Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einladung zum Gratis-Tor abgelehnt

Kultstürmer Bengondo in bester Ailton-Manier – nicht vor dem Kasten, sondern im Interview

04.08.14, 08:50

«Wenn Schiri hat gepfifft: Gelb-Rot, Bengo ist weg!» So erklärt Winterthurs Stürmer Patrick Bengondo charmant, weshalb er ein Geschenk von Chiasso-Goalie Andrea Guatelli nicht annahm. Dieser hatte eine Flanke abgefangen und den Ball anschliessend trotz Bengondos Anwesenheit auf dem Rasen deponiert – ein Treffer des Kameruners wäre regulär gewesen, denn der Schiedsrichter hatte in der Szene trotz eines Remplers gegen Guatelli nicht abgepfiffen. «Bengo» konnte nach dem Spiel über die Szene lachen, da Winterthur dennoch 1:0 gewann. (ram) Video: Youtube/Schuetzi tv



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie für diese Hockey-Mannschaft aus Kenia ein Traum in Erfüllung ging

Eishockeyspieler in Kenia? Die gibt es tatsächlich, allerdings nicht sehr viele. Genau genommen gibt es ein einziges Männerteam: die Ice Lions. Und weil die Ice Lions keine Gegner haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als die ganze Zeit gegen sich selbst zu spielen.

Doch diesen Sommer änderte sich das, wie ein rührendes Video zeigt. Das Team aus Afrika durfte eine Reise nach Kanada, dem Mutterland des Eishockeys, antreten und dort ein Freundschaftsspiel bestreiten – mit ganz speziellen …

Artikel lesen