Sport

«Wötsch Flättere ha?»

Hand Gottes reloaded – Journalist lernt auf die harte Tour, dass man Maradonas Verlobte nicht anflirten sollte

11.08.14, 16:09

Während der WM in Brasilien hat sich Diego Maradona im Stadion meistens von seiner Schokoladenseite gezeigt und hübsch für die TV-Kameras posiert. Höchste Zeit, wieder einmal einen handfesten Skandal loszutreten! Nach einem Familienausflug mit seiner Verlobten und Sohnemann Diego jr. wird Maradonas Auto von Journalisten umringt. Bereitwillig gibt der 53-jährige langfädige Statements ab – bis sich einer der Medienschaffenden erdreistet, seiner Angetrauten zuzuzwinkern. Bei sowas versteht die Hand Gottes keinen Spass! (dux) video: youtube/Daniel Enciso

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen