Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er ist blind. Aber er dribbelt besser als wir alle zusammen!



Play Icon

Video: streamable

Was für ein Tor von Behzad Zadaliasghar! Der Iraner dribbelt sich durch alle vier marokkanischen Gegner und schiebt dann überlegt ein. Der Ball klebt ihm dabei förmlich am Fuss, als er auf kleinstem Raum um seine Gegner tanzt. Das besondere dabei: Zadaliasghar ist blind. Er verlässt sich nur auf sein Gehör. Kein Wunder wird der Treffer zum 2:0 frenetisch gefeiert. Und wir müssen leider festhalten: Könnten wir so nicht mal, wenn wir den Ball sehen (und viele wären wohl schon beim permanenten Hin- und Herspielen des Balles zwischen den eigenen Füssen überfordert. (fox)

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Statler 15.09.2016 14:54
    Highlight Highlight Also ehrlich, Watson, der Spieler ist nicht blind, er kann nur nichts sehen, wegen der Maske vor den Augen. Ein kleiner aber feiner Unterschied. So langsam gehen mir Eure Clickbait-Titel auf den Keks. Ich hab' angefangen Watson zu lesen, weil ich genau das bei anderen Publikationen nicht mag. Und jetzt schlagt Ihr in dieselbe Bresche. Uncool, wirklich.
    • Antwoord 15.09.2016 20:58
      Highlight Highlight Also ich habe jetzt nicht sonderlich lange recherchiert, aber das soll wohl ein Spiel bei den Paraolympics 2016 in Rio gewesen sein und Behzad Zadaliasghar ist offenbar ein sehbehinderter Spieler. Ich schätze mal, dass die blinden Fussballer der Paraolympics, auch wenn sie nichts sehen, Augenbinden tragen müssen um entweder Betrug vorzubeugen oder um für alle Sehbehinderten die gleichen Voraussetzungen zu schaffen...Also chill mal...
    • Statler 15.09.2016 22:05
      Highlight Highlight Mea culpa. Ich habs mittlerweile auch rausgefunden. N kleiner hinweis auf die pParalympics im Artikel wäre für absolute Sportbanausen wie mich vielleicht nett gewesen, aber trotzdem; Asche auf mein Haupt

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article