Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einer gegen alle

Oh my Lord, was für ein Dribbling – erst Manuel Neuer stoppt Seydou Doumbia

10.12.14, 23:58 11.12.14, 13:32

Am Ende ist es eine klare Sache in München, die Bayern schlagen ZSKA Moskau im letzten Gruppenspiel der Champions League mit 3:0 (alle Spiele des Abends gibt's hier). Weil Xherdan Shaqiri verletzt fehlte, ist das Highlight des Abends aus Schweizer Sicht dieses Dribbling von Seydou Doumbia. Der Stürmer, den die YB-Fans noch immer vergöttern, nimmt es gleich mit einem halben Dutzend Gegnern auf und bleibt erst an Weltmeister-Goalie Manuel Neuer hängen. Wann sehen wir Doumbia eigentlich endlich in einer grossen Liga?! (ram) GIF: gfycat



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sion-Slapstick! Vier Minuten nach Saisonstart wird's schon peinlich

Wohl selten hat ein Team so einen Fehlstart in eine neue Saison hingelegt wie der FC Sion. Keine vier Minuten sind vorbei im Heimspiel gegen Lugano, als die Tessiner in Führung gehen. Dragan Mihajlovic drischt den Ball vor dem eigenen Tor einfach möglichst weit weg – und das gelingt ihm viel besser, als alle denken. Denn der Befreiungsschlag wird lang und länger und senkt sich erst hinter Anthony Maisonnial in den Kasten. Bitter für den 20-jährigen Keeper: Es ist sein Pflichtspieldebüt …

Artikel lesen