Sport

Schockstart für Bayern: Neuers Notbremse nach 78 Sekunden – Rot, oder?

15.04.15, 21:07 16.04.15, 10:16

Das Foul von Manuel Neuer. gif: SRF

Manuel Neuer holt nach 78 Sekunden Jackson Martinez von den Beinen. Er berührt den Ball klar nicht, kommt zwar von vorne, aber diskutieren muss man nicht: Das war Foul im Strafraum – und damit eine Notbremse. Und damit Penalty. Und damit Rot für Neuer. 

Umfrage

Hätte Manuel Neuer Rot sehen müssen?

1,162 Votes zu: Hätte Manuel Neuer Rot sehen müssen?

  • 71%Ja
  • 29%Nein

Doch Schiedsrichter Carlos Carballo lässt den roten Karton steckt und zückt nur Gelb. Man darf (oder soll) die Dreifachbestrafung verurteilen, aber solange sie gilt, wäre das Rot gewesen. Oder hat der spanische Schiedsrichter Grösse und Fingerspitzengefühl gezeigt und das Spiel nicht verfälschen wollen? Oder wollte er seinen Fehler von kurz davor kompensieren, weil Jackson Martinez Xabi Alonso eigentlich gefoult hatte? 

War es ein Foul von Jackson Martinez an Xabi Alonso? Gif: srf

Umfrage

War es Foul von Jackson Martinez an Xabi Alonso?

965 Votes zu: War es Foul von Jackson Martinez an Xabi Alonso?

  • 55%Ja
  • 45%Nein

Ach ja, der Penalty versenkte Quaresma souverän. Die besten Szenen der Partie – welche 3:1 für Porto endet – gibt es hier. Für alle Bayern-Fans: Ihr müsst stark sein, auch die weiteren Gegentore fallen nach groben Schnitzern. (fox)

Quaresma versenkt den Elfmeter souverän. gif: SRF

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Hitliste der 15 magischen Europacup-Nächte des FC Basel – Sieg gegen ManU auf Rang 8

Michael Lang sagt nach dem 1:0-Erfolg gegen Manchester United: «Dieser Sieg ist nicht hoch genug einzuschätzen.» Wir haben uns die 15 grössten Basel-Coups der letzten Jahre genau angeschaut und kommen auf ein anderes Resultat. 

Das entscheidende Spiel um den Einzug in die Zwischenrunde (Runde der letzten 16). Basel zeigt die vielleicht beste halbe Stunde der Schweizer Europacup-Geschichte und führt 3:0. Am Ende zittert man sich zum 3:3. Basel ist weiter. Das Remis fühlt sich an wie ein Sieg und brennt sich bei allen Schweizer Fussballfans ins Gedächtnis ein wie vorher oder nachher kaum eine Partie.

Letzter Spieltag der Gruppenphase, Basel liegt einen Punkt hinter Manchester United und weiss: Ein Sieg und man steht …

Artikel lesen