Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sedin auf Sedin – das muss Telepathie sein!

Blinder wie Henrik Sedin kann man einen Pass nicht spielen: In der Nacht auf Dienstag kurvt der Vancouver-Spieler hinters Tor und spielt, ohne zu schauen, per Backhand zurück an die blaue Linie. Dort steht sein Zwillingsbruder Daniel Sedin bereit, der die Scheibe per Slapshot in die Maschen donnert. Vancouver rettet sich somit in die Overtime und gewinnt die Partie gegen Los Angeles im Penaltyschiessen. Das Zuckerpässchen von Henrik Sedin war übrigens der 700. NHL-Assist des Schweden. 

(cma)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Weltrekord! Hier fliegen 34'798 Teddybären aufs Eis

Nicht das Resultat beherrscht die Schlagzeilen nach dem jüngsten AHL-Auftritt der Hershey Bears. Denn beim 6:3-Erfolg über die Binghamton Devils fliegen nach dem ersten Tor der Partie sagenhafte 34'798 Stofftiere aufs Eis.

Die Tradition, kuschlige Weihnachtsgeschenke für benachteiligte Kinder zu sammeln, ist längst auch in der Schweiz bekannt. Noch nie ist allerdings so eine Menge zusammengekommen wie nun in der Schoggi-Stadt Hershey. Die «Bears» knackten die alte Rekordmarke von 29'919 …

Artikel lesen
Link to Article