Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rekord gebrochen

«Soccer» ist in den USA mittlerweile so beliebt, dass 109'318 Fans ins Stadion kommen – aber nur wenn Manchester United gegen Real spielt

03.08.14, 09:17 03.08.14, 09:39

Der Fussball-Hype in den USA nimmt kein Ende. Nach der Euphorie rund um Jürgen Klinsmanns US-Boys bei der WM fällt in der Nacht auf Sonntag der Zuschauerrekord: 109'318 Fans versammeln sich im «The Big House» in Michigan, um eine gepflegte Partie «Soccer» zu sehen. 

Da dürften einige MLS-Teams ziemlich neidisch werden, denn auf dem Rasen kicken mit Manchester United und Real Madrid zwei Teams vom alten Kontinent. Das Team von Trainer Louis Van Gaal gewinnt dank Toren von Ashley Young (2) und Javier Hernández mit 3:1 und steht am Montag im Final des International Champions Cup gegen Liverpool. (dux)

Alle Tore und Highlights der Rekord-Partie zwischen Manchester United und Real Madrid. video: youtube/Football Live Streams



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen