Sport

Kopf hoch, Thalmann – Islands Torhüterin zeigt, was ein wirklich schlimmer Patzer ist

27.07.17, 10:27

Video: streamable

Autsch! Was für ein Patzer der isländischen Torfrau Gudbjörg Gunnarsdottir. Bei der 0:3-Niederlage gegen Österreich musste die Keeperin das 0:1 auf ihre Kappe nehmen, da sie eine harmlose Flanke von Nina Burger fallen liess. Die Österreicherin Sarah Zadrazil konnte aus kürzester Distanz abstauben.

Vielleicht ist es ein kleiner Trost für Gaëlle Thalmann, deren Fehlgriff das Out für die Schweiz bedeutete. Die sonst so starke Torhüterin unserer Frauen-Nati liess gegen Frankreich in der 76. Minuten einen harmlosen Freistoss von Camille Abily passieren. Der Gegentreffer zum 1:1 bedeutet das Out in der Gruppenphase. (zap)

Betrinken und Beklagen mit Andrea

3m 18s

Betrinken und Beklagen mit Andrea

Video: watson/Emily Engkent

Die höchsten Transfersummen im Fussball in jedem Jahr seit 1980

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • C-Cello 27.07.2017 23:44
    Highlight Zurück auf Feld 1 (Küche).
    4 3 Melden
  • Mia_san_mia 27.07.2017 22:03
    Highlight Nichts mit Kopf hoch Frau Thalmann. Unten behalten und schämen.
    7 3 Melden
  • fandustic 27.07.2017 15:10
    Highlight Na ja, bei aller Liebe, es fällt schon auf dass die Torhüterinnen bei dieser EM sind nun wirklich ganz schwach sind. Schon bei der Zusammenfassung der gestrigen Spiele sah man Torwartfehler zu hauf. Mit einer halbwegs guten Torhüterin gewinnt man die EM.
    19 1 Melden
  • Guzmaniac 27.07.2017 11:51
    Highlight Naja, finde diesen Patzer nicht wirklich schlimmer als denjenigen von Thalmann. Der Freistoss kam nicht wesentlich schneller....

    Ganz ganz übel fand ich auch die Co-Kommentatorin. Bsp.: beim Freistoss in der Nachspielzeit meinte diese, dass "jetzt eifach die mitem schärfschte Schuss muss schüssä". Grümpelturniermässig...

    Zudem finde ich auch noch spannend wie nett die Medien zu den Spielerinnen sind (bei miserablen Leistungen oder Flopps) - bei den Männern wird dann immer übelst drauf gedrescht. Hier haben die Medien wohl angst die armen Damen zu verletzen!?
    60 6 Melden
    • c-bra 27.07.2017 13:49
      Highlight Das habe ich mir auch gedacht.

      "die mitem schärfschte Schuss muss schüsse, in Goali Ecke mitene Ufpraller!"

      hä!?

      und immer wieder wie erwähnt lobende Worte:

      "Bachmann macht das gut, alles ok"

      Sie hat gekämpft, das war wirklich Top, aber bitte nicht immer mit dem Kopf alleine durch die Wand. Ball halten und auf Mitspielerinnen warten wäre manchmal wohl die bessere Lösung gewesen.

      Whatever, was ich gestehen muss, Frauenfussball hat sich in den letzten Jahren wirklich enorm gesteigert. Mal sehen wie es in ein paar Jahren aussieht, vorallem im technischen Bereich.

      Kopf hoch Ladies
      11 2 Melden
    • bibaboo 27.07.2017 14:40
      Highlight Oder auch:
      "Frankreich hat beim jetzigen Spielstand [1:0] die bessere Ausgangslage, da sie nur ein Tor brauchen."

      und ca. in der 55. Minute, als Frankreich hinten lag:
      "Die Französinnen müssen jetzt Kräfte sparen, um dann ab der 80. Minute den Ausgleich zu suchen."

      Moll, doch, super Expertin.

      18 0 Melden
  • Mia_san_mia 27.07.2017 11:29
    Highlight Die können einfach nichts.
    60 7 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.07.2017 10:44
    Highlight und es geht weiter. freut euch auf fiese kommentare!
    49 1 Melden
    • neutrino 27.07.2017 12:43
      Highlight Grund für die durchschnittlichen Frauen-TW-Leistungen ist wohl auch anatomischer Natur: Tore sind gleich gross wie bei den Männern - dort sind alle Torhüter aber um oder gegen die 190cm. 20cm weniger spielt schon eine Rolle. Vorallem bei der Strafraumbeherrschung oder bei hohen Schüssen.

      Aber klar, bei der Isländerin hatte der Fehler damit nichts zu tun.
      11 5 Melden
    • Guzmaniac 27.07.2017 14:11
      Highlight nana da muss ich widersprechen. Wenn die Torwärterinnen sich strecken, gut springen und nicht herankommen, dann ist das natürlich u.a. auf deine Begründung zurückzuführen. Aber an diesem Turnier kassierten diese viele Tore welche haltbar gewesen wären, sprich die Kugel überquerte die Torlinie im Bereich der Hüterin.
      12 1 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen