Sport

Einladung zum Gratis-Tor abgelehnt

Kultstürmer Bengondo in bester Ailton-Manier – nicht vor dem Kasten, sondern im Interview

04.08.14, 08:50

«Wenn Schiri hat gepfifft: Gelb-Rot, Bengo ist weg!» So erklärt Winterthurs Stürmer Patrick Bengondo charmant, weshalb er ein Geschenk von Chiasso-Goalie Andrea Guatelli nicht annahm. Dieser hatte eine Flanke abgefangen und den Ball anschliessend trotz Bengondos Anwesenheit auf dem Rasen deponiert – ein Treffer des Kameruners wäre regulär gewesen, denn der Schiedsrichter hatte in der Szene trotz eines Remplers gegen Guatelli nicht abgepfiffen. «Bengo» konnte nach dem Spiel über die Szene lachen, da Winterthur dennoch 1:0 gewann. (ram) Video: Youtube/Schuetzi tv

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen