Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die berühmte englische Härte

Ein Bodyslam der Extraklasse – doch nicht etwa auf der WWE-Tour sondern auf einem englischen Fussballrasen

22.02.15, 09:10 22.02.15, 12:14

video: youtube/Stockport

Nachdem er von Stockports Charlie Russel ziemlich übel gefoult wird, sieht Worcesters Shab Khan nur noch einen Ausweg: Er muss seinen Gegenspieler packen und mittels Body-Slam zu Boden schmettern. Ich meine, was bleibt ihm auch anderes übrig? Im anschliessenden Gerangel wird der Übeltäter danach auch noch gehörig rangenommen. Die Aktion scheint auf jeden Fall Wirkung gezeigt zu haben: Worcester gewinnt die Partie schlussendlich mit 2:0. (twu)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen