Sport

Sicher ist sicher: François Hollande guckt 20 Sekunden Tour de France und lässt sich dabei mit Maschinenpistole bewachen

18.07.15, 16:41

gif: eurosport

gif: eurosport

Präsidentschaftswahlen sind in Frankreich erst 2017 wieder – François Hollande lässt sich die Gelegenheit zu einem kleinen Promo-Auftritt an der Tour de France trotzdem nicht entgehen. Zusammen mit Renndirektor Christian Prudhomme feuert er während der 14. Etappe die Spitzenfahrer vor dem Anstieg auf die Cote de Sauveterre an. Nach 20 Sekunden ist der Spuk vorbei – Hollande dampft ab und wir erhaschen am unteren Bildrand einen Blick auf die diskret versteckte Maschinenpistole seines Bodyguards. (dux)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hier stürzt Olympiahoffnung Hablützel brutal auf die Halfpipe – «iPod» gewinnt in Laax

Iouri Podladtchikov präsentiert sich dreieinhalb Wochen vor dem olympischen Halfpipe-Wettkampf in guter Form. Der Schweizer gewinnt den Heim-Weltcup in Laax. Aus Schweizer Sicht gibt es allerdings auch einen brutalen Schreckmoment zu verzeichnen.

Der Zürcher David Hablützel, der Olympia-Fünfte von Sotschi 2014, stürzt bei seinem zweiten Run schwer und muss mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden. Noch ist unklar, wie schwer Hablützel sich verletzt hat. Er wurde zu …

Artikel lesen