Sport

Chancentod in Down Under

Dieser Amateur dribbelt wie ein Weltmeister. Doch dann zeigt er, warum er nicht an der WM ist 

25.06.14, 10:32 25.06.14, 11:03

Wir können uns alle gut vorstellen, dass es um das fussballerische Niveau in den unteren Amateurligen Australiens nicht zum Besten steht. Doch beim Betrachten des obigen Videos staunen wir über die technischen Fertigkeiten von Emanuel Tombra, der im Spiel seiner Falcons beim Monash SC sämtliche Gegenspieler stehen lässt und dann auch noch den gegnerischen Torhüter gekonnt umkurvt. Als er die Kugel jedoch im leeren Kasten unterbringen will, bleibt einem gleich noch einmal der Mund offen stehen. Denn Tombra bringt das Kunststück fertig, den Ball aus kürzester Distanz nicht ins Tor, sondern an den Pfosten zu knallen. Es wäre die 2:1-Führung gewesen, am Ende verlieren die Falcons 1:2. (pre) Video: Youtube/FootballChaos

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

Pascal Flury und Jakob Gubler sind Reporter für das Basler Newsportal «barfi.ch» und natürlich immer im Stadion, wenn ihr FC Basel spielt. Gegen den FC St.Gallen sind die beiden noch froh, als der ausgeliehene Cedric Itten eine Chance vergibt. 

Sie wissen auch weshalb er das tut: «Zum Glügg isch das nit sone riese Knipser, wel suscht wärer erstens bim FC Basel blybe und zweitens heter sunscht d Sangaller tatsägglig in Fyehrig chene brynge.»

Den Rest der Geschichte kennen wir: Cedric Itten hat …

Artikel lesen