Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die coolste Art, einen Panenka-Penalty abzuwehren? Natürlich mit der Brust!

31.07.15, 11:33

Klar, man kann einen Penalty auch mal verschiessen. Aber wenn der lässige Panenka in die Hosen geht, dann ist das für den Schützen höchst peinlich. Und noch viel peinlicher wird es, wenn der Goalie den Ball nicht einfach festhält, sondern ihn leger mit der Brust abwehrt. So geschehen im Testspiel zwischen San Lorenzo und Malaga, mit Goalie José Devecchi und Fehlschütze Fernando Tissone in den Hauptrollen. Dank der unkonventionellen Parade Devecchis gewann San Lorenzo das Spiel im Penaltyschiessen. (ram)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Keine Verletzung, alles okay!» Das sagt Kololli über seinen Sturz in den Stadiongraben 

Es war DIE Szene des gestrigen Europa-League-Abends! FCZ-Mittelfeldspieler Benjamin Kololli schiesst den FCZ beim zypriotischen Cupsieger AEK Larnaca in der 61. Minute per Penalty zum 1:0-Sieg. Beim Torjubel rennt der 26-jährige Kosovo-Nationalspieler zu den mitgereisten Fans, überspringt zuerst die elektronische Bandenwerbung, dann eine Betonmauer. Dumm nur, dass dahinter ein Graben folgt und es mehrere Meter in die Tiefe geht.

Kololli taucht ab, hat aber Glück im Unglück. Er kommt ohne …

Artikel lesen