Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unerwarteter Angriff von links

Nino Schurter muss bei seinem Sieg nicht nur die Gegner austanzen, sondern auch diese Kühe

Die 4. Etappe des Cape Epic 2014 bringt eine nächste Überraschung. Dieses Mal aber zum Glück mit glimpflichem Ausgang: Nino Schurter muss auf dem Weg zum Etappensieg mit Partner Philip Buys nicht nur die Gegner distanzieren, sondern auch diesen Kühen ausweichen, welche plötzlich seinen Weg kreuzten. Ausser einem kurzen Schock passierte nichts. (fox) Video: Gopro/Nino Schurter

Die gleiche Szene aus Sicht der GoPro von Frantisek Rabon, der gleich hinter Schurter und Buys fuhr. Video: GoPro/Frantisek Rabon



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NHL brutal – hier schiesst Garland gleich mit dem Gesicht ein Tor

«Garland trifft im vierten Spiel in Folge», titelt die NHL nach dem 3:2-Sieg der Arizona Coyotes über die Edmonton Oilers. Reichlich nüchtern, wenn man sieht, wie Conor Garland eines von zwei Toren in dieser Partie erzielt. Mitspieler Jordan Oesterle zieht im Powerplay voll ab und trifft Garland, der von einem Gegenspieler vors Tor geschubst wird, voll im Gesicht – und von da geht die Scheibe rein:

Wohl noch selten trifft die vielzitierte Floskel vom Stürmer, der dahin zu gehen hat, wo es weh …

Artikel lesen
Link zum Artikel