Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was macht eigentlich Arschawin mittlerweile? Er schiesst in Kasachstan sein Tor der Karriere!

25.07.16, 09:20


Arschawin kann es noch immer.
streamable

Wir erinnern uns wehmütig, als Andrej Arschawin während der EM 2008 in der Schweiz tanzte. Die Karriere des wirbligen Stürmers verlief danach trotz Wechsel zu Arsenal nicht mehr überragend. An die EM 2016 wurde er nicht mitgenommen, der 35-Jährige spielt aber noch. Im März wechselte er von Kuban Krasnodar nach Kasachstan zu Kairat Almaty.

Dort erzielte er bis am Sonntag in 17 Partien fünf Tore und sieben Assists für den Ligazweiten. Am Sonntag liess der 1,72 Meter kleine Angreifer gegen Taraz dann vielleicht sein schönstes Tor der Karriere folgen: Technisch brillant mit einem Trick den Ball angenommen, drei Gegner ausgetanzt und dann das Leder aus 14 Metern über den Goalie gelobt. Hach, wäre doch nochmals Sommer 2008! (fox)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 25.07.2016 20:23
    Highlight Sry wenn der Torhüter ca. 8meter! vor dem Tor steht 🙈😂😂
    4 0 Melden
  • Hans Maulwurf 25.07.2016 10:26
    Highlight Die Reaktion seiner Mitspieler... sehen alle sehr motiviert aus
    29 0 Melden
  • streety 25.07.2016 10:07
    Highlight Frappant in dem Video ist auch der schier unglaubliche Torjubel, der bei den Mitspielern losbricht. Denen scheint ihr Job wirklich Spass zu machen!
    29 0 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen