Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Erstes Gruppenspiel beim Asian Cup

12-jähriger Balljunge gibt Chinas Goalie den richtigen Penalty-Tipp und wird so zum grossen Helden

12.01.15, 16:09 12.01.15, 16:36

China hat sein erstes Gruppenspiel beim Asian Cup gegen Saudi-Arabien dank einem australischen Balljungen 1:0 gewonnen. In der 62. Minute pfeift Schiedsrichter Alireza Faghani beim Stand von 0:0 einen Penalty für die Saudis. Als sich Chinas Goalie Dalei Wang auf der Linie auf den Strafstoss vorbereitet, fragt er den Balljungen, der hinter dem Tor steht, in welche Ecke er springen soll. «Ich sagt ihm in die linke», sagt der 12-jährige Stephen White nach der Partie.

Gesagt, getan und Wang hält den Strafstoss tatsächlich. Dank dem Treffer von Hai Yu in der 81. Minute fahren die Chinesen am Ende gar alle drei Punkte ein. Und Torhüter Wang weiss nach dem Spiel, bei wem er sich bedanken muss. (pre)
video: youtube/Fox Sports tube new

Dalei Wang umarmt den Balljungen Stephen White nach dem Sieg im ersten Gruppenspiel. bild: couriermail.com.au

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sensation! Roma haut Barça aus der Champions League – auch Liverpool im Halbfinal

Die ersten Halbfinalisten der Champions League heissen Liverpool und AS Roma. Manchester City schaffte die heraufbeschworene Wende nicht, Barcelona verspielte in Rom seinen 4:1-Vorsprung.

Im März 2017 hatte der FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain nach einem 0:4 im Achtelfinal-Hinspiel zur grossen Wende angesetzt und das zweite Duell 6:1 gewonnen. Diesmal scheiterten die Katalanen nach klarem Vorsprung (4:1) überraschend in der Runde der letzten acht.

Innenverteidiger Kostas Manolas stürzte das Stadio Olimpico mit dem 3:0 in der 82. Minute in grenzenlose Ekstase. Der Grieche der AS Roma verwertete einen Corner per Kopf und belohnte das Heimteam für einen beherzten Auftritt, …

Artikel lesen