Sport

Was für ein Wahnsinnsschlag – versprochen, solch ein Hole-in-one hast du noch nie gesehen! 

11.04.16, 15:02

Beim US Masters in Augusta wird Danny Willett zur grossen Figur: Der Brite gewinnt das wichtigste Golf-Turnier des Jahres. Doch der wahre Held des Turniers heisst Louis Oosthuizen. Dem Südafrikaner gelingt an Loch 16 ein unfassbarer Hole-in-one. Der Abschlag gelingt Oosthuizen wie gewünscht, der kleine, weisse Ball fliegt perfekt aufs Green, dort liegt aber noch der Golfball von Kollege J.B. Holmes im Weg. Der Ball von Oosthuizen prallt an denjenigen von Holmes und findet danach tatsächlich den Weg ins Loch! Was für ein Ding, ich geh dann mal noch ein bisschen sabbern. (zap)

Am gleichen Loch gelang an den diesjährigen Masters übrigens auch Davis Love ein Hole-in-one! streamable

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Penaltys beweisen, wie grossartig Frauen-Eishockey tatsächlich ist

Das amerikanische Frauen-Team ist zum zweiten Mal nach 1998 Olympiasieger im Eishockey. Es besiegt im Final den «ewigen» Rivalen Kanada 3:2 nach Penaltyschiessen.

Und dieses Penaltyschiessen war wahnsinnig – wahnsinnig gut. Erst trifft Melodie Daoust wie damals Peter Forsberg in Lillehammer 1994. 

Als Vergleich, der Kult-Penalty von Peter Forsberg 1994:

Der Penalty von Melodie Daoust reichte aber nicht zum Sieg – die Amerikanerinnen zeigten bei ihren Versuchen nämlich ebenfalls ihre grossen …

Artikel lesen