Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chancentod in Down Under

Dieser Amateur dribbelt wie ein Weltmeister. Doch dann zeigt er, warum er nicht an der WM ist 

25.06.14, 10:32 25.06.14, 11:03

Wir können uns alle gut vorstellen, dass es um das fussballerische Niveau in den unteren Amateurligen Australiens nicht zum Besten steht. Doch beim Betrachten des obigen Videos staunen wir über die technischen Fertigkeiten von Emanuel Tombra, der im Spiel seiner Falcons beim Monash SC sämtliche Gegenspieler stehen lässt und dann auch noch den gegnerischen Torhüter gekonnt umkurvt. Als er die Kugel jedoch im leeren Kasten unterbringen will, bleibt einem gleich noch einmal der Mund offen stehen. Denn Tombra bringt das Kunststück fertig, den Ball aus kürzester Distanz nicht ins Tor, sondern an den Pfosten zu knallen. Es wäre die 2:1-Führung gewesen, am Ende verlieren die Falcons 1:2. (pre) Video: Youtube/FootballChaos



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Papa Valon tröstet Baby Neymar – und 6 weitere unheimliche Begegnungen 

Neymar hat in der Nacht nach dem Spiel gegen die Schweiz wohl noch von Valon Behrami geträumt: So intensiv wurde er vom Tessiner während des Matchs betreut.

Als Erinnerung bleiben ihnen die Schmerzen – und uns dieses ikonische Bild:

Dabei hätte alles so anders kommen können, wären die beiden nur in anderen Situationen aufeinander getroffen. (Wobei: So richtig angenehm wäre auch das für den Brasilianer nicht geworden.)

Wir haben da mal was gebastelt: 

Artikel lesen