Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sicher ist sicher: François Hollande guckt 20 Sekunden Tour de France und lässt sich dabei mit Maschinenpistole bewachen

18.07.15, 16:41


gif: eurosport

gif: eurosport

Präsidentschaftswahlen sind in Frankreich erst 2017 wieder – François Hollande lässt sich die Gelegenheit zu einem kleinen Promo-Auftritt an der Tour de France trotzdem nicht entgehen. Zusammen mit Renndirektor Christian Prudhomme feuert er während der 14. Etappe die Spitzenfahrer vor dem Anstieg auf die Cote de Sauveterre an. Nach 20 Sekunden ist der Spuk vorbei – Hollande dampft ab und wir erhaschen am unteren Bildrand einen Blick auf die diskret versteckte Maschinenpistole seines Bodyguards. (dux)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Danke, Videobeweis! VAR entlarvt Neymar-Schwalbe – Schiri nimmt Penalty-Pfiff zurück

Brasilien rennt gegen Costa Rica im zweiten Gruppenspiel unentwegt an, doch das erlösende 1:0 will einfach nicht fallen. In der 78. Minute fällt Neymar dann nach einem kurzen Halten von Verteidiger Giancarlo Gonzalez im Strafraum, Schiedsrichter Björn Kuipers zögert keine Sekunde und pfeift Penalty.

Doch nach Konsultation des Video-Beweises nimmt der Holländer seinen Entscheid zurück. Doch kein Penalty – und das völlig zu Recht! Gonzalez zupft Neymar nur kurz am Trikot und dieser legt …

Artikel lesen