Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Gracias, Graaacias Messi, dass es dich gibt!» – so flippten die Kommentatoren dieser Welt bei Messis Traumsolo aus



Für Lionel Messis Traumsolo zum 1:0 gegen Athletic Bilbao im Endspiel der Copa del Rey gibt es eigentlich gar keine Worte. Doch die Live-Kommentatoren auf der ganzen Welt müssen ja etwas sagen und versuchen, den Moment zu erfassen. «Nicht von dieser Welt!», «pures Genie!» oder «welch Genialität, Maestro Leo!» schreien die Herren in allen Sprachen in ihre Mikrofone. Einer findet gar, der Treffer gehört ins Museo del Prado in Madrid, eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Hier gibt es elfeinhalb Minuten Messi-Wahnsinn. Es lohnt sich! (fox)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So unterstützen die Celtic-Fans ihren Stürmer, der wegen Depressionen ausfällt

Leigh Griffiths macht momentan schwierige Zeiten durch. Der 28-jährige Stürmer von Celtic Glasgow muss sich eine Auszeit nehmen. Depressionen und andere persönliche Probleme – es ranken sich Gerüchte von Spielsucht um den Schotten – haben den Klub veranlasst, den Spieler in die Reha zu schicken.

Medienberichten zufolge wurde Griffiths am Montag zwischenzeitlich gar als vermisst gemeldet. Er tauchte wenig später aber wieder auf. Durch die Absenz des ehemaligen Nationalspielers hat Celtic nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel