Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was für ein Wahnsinnsschlag – versprochen, solch ein Hole-in-one hast du noch nie gesehen! 

11.04.16, 15:02

Beim US Masters in Augusta wird Danny Willett zur grossen Figur: Der Brite gewinnt das wichtigste Golf-Turnier des Jahres. Doch der wahre Held des Turniers heisst Louis Oosthuizen. Dem Südafrikaner gelingt an Loch 16 ein unfassbarer Hole-in-one. Der Abschlag gelingt Oosthuizen wie gewünscht, der kleine, weisse Ball fliegt perfekt aufs Green, dort liegt aber noch der Golfball von Kollege J.B. Holmes im Weg. Der Ball von Oosthuizen prallt an denjenigen von Holmes und findet danach tatsächlich den Weg ins Loch! Was für ein Ding, ich geh dann mal noch ein bisschen sabbern. (zap)

Am gleichen Loch gelang an den diesjährigen Masters übrigens auch Davis Love ein Hole-in-one! streamable

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zurück von der Strafbank – und gleich wieder aufeinander los 👊🏻👊🏻

Dank einem 4:0-Auswärtssieg in Tampa stehen die Washington Capitals zum ersten Mal seit 20 Jahren im Stanley-Cup-Final. Für Aufsehen sorgten während der Partie nicht nur die Torschützen – sondern auch zwei Faustkämpfe. Nach 13 Minuten kam es vor dem Tor der Lightning zu einer Keilerei, bei welcher Washingtons Jewgeni Kusnezow das Trikot ausgezogen wurde. Eine Schande, für die Tom Wilson den Übeltäter Braydon Coburn zur Rechenschaft ziehen wollte:

Die Schiedsrichter unterbanden einen Faustkampf …

Artikel lesen