Artikel lesen