Sport

Die besten 15 Sekunden in der Karriere eines englischen Eishockeygoalies

13.04.17, 15:12 14.04.17, 07:38

Video: streamable

Mike Will ist Torhüter bei den Guildford Flames. Das ist nicht etwa ein Farmteam der Calgary Flames aus der NHL, sondern eine Eishockeymannschaft der English Premier Ice Hockey League (EPIHL), einer von zwei englischen Hockeyligen. Eishockey in England? Doch, das gibt es. Das Niveau ist allerdings überschaubar. In der Champions Hockey League blieben die Sheffield Steelers, die Nottingham Panthers und der Braehead Clan, jeweils chancenlos.

Doch Mike Will schafft es, sein ganzes Können in nur 15 Sekunden unter Beweis zu stellen. Im Spiel gegen die Sheffield Steeldogs zeigt er in dieser kurzen Zeit gleich mehrere tolle Paraden. Das Video dazu lädt er selbst auf Twitter hoch mit dem Kommentar: «Wahrscheinlich die besten 15 Sekunden meiner Karriere.» (abu)

Die 50 besten T-Shirts für weibliche Hockey-Fans

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen